Um viel, um sehr viel Geld haben die falschen Polizisten einen Rentner aus Castrop-Rauxel gebracht. (Symbolfoto)
Um viel, um sehr viel Geld haben die falschen Polizisten einen Rentner aus Castrop-Rauxel gebracht. (Symbolfoto) © picture alliance/dpa
Landgericht Bochum

Geld vor die Tür gestellt: Falsche Polizisten ruinieren Castrop-Rauxeler

Mit einer perfiden Betrugsmasche stürzten „falsche Polizisten“ vor einem Jahr einen Rentner aus Castrop-Rauxel ins Unglück. Jetzt wurde ein Mitglied der Trickbetrügerbande bestraft.

Die Tat muss ein echter Albtraum gewesen sein. Vor fast genau einem Jahr deponierte ein Rentner (83) aus Schwerin im Vertrauen auf die Rettung durch einen Polizisten drei Sportaschen mit all seinen Ersparnissen und Wertgegenständen im Wert von 200.000 Euro an der Straße. Kurz danach musste er ernüchtert feststellen: Er war Opfer einer Bande von falschen Polizisten geworden.

Anrufe durch „Keiler“ aus der Türkei

Rentner aus Schwerin wurde im März 2020 angerufen

Notruf „110“ unbemerkt umgeleitet

Parallel-Prozess am Landgericht Dortmund

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.