Marktplatz

Unterirdischer Mülleimer brennt auf dem Castroper Markt – schon wieder

Plötzlich rückt die Feuerwehr in der Castroper Altstadt an und rollt einen Schlauch aus. Literweise Wasser fließen unter die Erde. Was steckt hinter diesem Einsatz am Mittwoch?
In diesem Mülleimer am Castroper Marktplatz brannte am Mittwochvormittag Unrat.
In diesem Mülleimer am Castroper Marktplatz brannte am Mittwochvormittag Unrat. © Feuerwehr Castrop-Rauxel

Mittwoch, 11.30 Uhr. Es ist sonnig und warm, doch die Mai-Idylle rund um den Reiterbrunnen wird durchbrochen von einem Feuerwehreinsatz: Es qualmt aus einem Mülleimer vor der Filiale der Targobank, der sich für Beobachter überraschend als umlegbar herausstellt. Wenig später ist das kleine Spektakel schon vorüber.

Später wird der Hintergrund klar: Die Feuerwehr wurde zum Castroper Marktplatz gerufen. Dort brannte es in jenem unterirdischen Papierkorb. Die Feuerwehr war nach Angaben der Stadt mit neun Einsatzkräften für etwa 20 Minuten im Einsatz. Dann war der Einsatz beendet, das Feuer gelöscht.

Wenig später ist alles wieder wie vorher. Es war aber nicht das erste Mal, dass hier ein Feuerwehreinsatz nötig wurde: Im Juli 2021 geschah an selber Stelle das gleiche. Damals löschte ein Beobachter den Brand selbst. Als die Feuerwehr damals eintraf, deckte sie die Brandstelle nur noch zur Sicherheit zusätzlich mit Löschschaum ab.

Verletzt wurde in beiden Fällen niemand. Vermutlich werden die Brände durch Zigarettenkippen ausgelöst. Für die gibt es oben auf dem Mülleimer einen Aschenbecher. Man sollte die Kippen nicht in den Abfall-Schlitz einwerfen.

Beschädigt wurde der Mülleimer durch den Brand nicht, sagt die Stadtverwaltung auf Anfrage unserer Redaktion. Da er nun allerdings unter Wasser steht, ist er vorübergehend außer Betrieb.

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.