Händelweg: Bewohnerin (96) nach Wohnzimmer-Brand im Krankenhaus

Wohnungsbrand

Zu einem Feuer ist es am Donnerstagabend in einer Wohnung am Händelweg in Castrop-Rauxel gekommen. Während der Löscharbeiten musste das Mehrfamilienhaus evakuiert werden.

Castrop

, 10.01.2020, 10:46 Uhr / Lesedauer: 1 min
Händelweg: Bewohnerin (96) nach Wohnzimmer-Brand im Krankenhaus

In einem der Hochhäuser am Händelweg in Castrop ist am Donnerstagabend ein Feuer ausgebrochen. Das Wohnzimmer einer Wohnung war in Brand geraten. © Janine Jähnichen

In einer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus am Händelweg in Castrop ist es am Donnerstagabend (9. Januar) gegen 22.15 Uhr zu einem Brand gekommen. Im Wohnzimmer einer Wohnung war ein Feuer ausgebrochen. Die Feuerwehr Castrop-Rauxel rückte an und musste das Feuer löschen.

Wie die Polizei Recklinghausen in einer Mitteilung bekannt gab, hatte die 96-jährige Bewohnerin bei dem Brand Rauchgas eingeatmet, sie wurde zur ärztlichen Behandlung ins Krankenhaus gebracht. Für den Zeitraum der Löscharbeiten musste das Wohnhaus vollständig evakuiert werden.

Brandursache muss unklar

Die Bewohner konnten nach Abschluss der Arbeiten und nachdem das Haus durchgelüftet wurde wieder zurück in ihre Wohnungen.

Der durch den Brand entstandene Sachschaden wird laut Polizei auf 30.000 Euro geschätzt. Noch ist die Brandursache unklar. Das Fachkommissariat für Branddelikte hat die Ermittlungen zur Klärung der Ursache aufgenommen.

Lesen Sie jetzt