Nils Bettinger: „Man lässt uns hier verhungern, am ausgestreckten Arm“

hzKommunalwahl 2020

Nils Bettinger ist bei der Kommunalwahl am 13. September der FDP-Kandidat für das Bürgermeisteramt. In seinen Augen ist in der Stadt viel liegen geblieben, seit Rajko Kravanja im Amt ist.

Castrop-Rauxel

, 26.08.2020, 17:55 Uhr

Bei der Kommunalwahl am 13. September entscheiden die Castrop-Rauxeler auch über den Bürgermeister-Posten. Nils Bettinger kandidiert zum zweiten Mal nach 2015 für die FDP. Vor fünf Jahren hat er 4,8 Prozent der Stimmen erhalten.

Obwohl er sich nach eigenen Angaben mit Amtsinhaber Rajko Kravanja gut versteht, hat er seiner Ansicht nach für ihn viel verpasst: „Wir haben ganz viele Dinge, die wir da noch regeln müssen, wo ich sage, da ist viel zu wenig passiert.“

Im Video-Interview mit Matthias Langrock äußert er sich außerdem zur Finanzierung von Projekt-Ideen und dazu, wie er Castrop-Rauxel von seinen Schulden befreien will.

Video
Interview mit FDP-Spitzenkandidat Nils Bettinger zur Bürgermeisterwahl 2020 in Castrop-Rauxel

Lesen Sie jetzt