Jeckes Jubiläumsjahr

CASTROP-RAUXEL Die kürzeste Session der letzten 150 Jahre macht der KG Rote Funken keine grauen Haare. Denn die Funken haben allen Grund zum feiern: sie begehen in diesen Tagen ihr erstes närrisches Jubiläum. Der 11. Geburtstag steht vor der Tür.

von Von Thomas Schroeter

, 14.01.2008, 16:16 Uhr / Lesedauer: 1 min

Und das stilvoll mit einem nichtöffentlichen Jubiläumsempfang am kommenden Sonntag, 20. Januar, im Frohlinder Golfclub. Bei dieser Feier sind nicht nur Vertreter der befreundeten vereine aus Castrop-Rauxel und Dortmund zu Gast.

Viele Ehrengäste zur Geburtstagsfeier

"Auch aus dem politischen Bereich", so kann Funken-Präsident Werner Appel stolz berichten, "haben wir sofort die Zusagen bekommen von Bürgermeister Johannes Beisenherz und sogar Landrat Jochen Welt." Beide werden mit ihren Ehefrauen den Roten Funken die Aufwartung machen, dazu Vertreter des Bundes Ruhr-Karneval und zur besonderen Freude der Jecken auch das Kinderprinzenpaar aus Dortmund.

Zum 11-Jährigen haben die Roten Funken standesgemäß auch eine Festzeitschrift erstellt, die in dieser Woche aus der Druckerei kommen soll.

In aller Öffentlichkeit wird dann am 2. und 3. Februar gefetet. Dann richten die Roten Funken, die im November 1997 mit damals 17 Gründungsmitgliedern an den Start gingen, im Bürgerhaus Bövinghausen an der Bockenfelder Straße ihre beiden großen karnevalistischen Sausen des Jahres aus. Am Samstag, 2. Februar, sind die großen Narren zur Jubiläumsveranstaltung eingeladen, die um 20.11 Uhr beginnen wird (Einlass ab 19 Uhr) und mit viel Programm und einer großen Tombola winkt (Eintritt kostet 4 Euro).

Einen Tag später dann, am Rosenmontag, 3. Februar, sind die kleinen Jecken beim Kinderkarneval willkommen. Der beginnt an gleicher Stelle um 15 Uhr, Einlass gibt es ab 14 Uhr. Der Eintritt kostet 2,50 Euro.

Schluss mit lustig bereits am 6. Februar

Am 5. Februar sind die Funken dann bei der Bacchusbeerdigung dabei und am 6. Februar treffen sie sich zum Fischessen im Vereinslokal Alt-Bövinghausen. Und dann ist auch schon Schluss mit der kurzen Jubiläums-Session.

Lesen Sie jetzt