Nur noch ein Infizierter: Castrop-Rauxel ist quasi wieder Corona-frei

hzCoronavirus

Viele Menschen sind das Thema Corona leid und sehen die Gefahr quasi überstanden, andere warnen vor der zweiten Welle. Derzeit zumindest ist das Virus in Castrop-Rauxel quasi ausgerottet.

Castrop-Rauxel

, 06.07.2020, 12:35 Uhr / Lesedauer: 2 min

Am 5. März traf sich die Castrop-Rauxeler Ärzteschaft zu einem vorbeugenden Corona-Gipfel. Am 12. März war es so weit: Der erste Corona-Fall in Castrop-Rauxel wurde gemeldet. Und am Abend des Tages kam gleich noch ein zweiter Fall hinzu. Seitdem hält uns der Virus in der Europastadt in Atem.

Gerade erst hat die Gastronomin Lilli Leuthold aus Vorsichtsgründen ihr Leuthold’s 1910 wegen eines Corona-Verdachtsfalls geschlossen, da meldet der Kreis Recklinghausen am Montagmorgen die neue Corona-Statistik.

Nur noch ein offizieller Corona-Fall

Demnach gibt es in Castrop-Rauxel jetzt offiziell nur noch einen einzigen aktuellen Corona-Fall. 137 Menschen aus der Europastadt haben sich seit jenem 12. März mit Covid-19 infiziert. Ein Patient ist im Zusammenhang mit der Infektion gestorben, 135 weitere Infizierte gelten Stand 6. Juli als genesen.

Jetzt lesen

Der Kreis Reklinghausen meldet insgesamt am Montag 1408 bestätigte Corona-Fälle im Kreis Recklinghausen, davon 1305 Genesene und 39 Todesfälle. Kreisweit gibt es also noch 64 Infizierte. Datteln, Dorsten, Haltern am See sind aktuell ohne Corona-Erkrankten, relativ viele Fälle werden noch in Gladbeck gezählt, das auch die meisten Corona-Toten zu beklagen hat (22). Hier die Zahlen im Detail:

Aktuell bekannte Fälle / Genesene / Todesfälle

Castrop-Rauxel 137 / 135 / 1

Datteln 57 / 56 / 1

Dorsten 157 / 152 / 5

Gladbeck 287 / 236 / 22

Haltern am See 84 / 84 / 0

Herten 100 / 95 / 1

Marl 130 / 120 / 1

Oer-Erkenschwick 209 / 201 / 3

Recklinghausen 186 / 168 / 4

Waltrop 61 / 58 / 1

In den letzten sieben Tagen hat es im Kreis Recklinghausen 32 Neuinfektionen gegeben. Die kritische Marke von 50 Neuinfizierten pro Woche auf 100.000 Einwohner liegt umgerechnet auf die Einwohnerzahl im Kreis Recklinghausen bei 308 Neuinfektionen, wird also aktuell nicht erreicht.

Jetzt lesen

Castrop-Rauxel galt schon einmal als komplett Corona-freie Zone. Am 3. Juni schrieb Bürgermeister Rajko Kravanja auf seiner Facebook-Seite: „Auch wenn in den Zahlen von heute noch 1 Infizierter steht, so wurde nach der Lagemeldung von heute Morgen noch die letzte Aufhebung der Quarantäne gefertigt und damit sind wir nun auch frei von bestätigten Infizierten (Coronafrei).“

Kein Grund, nachlässig zu werden

Schon vor gut einem Monat warnte Kravanja aber vor Übermut: Es sei durchaus möglich, dass Castrop-Rauxel keinen Infizierten habe, weil „keiner positiv getestet wurde“. Dass es offiziell keinen Infizierten mehr gebe sei „also noch lange kein Grund lockerer und nachlässiger zu werden“.

Daran hat sich auch heute nichts geändert, obwohl die Zahlen gut aussehen.

Lesen Sie jetzt

Die offizielle Statistik des Kreises Recklinghausen weist noch einen Castrop-Rauxeler aus, der am Coronavirus erkrankt ist. Doch die Zahl ist offenbar überholt. Von Matthias Langrock

Lesen Sie jetzt