Polizei

Mehrere Verletzte bei Unfällen in Castrop-Rauxel am Wochenende

Vier Autounfälle mit Verletzten meldet die Castrop-Rauxeler Polizei für das Wochenende. Der jüngste Verletzte ist erst vier Jahre alt. Nach einem Unfallopfer wird gesucht.
Kurz hinter dem Engelsburgplatz krachte es.
Kurz hinter dem Engelsburgplatz krachte es. © RVR 2019 Aerowest / Meixner

In ihrem Bericht vom Sonntag meldet die Castrop-Rauxeler Polizei fünf Unfälle, die sich seit Freitag im Stadtgebiet ereignet haben. In mehreren Fällen verletzten sich dabei Castrop-Rauxelerinnen und Castrop-Rauxeler.

Bereits am Freitagmittag verletzte sich auf der Gerther Straße, Ecke Lindenstraße, eine 32-Jährige. Wie die Polizei berichtet, habe eine 41-jährige Frau die Radfahrerin gegen kurz vor 12 Uhr beim Abbiegen von der Lindenstraße auf die Gerther Straße übersehen. Die 32-Jährige stürzte und verletzte sich leicht am Ellenbogen. Dem Polizeibericht zufolge entstand an Auto und Rad ein Sachschaden in Höhe von circa 4000 Euro.

Kurze Zeit später wurde ein weiterer Radfahrer verletzt; diesmal am Engelsburgplatz. Wie es im Polizeibericht heißt, übersah eine 20-jährige Autofahrerin den vermutlich jugendlichen Radfahrer, der sich „unerlaubt“ von der Unfallstelle entfernte. Die Polizei beschreibt ihn wie folgt:

  • Ca.15-17 Jahre alt
  • Ca. 1,75m groß
  • Schwarz/rotes Mountainbike
  • Kopfhörer in den Ohren

Am frühen Abend gegen kurz vor 18 Uhr ereignete sich dann auf dem Altstadtring in Castrop-Rauxel ein Unfall, bei dem ein Kind verletzt wurde. Wie es im Polizeibericht heißt, sei der Vierjährige „unvermittelt“ auf die Fahrbahn getreten und dabei vom Wagen eines 46-jährigen Hattingers erfasst worden, der den Altstadtring in Fahrtrichtung Süden befuhr. Der Junge wurde aber nur leicht verletzt.

Lkw-Fahrer fährt in Kipper und verletzt sich

Den vierten Unfall des Wochenendes verzeichnete die Polizei am Samstagmittag

in Ickern: Dort habe gegen kurz vor 12 Uhr mittags ein 54-jähriger Lkw-Fahrer auf der Recklinghauser Straße einen haltenden Lkw-Kipper übersehen. Dabei verletzte sich der 54-Jährige dem Bericht zufolge leicht und musste ins Krankenhaus gebracht werden. Der 58-jährige Fahrer des Kippers blieb unverletzt. Der Sachschaden lag bei 15.000 Euro.

Bei einem fünften Unfall wurde zwar niemand verletzt, aber der Verursacher beging dem Polizeibericht zufolge Fahrerflucht. Wie es in der Meldung heißt, habe ein nachträglich ermittelter 67-jähriger Castrop-Rauxeler am Samstag gegen kurz nach 13.30 Uhr an der Cottenburgstraße an einer engen Stelle ein geparktes Auto berührt. Dabei sei ein Sachschaden in Höhe von 2500 Euro entstanden.

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.