Eine Million Euro für Schulen: Das wird in den Sommerferien gemacht

Bauarbeiten in den Ferien

Es tut sich was an den Castrop-Rauxeler Schulen. Mit Beginn der Sommerferien starten an vielen Schulen die Bauarbeiten. Dafür greift die Stadt tief in die leere Stadtkasse.

Castrop-Rauxel

, 15.07.2019 / Lesedauer: 2 min
Eine Million Euro für Schulen: Das wird in den Sommerferien gemacht

Das Ernst-Barlach-Gymnasium (EBG) bekommt in den Ferien eine Sonnenschutzanlage. © Iris Müller

Die Sommerferien werden traditionell dazu genutzt, nötige Baumaßnahmen in den Schulen voranzutreiben. Und auch in diesen Ferien investiert das städtische Immobilienmanagement in 13 Schulgebäuden und einer Sporthalle rund eine Million Euro, um insbesondere Arbeiten durchzuführen, die im laufenden Schulbetrieb nicht möglich sind.

Beispielsweise werden in der Willy-Brandt-Gesamtschule (WBG) an der Bahnhofstraße die Außentoiletten saniert.

Eine Million Euro für Schulen: Das wird in den Sommerferien gemacht

An der Willy-Brandt-Gesamtschule (WBG) werden die Außentoiletten saniert. © Anissa Sawatzki

In der Cottenburgschule auf Schwerin stehen die Erneuerung der Klassentüren sowie der Schließanlage auf dem Programm.

Für das Ernst-Barlach-Gymnasium (EBG) an der Lunastraße ist der Einbau einer Sonnenschutzanlage anberaumt.

Ein neuer Weg zum Schulgarten

Auch die Erich-Kästner-Schule sowie die Grundschulen Alter Garten und Am Hügel erhalten solche Anlagen. In der Grundschule am Hügel wird zudem noch der Weg zum Schulgarten neu befestigt.

Eine Kellerwandsanierung wird in der Elisabethschule in Angriff genommen. Das Mädchen-WC in der Wilhelmschule wird ebenso saniert wie die Lehrerinnen-Toilette der Marktschule Ickern. An diesem Standort werden zudem noch Akustik-Verbesserungen in einem Klassenraum vorgenommen.

Neue Umkleiden und Duschen

In der Sporthalle der Martin-Luther-King-Schule an der Uferstraße werden die Umkleiden und Duschen saniert.

Einige der Arbeiten im geplanten Umfang von circa 1.122.000 Euro werden auch nach den Sommerferien noch weitergeführt.

Lesen Sie jetzt
Halterner Zeitung WBG mit offenem Brief

Zweite Gesamtschule schon vor der Gründung gefährdet? Warnung an Politik und Verwaltung

Die Willy-Brandt-Gesamtschule lehnt die Neugründung einer Gesamtschule in Ickern und die Errichtung eines Teilstandorts ab. Ist das Angst vor neuem Wettbewerb oder statistischer Realismus? Von Tobias Weckenbrock

Lesen Sie jetzt