Harkortschule soll zur Kita werden - „Gespräche laufen noch“

hzKita

An der Harkortschule in Merklinde soll eine Kita entstehen. So steht es im Bedarfsplan der Stadt. Die Plätze werden wahrscheinlich dringend gebraucht. Wann es losgeht ist aber unklar.

Merklinde

, 13.01.2020, 11:55 Uhr / Lesedauer: 1 min

Derzeit schlägt der Puls von Kleinkind-Eltern höher. Viele warten auf einen Kindergartenplatz, viele wissen um die angespannte Lage in Castrop-Rauxel. Die Platzvergabe erfolgt ab Mittwoch,15. Januar.

Die Stadt gab sich in der Vergangenheit redliche Mühe, alle Kinder zu versorgen, musste dennoch Klagen von Eltern hinnehmen, die auf ihren Rechtsanspruch pochten. Im vergangenen Jahr hat die mobile Kita am Stadtmittelpunkt eröffnet und auch am Meisenweg in Ickern läuft bisher alles glatt. Im April sollen dort die ersten Kinder begrüßt werden und auch an der Holzstraße werden ab Sommer 75 Kita-Plätze in der Rasselbande geschaffen.

Jetzt lesen

Ob das reicht, ist fraglich. Der Bedarfsplan der Stadt sieht zusätzlich vor, dass in der ehemaligen Harkortschule in Merklinde eine Kita eröffnen soll, die Platz für 65 Kinder bietet. Im August soll es laut Plan losgehen. Politik und Verwaltung halten sich jedoch mit konkreten Aussagen zurück. Ende September des vergangenen Jahres erklärte Stadtsprecherin Nicole Fulgenzi kurz und knapp: „Derzeit laufen die Gespräche noch. Auch die politischen Gremien sind zu beteiligen.“

Derzeit vom Heimatverein genutzt

Unklar ist demnach, ob die ehemalige Schule, die zwischenzeitlich als Flüchtlingsunterkunft in Gebrauch war und derzeit unter anderem vom Heimatverein genutzt wird, dafür noch umgebaut werden muss, welche Gruppen geplant sind und in welcher Trägerschaft die Kita sein soll.

Jetzt lesen

Auch Anfang diesen Jahres gab es keine Neuigkeiten aus dem Rathaus. Fulgenzi: „Die Gespräche laufen noch.“ Da sich Eltern bisher über den Kita-Navigator - die Online-Vormerkung für alle Kitas der Stadt - nicht für die Kita in der Harkortschule anmelden konnten, stehen die Aussichten schlecht, dass dort tatsächlich ab August Plätze geschaffen werden. Die Einrichtungen am Meisenweg und an der Holzstraße sind zwar auch noch nicht bis ins Detail fertiggestellt, anmelden konnten sich die Eltern aber bereits.

Der Betriebsausschusses 2 (Familie, Jugend, Soziales und Bildung) tagt das nächste Mal am 20. Februar.

Lesen Sie jetzt