Wetterwarnung

Schwerer Sturm droht im Kreis Recklinghausen: Impfzentrum schließt

Im Kreis Recklinghausen soll am Dienstag (4.5.) Sturmtief „Eugen“ durchziehen. Deshalb bleibt das Impfzentrum in Recklinghausen geschlossen. Auf den Ersatztermin muss man einige Zeit warten.
Das Impfzentrum für den Kreis Recklinghausen muss Dienstag wegen einer Unwetterwarnung geschlossen bleiben. © Jörg Gutzeit

Der Deutsche Wetterdienst hat für den Kreis Recklinghausen eine Unwetterwarnung herausgegeben. Sturmtief „Eugen“ hat sich angesagt. Darauf hat der Kreis Recklinghausen reagiert. Ein Tag lang wird nicht geimpft im Impfzentrum.

Für den Zeitraum von 8 bis 20 Uhr ist mit schweren Sturmböen von bis zu 100 Kilometern pro Stunde in Kombination mit Schauern und Gewittern zu rechnen, teilte der Kreis am Montag mit. Bei Gewittern sollen auch einzelne orkanartige Böen um 105 Kilometer pro Stunde möglich sein.

Deshalb bleibt das Impfzentrum des Kreises Recklinghausen auf dem Konrad-Adenauer-Platz geschlossen. „Die Sicherheit der Besucher und Mitarbeiter des Impfzentrums geht vor“, erklärt Patrick Hundt, Leiter des Impfzentrums, „Alle, die einen Termin für diesen Tag gebucht haben, werden von uns informiert und bekommen kurzfristig einen Ersatztermin.“

2411 Termine mussten abgesagt werden, neue Terminierung dauert

Insgesamt waren für Dienstag 2411 Termine geplant. Wegen der hohen Auslastung des Impfzentrums kann die Neu-Terminierung mehrere Tage in Anspruch nehmen.

Bereits in der Nacht zu Dienstag soll der Wind nach Meldungen der Wetterdienste in der Nordwesthälfte Deutschlands auffrischen. Sturmtief „Eugen“ nähert sich dann von Westen. Die stärksten Sturmböen sind voraussichtlich am Nachmittag in Verbindung mit Regenschauern zu erwarten.

Lesen Sie jetzt