Coronavirus

Nächster Fall: Mann (59) aus Castrop-Rauxel stirbt an Corona-Infektion

Erneut gibt es in Castrop-Rauxel einen Todesfall nach einer Corona-Infektion. Das meldet der Kreis Recklinghausen am Mittwoch (20.7.). Er ist nicht der einzige Tote im Kreisgebiet.
© Grafik Klose

Erst am Montag (18.7) wurde ein Corona-Todesfall aus Castrop-Rauxel durch den Kreis Recklinghausen gemeldet. Nun, nur zwei Tage später, gibt es einen erneuten Todesfall im Zusammenhang mit dem Coronavirus.

Wie der Kreis am Mittwochmorgen (20.7.) mitteilte, ist diesmal ein 59-jähriger Mann aus Castrop-Rauxel nach einer Infektion mit dem Coronavirus verstorben.

Insgesamt wurden am Mittwoch vom Kreis zwölf Todesfälle für das gesamte Gebiet gemeldet. Neben dem Mann aus Castrop-Rauxel sind eine 85-jährige Frau aus Dorsten, eine 84-jährige Frau und ein 82-jähriger Mann aus Gladbeck, eine Frau im Alter von 59 Jahren und ein Mann im Alter von 82 Jahren aus Herten, eine 95-jährige Frau und zwei Männer im Alter von 67 und 71 Jahren aus Marl, eine Frau im Alter von 81 Jahren aus Oer-Erkenschwick, eine 88-jährige Frau aus Recklinghausen sowie ein Mann aus Waltrop im Alter von 38 Jahren ihrer Infektion mit Covid-19 erlegen.

Damit steigt die Zahl der Todesfälle im Kreis auf 1413. Insgesamt gab es bislang 186.331 Fälle mit dem Coronavirus. Die aktuelle Sommerwelle sorgt dafür, dass die Inzidenz im Kreis wieder auf 604,8 gestiegen ist. Wie hoch der Wert für Castrop-Rauxel ist, ist unklar. Städte-Werte werden nur noch freitags vom Kreis Recklinghausen veröffentlicht.

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.