Schulen

Erste Coronafall-Meldung nach Start des Wechselunterrichts vor zwei Wochen

Zwei Wochen nach dem Start des Wechselunterrichts an Schulen in NRW gibt es den ersten Coronafall in Castrop-Rauxel. An einer Offenen Ganztagsschule war eine Betreuungsperson infiziert.
An dieser Schule in Castrop-Rauxel gab es einen Positivfall in der OGS. ©

Die Hans-Christian-Andersen-Schule in Deininghausen meldet am Montagvormittag einen positiven Fall unter dem Personal der Offenen Ganztagsbetreuung. Auch für zwei weitere Kontaktpersonen und 13 Kinder wird nach Absprache mit dem Kreisgesundheitsamt eine Quarantäne notwendig und ein Testangebot gemacht, teilt Stadt-Sprecherin Nicole Fulgenzi am späten Vormittag mit. Die Eltern seien informiert.

In der vergangenen Woche waren rund die Hälfte der Kinder in der Schule. Laut Schul-Leiterin Rosie Uysal kamen maximal 63 Schüler an einem Schultag zusammen, am nächsten Schultag die andere Hälfte. Hinzu kamen weitere 20 Schüler in der Betreuung täglich.

In dieser Woche geht der Schulbetrieb nun in Vollauslastung weiter: Seit Montag (8.3.) sind 113 Kinder in der Förderschule mit Sitz in Deininghausen. Dabei sind die 13 Kinder, die sich in Quarantäne befinden, ausgenommen.

Lesen Sie jetzt