Mehr Corona-Infizierte in Castrop-Rauxel als je zuvor

Coronavirus

Die Stadt Castrop-Rauxel und der Kreis Recklinghausen haben am Dienstagvormittag neue Negativ-Rekorde bei den Zahlen der Corona-Infizierten gemeldet.

Castrop-Rauxel

, 13.10.2020, 11:35 Uhr / Lesedauer: 1 min

Die Corona-Situation im Kreis Recklinghausen und in Castrop-Rauxel hat sich deutlich verschlechtert. In Castrop-Rauxel hat es noch nie so viele aktive Corona-Infizierte gegeben wie an diesem Dienstag (13.10.). Und im Kreis sind noch nie zuvor so viele Neu-Infektionen gemeldet worden.

Die Zahl der akut Infizierten in Castrop-Rauxel stieg nach einer Mitteilung des Kreises Recklinghausen von 46 auf 51 Personen, die Zahl der Fälle seit Ausbruch der Corona-Pandemie von 283 auf 291 Personen. Davon gelten allerdings 235 Personen (Vortag: 232 Personen) als genesen. Fünf Menschen starben an den Folgen einer Covid-19-Infektion.

Jetzt lesen

So stark wie nie fiel auch der kreisweite Anstieg der Neuinfektionen aus: In den 24 Stunden von Montag (11 Uhr) auf Dienstag (11 Uhr) wuchs die Zahl der jemals Infizierten von 2715 auf 2806 Personen. Ein Netto-Anstieg um 91 Personen. 541 Personen gelten nun im Kreis Recklinghausen als akut mit dem Coronavirus infiziert. Am Vortag waren es noch 476 – zwei weitere Rekordzahlen. Die belegen: Die zweite Welle ist voll da.

Jetzt lesen

Die 7-Tage-Inzidenz stieg kreisweit auf den Spitzenwert von 64,9. Die rote Warnstufe gilt ab einem Wert von 50. Bezogen auf Castrop-Rauxel liegt dieser Wert nach Berechnungen des Kreises derzeit noch knapp unter der 50 bei 49.

Lesen Sie jetzt

Wir berichten täglich live und kostenlos über die Auswirkungen des Coronavirus in Castrop-Rauxel und Umgebung. In Castrop-Rauxel gibt es derzeit so viele akut Infizierte wie noch nie. Von Ronny von Wangenheim, Thomas Schroeter, Tobias Weckenbrock

Lesen Sie jetzt