Defektes Gasheizgerät

Verpuffung: Eigentümer von Gasheizgerät verhindert Schlimmeres

Die Feuerwehr Castrop-Rauxel musste zu einem Einsatz ausrücken. Ein defektes Gasheizgerät musste gelöscht werden. Dieser Tipp soll helfen, um solche Situationen zu vermeiden.
Der Eigentümer dieser Gasflasche hat dank seiner schnellen Reaktion Schlimmeres verhindert. © Feuerwehr Castrop-Rauxel

Gegen 22 Uhr am Samstagabend (12.3.) musste die Feuerwehr Castrop-Rauxel zur Bochumer Straße ausrücken. Laut Feuerwehr-Einsatzbericht ging es um eine „Lageerkundung Brand unklar“.

Die Stadt teilt mit, dass es eine Verpuffung mit Stichflamme an einem Gasheizgerät gegeben habe. „Der Eigentümer hat dieses geistesgegenwärtig löschen können und wurde dabei glücklicherweise nicht verletzt.“

Die Feuerwehrleute der Hauptfeuerwache drehten die Gasflasche ab und kontrollierten sie nochmal. Eine Gefahr ging wohl nicht mehr von der Flasche aus. Laut Stadtpressemitteilung handelte es sich wohl um einen technischen Defekt.

Tipp der Feuerwehr

Als Rat teilt die Stadt noch mit: „Die Feuerwehr empfiehlt vor der Inbetriebnahme solcher Geräte eine mehrfache Kontrolle des Sitzes des Druckminderers, um mögliche Unfälle zu vermeiden.“

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.