Beim Abbiegen in Castrop-Rauxel: Zwei Verkehrsunfälle mit Radfahrern

Redakteurin
In Castrop-Rauxel sind am Freitag (11.3.) zwei Radfahrer verunglückt, einer von ihnen an der Dortmunder Straße/Goldschmiedingstraße.
In Castrop-Rauxel sind am Freitag (11.3.) zwei Radfahrer verunglückt, einer von ihnen an der Dortmunder Straße/Goldschmiedingstraße. © Lydia Heuser
Lesezeit

Innerhalb von gerade mal anderthalb Stunden verletzten sich zwei Radfahrer bei Verkehrsunfällen in Castrop-Rauxel. In beiden Fällen hatte ein Auto beim Abbiegen offenbar die Radfahrenden übersehen.

Wie die Polizei Recklinghausen mitteilt, sind am Freitag (11.3.) zwei Menschen bei Unfällen verletzt worden. Der erste Unfall ereignete sich an der Kreuzung Dortmunder Straße/Goldschmiedingstraße, um 14.42 Uhr. Eine 44-jährige Autofahrerin übersah beim Abbiegen einen 43-jährigen Radfahrer. Der Mann verletzte sich leicht an Ellenbogen und Bauch. Im Krankenhaus musste er ambulant behandelt werden, konnte dann aber wieder nach Hause. Der Gesamtschaden beläuft sich laut Polizeimeldung auf 500 Euro.

Radfahrer musste ins Krankenhaus

Der zweite Unfall war offenbar folgenschwerer. Hier verletzte sich der 66-jährige Radfahrer nicht nur leicht, sondern schwer. Um 16.14 Uhr übersah ein 28-jähriger Autofahrer an der Kreuzung Könighalt/Neuer Hellweg den Radfahrer und kollidierte mit ihm. Der Radfahrer hatte Verletzungen an Ellbogen und Arm und wurde ins Krankenhaus gebracht. Der Sachschaden an beiden Fahrzeugen beläuft sich laut Polizei auf 1500 Euro.

Laut Verkehrsunfallbericht der Polizei in Recklinghausen nimmt die Zahl der verunglückten Radfahrer in Castrop-Rauxel immer weiter zu. Wurden 2016 noch 38 verunglückte Radfahrer gezählt, waren es 2020 bereits 51.

Das lesen andere

FC Schalke 04

Magazin