Gestohlene Autos, Drogen, kein Führerschein und eine Verfolgungsfahrt

Polizei

Drei junge Männer, ein Dortmunder und zwei Castrop-Rauxeler, haben einen größeren Polizeieinsatz ausgelöst. Die Verfolgungsfahrt der Polizei führte von Dortmund aus auch nach Castrop-Rauxel.

Lütgendortmund, Castrop-Rauxel

, 04.09.2020, 09:28 Uhr / Lesedauer: 1 min
Durch Hangeney (im Bild der Osulfweg) ging die nächtliche Verfolgungsfahrt (Symbolbild).

Durch Hangeney (im Bild der Osulfweg) ging die nächtliche Verfolgungsfahrt (Symbolbild). © Stephan Schütze (Archiv)

Von Dortmund nach Castrop-Rauxel, dann wieder nach Kirchlinde und Marten führte eine Verfolgungsfahrt am Donnerstagmorgen. Für drei junge Männer im Alter von 16 bis 19 Jahren endete sie mit der Festnahme.

Eine Zivilstreife hatte gegen 3.10 Uhr auf der Provinzialstraße in Lütgendortmund ein Auto ohne Kennzeichen bemerkt. Eine Kontrolle schlug fehl, der Wagen flüchtete in nördliche Richtung. Über Castrop-Rauxel ging es zurück nach Dortmund, diesmal nach Kirchlinde. Zeitweise fuhr das flüchtende Auto mit stark überhöhter Geschwindigkeit.

Die Verfolgung ging weiter über die Bockenfelder Straße in das Wohngebiet Hangeney. Von dort raste das Auto Richtung Marten, wo es in der Straße Mühlensiefen mit zwei abgestellten Fahrzeugen kollidierte und letzlich zum Stillstand kam. In dem Auto befanden sich drei Männer, alle wurden festgenommen. Bei dem Unfall wurden sie leicht verletzt.

Die drei Männer hatten noch ein zweites Auto gestohlen

Der 19-jährige Fahrer aus Dortmund hatte keinen Führerschein und stand augenscheinlich unter Einfluss von Betäubungsmitteln. Ersten Ermittlungen zufolge war das Auto zuvor von dem Trio gestohlen worden. Zudem gaben sie an, ein weiteres Fahrzeug entwendet zu haben. Das zweite gestohlene Auto konnte in der Ursulastraße in Lütgendortmund gefunden werden. Die Polizisten stellten beide Fahrzeuge sicher.

Der 19-jährige Dortmunder sowie sein 18-jähriger Beifahrer aus Castrop-Rauxel verbrachten die Nacht im Polizeigewahrsam. Der dritte Insasse, ein 16-Jähriger aus Castrop-Rauxel, wurde den Erziehungsberechtigten übergeben. Auf die drei warten jetzt Verfahren unter anderem wegen Autodiebstahl, Fahren ohne Fahrerlaubnis und Drogen am Steuer

Lesen Sie jetzt

Ein Transporter hat sich am Montagabend auf der A2 in der Anschlussstelle Dortmund-Mengede/Waltrop überschlagen. Der Transporter mit rund 3000 Litern Heizöl war offenbar komplett überladen. Von Wiebke Karla

Lesen Sie jetzt