„Mein Ickern“ bittet zur Abstimmung für Deutschen Engagementpreis

„Mein Ickern“

Der Verein „Mein Ickern“ ist für den Deutschen Engagementpreis nominiert. Ab sofort können Freunde und Förderer online abstimmen, damit der Publikumspreis nach Castrop-Rauxel kommt.

Ickern

18.09.2019, 07:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
„Mein Ickern“ bittet zur Abstimmung für Deutschen Engagementpreis

Der Verein „Mein Ickern“ mit dem Vorsitzenden Marc Frese (M.) hat im Jahr 2018 den Publikumspreise beim Deutschen Nachbarschaftspreis der nebenan.de-Stiftung gewonnen. © Christian Klant

„Mein Ickern“ ist für den Deutschen Engagementpreis nominiert, da der Verein im vergangenen Jahr die Publikumspreise beim Deutschen Nachbarschaftspreis der nebenan.de-Stiftung und beim Engagementpreis NRW der Landesregierung NRW gewonnen hat.

Ab sofort läuft die Abstimmphase beim Online-Voting zum Publikumspreis beim Deutschen Engagementpreis. Marc Frese, Vorsitzender von „Mein Ickern“, bittet Freunde und Förderer, fleißig abzustimmen. Das Voting läuft noch bis zum 24. Oktober.

Preisgeld in Höhe von 10.000 Euro

Der Publikumspreis ist mit ein einem Preisgeld in Höhe von 10.000 Euro dotiert. Frese: „Falls wir den Deutschen Engagementpreis mit Eurer Hilfe nach Castrop-Rauxel holen, fließt das Preisgeld 1:1 in unsere Aktivitäten zum 800. Jubiläum von Ickern in 2020.“ Die Preisverleihung findet am 5. Dezember in Berlin statt.

Der Deutsche Engagementpreis ist der Dachpreis für bürgerschaftliches Engagement in Deutschland. Ziel ist es, die Anerkennungskultur in Deutschland zu stärken und mehr Menschen für freiwilliges Engagement zu begeistern. Initiator und Träger des seit 2009 vergebenen Deutschen Engagementpreises ist das Bündnis für Gemeinnützigkeit, ein Zusammenschluss der großen Dachorganisationen der Zivilgesellschaft in Deutschland.

Lesen Sie jetzt