„Fiedler kann‘s“ lautete die Kampagne rund um den damals 54-Jährigen bei der Bürgermeisterwahl 2015. Jetzt tritt der Grüne wieder an, allerdings für Grüne, FWI und Linke zusammen. Damit käme er auf ein Stimmenpotenzial von rund 20 Prozent, nimmt man die Ratswahl 2014 zur Grundlage dieser Rechnung.
„Fiedler kann‘s“ lautet die Kampagne rund um den damals 54-Jährigen bei der Bürgermeisterwahl 2015. Jetzt tritt der Grüne wieder an, allerdings für Grüne, FWI und Linke zusammen. Damit käme er auf ein Stimmenpotenzial von rund 20 Prozent, nimmt man die Ratswahl 2014 zur Grundlage dieser Rechnung. © Michael Fritsch (A)
Kommunalwahl 2020

Manfred Fiedler wird Bürgermeisterkandidat von Grünen, Linken und FWI

Die Grünen, FWI und Linke schicken einen gemeinsamen Bürgermeister-Kandidaten ins Rennen. Antreten wird Grünen-Politiker Manfred Fiedler, der sich schon 2015 um das Amt beworben hatte.

Bündnis 90/Die Grünen, die Freie Wählerinitiative und die Linke haben sich nun doch noch auf einen gemeinsame Bürgermeisterkandidaten geeinigt: Gegen Rajko Kravanja (SPD), Oliver Lind (CDU) und Nils Bettinger (FDP) tritt am 13. September 2020 Manfred Fiedler an. Der Ratsherr der Grünen trat dem Stadtverband 2013 bei, engagierte sich aber schon in den 1980er-Jahren für die Partei. Der 59-Jährige ist seit 2014 Ratsherr der Fraktion.

Er war einer der Chefs am Klinikum Dortmund

Stimmenpotenzial von um die 20 Prozent – auf Basis von 2014

Über die Autorin
Castrop-Rauxel und Dortmunder Westen

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.