Herbstkirmes in der Castroper Altstadt fällt 2020 aus

Kirmes-Absage

Die beliebte Herbstkirmes in der Castroper Altstadt wird in diesem Jahr nicht stattfinden. Das gab der EUV am Mittwoch bekannt.

Castrop

, 15.07.2020, 13:10 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die Herbstkirmes ist normalerweise ein Riesen-Spaß für Groß und Klein.

Die Herbstkirmes ist normalerweise ein Riesen-Spaß für Groß und Klein. © Lynn Pies (Archiv)

Die traditionelle Herbstkirmes in der Castroper Altstadt sollte in diesem Jahr vom 18. bis zum 21. September 2020 stattfinden. Der EUV Stadtbetrieb sagt nun auch diese Veranstaltung wegen der Corona-Pandemie ab. Wie der EUV am Mittwoch (15.7.) mitgeteilt hat, richte man sich mit dieser Maßnahme nach den Vorgaben des Landes, wonach Großveranstaltungen bis zum 31. Oktober 2020 untersagt sind.

Der EUV Stadtbetrieb bittet um Verständnis, dass nach der Castroper Frühjahrskirmes und der Henrichenburger Kirmes nun auch die Castroper Herbstkirmes aufgrund der aktuellen Lage nicht stattfinden kann. „Die Absage dient dem Schutz der Bürgerinnen und Bürger und dem Schutz der Schaustellerinnen und Schausteller“, betont Vorstand Michael Werner.

65 Schausteller waren es im vergangenen Jahr

Im vergangenen Jahr waren rund 65 Schaustellerbetriebe zur traditionellen Herbstkirmes in die Castroper Altstadt gekommen. Auf der Kirmes bieten Karussells, Imbiss-Spezialitäten, Süßwaren und Spielgeschäfte den Besucherinnen und Besuchern alljährlich ein umfangreiches Erlebnis.

Lesen Sie jetzt