Parkbad Nord noch zu: In diese Freibäder können Castrop-Rauxeler ausweichen

hzCoronavirus

Das lange Wochenende naht. Es wird warm. Freibäder dürfen öffnen. Die Castrop-Rauxeler müssten aber in Nachbarstädte ausweichen. Sie müssten dann entweder schnell sein oder vorher dort anrufen.

Castrop-Rauxel

, 20.05.2020, 15:00 Uhr / Lesedauer: 2 min

Die Öffnung von Freibädern unter Auflagen ist laut Landesregierung seit dem 20. Mai erlaubt. Die Ausnahme bilden reine Spaßbäder: Sie bleiben weiterhin geschlossen.

Die meisten Freibäder in der Region haben es bisher jedoch noch nicht geschafft, die strengen Hygiene-Auflagen organisatorisch so weit voranzutreiben, dass sie es bis zu diesem Brückentags-Wochenende schaffen. So bleiben die Bäder in Castrop-Rauxel, Dortmund, Bochum, Witten und Schwerte noch geschlossen.

Option 1: Herne

Freibad-Freunde können aber nach Herne und Recklinghausen ausweichen. Der Herner Südpool, Bergstraße 27, öffnet jeden Tag von 12 bis 19 Uhr. Zum Start gilt ein Einheitstarif in Form einer Tageskarte (4 Euro/ermäßigt 2,50 Euro/Familien 10 Euro), die man an der Kasse kaufen kann. Wer eine Dauerkarte hat, kann diese nutzen.

Maximal 200 Menschen dürfen allerdings aufs Gelände. Ist diese Zahl erreicht, könnten erst dann wieder Badegäste rein, wenn andere gehen. Kundenkontaktdaten sowie der Zeitpunkt des Betretens und des Verlassens des Freibades werden dokumentiert und vier Wochen unter Wahrung der Vertraulichkeit aufbewahrt, heißt es von der Stadt Herne.

Optionen 2 bis 4: Recklinghausen

Auch in Recklinghausen sind Schwimmer willkommen: Als erstes öffnet das Freibad Suderwich, Am Freibad 20, am Donnerstag, 21. Mai, um 9 Uhr sein Nichtschwimmerbecken. Es folgen die Mollbeck, Nesselrodestraße 8 (Samstag, 23. Mai, ab 7 Uhr) und das Südbad, Pappelallee 50, am Samstag, 30. Mai, ab 7 Uhr mit den Sportbecken. Die Stadt weist darauf hin, dass die Abstandregelung gilt. Der Schwimmteich in Suderwich, die Liegewiesen und andere Becken bleiben bis auf weiteres gesperrt.

Die Zahl der Besucher, die zeitgleich schwimmen können, ist auch hier begrenzt: Mollbeck und Südbad können von 60 Personen zeitgleich genutzt werden, das Nichtschwimmerbecken in Suderwich von 30 Personen. Wer dabei sein will, muss vorher anrufen und darf dann für 90 Minuten ins Schwimmbad.

Suderwich: Tel. (02361) 81000

Mollbeck: Tel. (02361) 923830

Südbad: Tel. (02361) 375890

Die Preise für Einzelkarten werden für die Dauer der Einschränkungen reduziert: Erwachsene: 2 Euro. Kinder: 1 Euro.

Auch die anderen Freibäder in der Region wollen in den nächsten Tagen und Wochen öffnen, arbeiten aber noch an den Schutzkonzepten.

Jetzt lesen

Lesen Sie jetzt