Angriffe mit Messer und Fäusten: Prügeleien am Berliner Platz und vor einer Kneipe

Polizei

Zwei Angriffe haben am Wochenende die Polizei in Castrop-Rauxel beschäftigt. Vor einer Kneipe trugen Männer einen Streit mit einem Messer aus. Zudem traten sechs Personen auf zwei Männer ein.

Castrop-Rauxel

, 03.02.2020, 15:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Angriffe mit Messer und Fäusten: Prügeleien am Berliner Platz und vor einer Kneipe

Zwei Männer sind in der Nacht zu Sonntag am Berliner Platz geschlagen und getreten worden. © Jens Lukas

Zwei Streitereien sind am Wochenende in Castrop-Rauxel mit Gewalttaten zu Ende gegangen.

Ein Streit hat vor der Kneipe „Zum Bus“ in der der Fußgängerzone in der Nacht zu Sonntag zu einem Messerangriff geführt. Zwei Männer waren nach Angaben der Polizei gegen 2.45 Uhr aus der Gaststätte verwiesen worden.

Draußen seien die Männer dann von zwei Männern angegriffen worden. Ein 44-Jähriger aus Castrop-Rauxel wurde dabei mit einem Messer schwer verletzt. Er musste im Krankenhaus behandelt werden.

Die Männer konnten die Angreifer vage beschreiben: Sie sollen 20 bis 30 Jahre alt gewesen sein und von normaler Statur. Einer hatte kurze, schwarze Haare. Der andere trug die Haare aufgestellt, die Seiten waren rasiert.

Männer schlugen und traten zu

In der Nacht zu Samstag hat eine Gruppe von sechs Personen zwei Männer am Berliner Platz in Rauxel angegriffen. Gegen 0.40 Uhr hat die Gruppe dort einen 25-Jährigen ohne festen Wohnsitz und einen 26-jährigen Castrop-Rauxeler geschlagen und getreten und dabei leicht verletzt.

Die beiden Männer konnten zwei der Tatverdächtigen beschreiben: Ein Mann soll 1,90 Meter groß und 17 bis 19 Jahre alt gewesen haben. Er trug eine graue Jacke und hatte schwarze Haare. Der zweite Mann soll ebenfalls 1,90 Meter groß gewesen sein, trug eine Lederjacke, eine dunkle Hose und ein schwarzes Basecap.

Hinweise

Hinweise erbittet das zuständige Kriminalkommissariat unter Tel. (0800) 2361 111.
Lesen Sie jetzt