Krankenwagen kippt auf A2 um

CASTROP-RAUXEL Die Castrop-Rauxeler Feuerwehr befreite am Samstagmorgen auf der A2 einen schwer verletzten Patienten aus einem verunglückten Krankenwagen.

von Von Petra Berkenbusch-Aust

, 03.02.2008, 13:37 Uhr / Lesedauer: 1 min
Der Krankenwagen war ins Schleudern gekommen und blieb auf der Seite liegen.

Der Krankenwagen war ins Schleudern gekommen und blieb auf der Seite liegen.

Der private Krankentransportdienst war mit dem Patienten, der festgeschnallt auf einer Trage lag, von Unna nach Gelsenkirchen unterwegs. Auf regennasser Fahrbahn verlor der 23-jährige Fahrer bei Recklinghausen-Ost die Kontrolle über den Wagen, der ins Schleudern geriet und auf der Seite liegen blieb.

Dabei erlitt der Patient schwere Verletzungen. Der Fahrer kam mit leichten Blessuren davon. Die Feuerwehr befreite den Kranken und sorgte für seine Überführung ins nächste Krankenhaus. Bei dem Unfall entstand Sachschaden von 40.000 Euro. Die Fahrbahn blieb während der Rettungsarbeiten gesperrt.

Lesen Sie jetzt