Kurioser Feuerwehreinsatz: Tierische Erklärung für fliegende Funken

Feuerwehr in Castrop-Rauxel

Zeugen meldeten der Feuerwehr Castrop-Rauxel am Mittwochabend (4.3.) Rauchentwicklung in einem Aufzugsschacht. Eine große Rolle spielten dabei harmlose Insekten.

Habinghorst, Henrichenburg

, 05.03.2020, 18:04 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die Feuerwehr Castrop-Rauxel hatte am Mittwochabend einen kuriosen Einsatz in Henrichenburg.

Die Feuerwehr Castrop-Rauxel hatte am Mittwochabend einen kuriosen Einsatz in Henrichenburg. © dpa

Kurioser Einsatz der Feuerwehr Castrop-Rauxel am Mittwochabend (4.3.) in der Straße Alter Kirchplatz in Henrichenburg: Die Rauchentwicklung in einem Aufzugsschacht, die ein Zeuge um 19.24 Uhr gemeldet hatte, entpuppte sich als Wasserdampf.

Das berichtete auf Anfrage dieser Redaktion eine Sprecherin der Stadt Castrop-Rauxel. Noch lustiger klingt die Erklärung für den Funkenflug, den der Zeuge bemerkt haben will: „Das waren wahrscheinlich Insekten, die um eine Lampe herumgeflogen sind“, so die Sprecherin.

Glimmende Kabelreste an der Emscherböschung

Einen weiteren Einsatz für die Feuerwehr Castrop-Rauxel gab es am Donnerstagmorgen (5.3.) um 6 Uhr. Diesmal mussten die Einsatzkräfte nach Habinghorst fahren, in die kleine Straße Finefrau. „An der Emscherböschung glimmten Kabelreste, die wurden mit Erde abgedeckt“, so die Sprecherin.