Westenergie will in Castrop-Rauxel rund 6000 Anwohnern Glasfaseranschlüssen in die Häuser und Wohnungen verlegen. © Westenergie
Glasfaserausbau

Nach Kritik an Eon: Glasfaser in Castrop-Rauxel zu neuen Konditionen

Westenergie will gut 6000 Adressen mit Glasfaseranschlüssen ausstatten. Für die Vermarktung hagelte es Kritik. Jetzt bessert das Unternehmen nach. Für Castrop-Rauxeler hat das einen großen Vorteil.

Westenergie will schnelles Internet in den Norden von Castrop-Rauxel bringen. Deshalb kontaktieren derzeit Eon-Vertriebler die infrage kommenden Haushalte, denn ohne deren Einverständniserklärung dürfte Eon die Glasfaserleitung nicht auf dem Privatgrundstück verlegen.

Neuerung in der Vermarktungsstrategie

Neue Konditionen

Über die Autorin
Redakteurin
Geboren und aufgewachsen im Bergischen Land, fürs Studium ins Rheinland gezogen und schließlich das Ruhrgebiet lieben gelernt. Meine ersten journalistischen Schritte ging ich beim Remscheider General-Anzeiger als junge Studentin. Meine Wahlheimat Ruhrgebiet habe ich als freie Mitarbeiterin der WAZ schätzen gelernt. Das Ruhrgebiet erkunde ich am liebsten mit dem Rennrad oder als Reporterin.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.