Im St.-Rochus-Hospital gab es Coronavirus-Fälle. Die St.-Lukas-Gesellschaft ist sicher, dass es auch andere Krankenhäuser immer mal wieder treffen wird.
Im St.-Rochus-Hospital gab es Coronavirus-Fälle. Die St.-Lukas-Gesellschaft ist sicher, dass es auch andere Krankenhäuser immer mal wieder treffen wird. © Nora Varga
Coronavirus

Rochus-Stationsleiterin verteidigt Info-Fluss im Castroper Krankenhaus

Neun Coronavirus-Fälle im Rochus-Hospital zeigen: Auch Kliniken sind trotz aller Hygiene nicht vor Ansteckungen gefeit. Kritik an der internen Kommunikation kontert nun aber eine Stationsleiterin.

An welcher Stelle die Coronavirus-Infektionen im Castroper St.-Rochus-Hospital ausgebrochen war, das war unklar. Erst über eine interne Quelle war diese Information für unsere Redaktion zu validieren. Die St.-Lukas-Gesellschaft verwies unsere Redaktion bei Fragen zum Coronavirus-Ausbruch an die Kreisverwaltung und antwortete nur recht allgemein auf Fragen zu den Hygiene- Sicherheitsvorkehrungen.

„Es ist meine Pflicht“

Über den Autor
Redakteur
Gebürtiger Münsterländer, Jahrgang 1979. Redakteur bei Lensing Media seit 2007. Fußballfreund und fasziniert von den Entwicklungen in der Medienwelt der 2010er-Jahre.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.