Tuncay Kus ist froh, dass sich an der Widumer Straße etwas tut. Seine Friseursalon ist genau gegenüber des verwucherten Grundstücks. © Julian Welz
Immobilien

Nachbar Tuncay Kus freut sich auf geplanten Neubau an der Widumer Straße

Nach einem Brand vor einigen Jahren liegt ein Grundstück an der Widumer Straße brach. Das verwucherte Grundstück macht wenig her. Nun tut sich etwas. Ein Neubau ist geplant. Nachbarn freut das.

Seit Jahren klafft eine Lücke in der Häuserfront auf der Widumer Straße. Neben dem Italiener Il Cariofo 3 hatte es gebrannt, das Haus wurde abgerissen. Nun wurde ein Schild aufgehängt. Es kündigt den geplanten Bau eines „barrierefreien und bezugsfertigen Wohn- und Geschäftshauses“ an.

Eigentumswohnungen müssen erst verkauft werden

Hoffnung: „Die Widumer Straße ist tot.“

Über den Autor

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.