Herner Schlangenzüchter hatte noch viel mehr Tiere in seiner Wohnung an der Bruchstraße

Verschwundene Kobra

Die entwischte Kobra in Herne an der Stadtgrenze zu Castrop-Rauxel ist seit Freitagabend eingefangen. Doch nun kamen noch mehr Details zum Schlangenzüchter an der Bruchstraße ans Licht.

Castrop-Rauxel

, 03.09.2019, 14:30 Uhr / Lesedauer: 1 min
Herner Schlangenzüchter hatte noch viel mehr Tiere in seiner Wohnung an der Bruchstraße

Reptilienexperte Roland Byner trägt die entwischte Monokelkobra in einem Behälter aus dem Hauseingang. Das Tier wurde am Freitag gefangen. © picture alliance/dpa

Die gute Nachricht gab es Freitagabend: Reptilienexperten haben die Monokelkobra an der Stadtgrenze eingefangen, nachdem ein Mitarbeiter des EUV-Stadtbetriebs die Schlange auf einer Wiese hinter den Häusern an der Bruchstraße eingefangen hat.

Doch am Montagnachmittag veröffentlichte die Stadt Herne in einer Pressemitteilung noch weitere Infos zum Schlangenzüchter, der bis dato immer noch bestreitet, dass es sich um seine Schlange handelte, und das weitere Vorgehen.

So viele Tiere befanden sich in der Wohnung des Schlangenzüchters

In der Wohnung des Schlangenzüchters befanden sich nämlich nicht nur die 22 Schlangen. Neun Mäuse mit fünf Würfen, 16 Ratten, eine Gelbwangenschmuckschildkröte sowie zwei Leopardgeckos, die der Partnerin des Schlangenhalters gehören, lebten ebenfalls in der Wohnung und wurden nun Reptilienexperten übergeben.

Jetzt lesen

Der Einsatz wird den Schlangenhalter teuer zu stehen kommen

Wie teuer der tagelange Einsatz für den Schlangenhalter wird, steht noch nicht fest. Aber die Stadt Herne stellte klar, dass der Halter dafür verantwortlich sei und diesen in Rechnung gestellt bekommen wird.

„Das ist er aus unserer Sicht eindeutig. Hier greift die sogenannte Störerauswahl, bei der die Störung eindeutig einem Verursacher zuzuordnen ist“, so die Stadt Herne in einer Pressemitteilung.

Zudem werde noch ein Abgleich der gefundenen Schlangenhaut mit der Schlange gemacht.

Lesen Sie jetzt
Schlangen-Drama

Dieses Video zeigt, wie Reptilienexperte Roland Byner die Kobra von Herne fing

Die Kobra von Herne beschäftige halb Deutschland fast eine Woche. Dieses Video, das ein Mitarbeiter der Stadt Herne aufnahm, zeigt das Ende des Schlangen-Dramas im Keller. Von Tobias Weckenbrock

Lesen Sie jetzt