Für das Regenbogenhaus und Kind Clara geht ein Tausende-Euro-Traum in Erfüllung

Kita auf Schwerin

Der Lift in der Castrop-Rauxeler Kita Regenbogenhaus ist eingebaut. Am Sonntag steigt deshalb eine Sponsoren-Party auf Schwerin. Als Dankeschön für eine wunderbare Geschichte um die kleine Clara.

Schwerin

, 29.11.2019, 06:39 Uhr / Lesedauer: 1 min
Für das Regenbogenhaus und Kind Clara geht ein Tausende-Euro-Traum in Erfüllung

Clara Wiemann im Kindergarten Regenbogenhaus. Das Mädchen braucht einen Treppenlift, da es eine körperliche Behinderung hat. © Patrick Radtke (A)

Große Freude und Dankbarkeit im Regenbogenhaus auf Schwerin: Die Kita der evangelischen Kirchengemeinde Schwerin-Frohlinde vermeldet, dass der Treppenlift für die gehbehinderte Clara da ist.

Deshalb gibt es am Sonntag, 1. Dezember, eine Sponsoren-Party in den Räumlichkeiten Am Weißdorn 3. „Auf diesem Weg möchten wir allen Sponsoren nochmals herzlich danken“, sagt Kita-Leiterin Kirsten Eckert. Im Juni fehlten zur Realisierung noch 9000 Euro.

Jetzt lesen

Wer durch seine Spende mitgeholfen hat, ist zum gemütlichen Beisammensein eingeladen, bei dem der Lift eingeweiht werden soll. Beginn ist um 10 Uhr mit einem Gottesdienst in der Johanneskirche. Im Anschluss geht es in der Kindergarten, wo am 1. Advent in vorweihnachtlicher Stimmung gefeiert wird.

Lift kommt Kindern mit Behinderungen zu Gute

Der Lift ist zunächst für Clara Wiemann bestimmt, soll später natürlich aber auch anderen Kindern mit Handicap zu Gute kommen. Clara ist gehbehindert. Den Lift braucht es, damit sie die Treppen in der Kita, die über zwei Etagen geht, überwinden kann.

Im Frühjahr dieses Jahres waren der Wunsch und die Notwendigkeit in die Öffentlichkeit getragen worden. 14.140 Euro, das war die Ansage, waren erforderlich, um den Lift finanzieren zu können. Und jetzt ist er sogar schon eingebaut. Aus dem Regenbogenhaus heißt es: Das ist ein Grund zum Feiern.

Lesen Sie jetzt