Leitsystem soll Orientierung in der Stadt erleichtern

CASTROP-RAUXEL Die Projekte der Landesinitiative "Ab in die Mitte!" zeichnen sich im Besonderen dadurch aus, dass neben der Kaufmannschaft immer auch die Bürgerinnen und Bürger in den Prozess einbezogen werden.

von Ruhr Nachrichten

, 09.01.2008, 07:01 Uhr / Lesedauer: 1 min
Leitsystem soll Orientierung in der Stadt erleichtern

Die Rundgänge starten am Bürgerhaus.

In einem Recherche- und Dokumentationsprojekt soll jetzt unter dem Gesichtspunkt des demografischen Wandels eine Bestandsaufnahme der Mobilitätsqualität der Altstadt erarbeitet werden. In Form von "Stadtrundgängen" und einem anschließendem Workshop werden vom 8. bis zum 11. September bedarfsgerechte Verkehrsangebote, Erreichbarkeit, Sicherheit und Barrierefreiheit untersucht und bewertet. Mitmachen kann jeder. Treffpunkt ist an allen Tagen um 10 Uhr am Bürgerhaus Leonhardstraße. An den ersten beiden Tagen finden die Exkursionen statt, am 10. und 11. werten die Teilnehmer die Ergebnisse aus.

Die Workshopergebnisse werden am 12. September um 13.30 Uhr im Bürgerhaus Bürgermeister Johannes Beisenherz und der Öffentlichkeit vorgestellt.

Themen-Gruppen Für die Stadtrundgänge sollen vier Gruppen gebildet werden, die die Altstadt zu den Themen Verkehr, Gesundheit/Dienste/Beratung, Freizeit/Kultur/Bildung und (teil-)stationäre Hilfen/Wohnen erkunden und untersuchen. Jede Gruppe wird von einem Gruppenleiter über eine abgesteckte Route durch die Altstadt geführt. Die Teilnehmer müssen nicht an allen vier Tagen anwesend sein. Es können auch nicht trainierte und behinderte Menschen an den Exkursionen teilnehmen.

Agenda Altstadt Die Ergebnisse des Workshops bilden die Grundlage für ein Serviceangebot und Leitsystem zur Orientierung in der Altstadt. Die Gruppen verfassen darüber hinaus eine gemeinsame Erklärung, die als Vorstufe zu einer "Agenda Altstadt" dienen soll. Die "Agenda Altstadt" kann die Grundlage zur Erarbeitung von Zielvorgaben mit der Kommune bilden.

Anmeldungen für den Workshop bei Beate Kalinna vom Bereich Stadtentwicklung der Stadt Castrop-Rauxel, Tel. 106-2845, Email beate.kalinna@castrop-rauxel.de.

Lesen Sie jetzt