Sechs Männer schlagen und treten zwei Jugendliche aus Castrop-Rauxel

Raub

Sechs Männer haben am Wochenende zwei Jugendliche aus Castrop-Rauxel am Herner Bahnhof brutal attackiert. Die Gruppe konnte zunächst fliehen, dann konnte die Polizei einen Erfolg verbuchen.

Castrop-Rauxel

, 05.11.2019, 12:25 Uhr / Lesedauer: 1 min
Sechs Männer schlagen und treten zwei Jugendliche aus Castrop-Rauxel

Eine Gruppe von sechs Männern hat zwei Jugendliche aus Castrop-Rauxel attackiert. © picture alliance / dpa

Eine Gruppe von sechs jungen Männern hat am 1. November (Freitag) im U-Bahn-Bereich des Herner Bahnhofes zwei Jugendliche aus Castrop-Rauxel attackiert. Wie die Polizei mitteilt, versuchte die Gruppe, die beiden auszurauben - mit Schlägen und Tritten.

Bargeld gestohlen, Handy beschädigt

Die beiden Castrop-Rauxeler, 16 und 17 Jahre alt, waren gegen 0.45 Uhr auf dem Heimweg, als sie im U-Bahn-Bereich zunächst von der Gruppe angesprochen wurden. Danach verfolgten die sechs jungen Männer die Jugendlichen. Es folgte ein Gerangel, bei dem die Castrop-Rauxeler geschlagen und getreten wurden.

Wie die Polizei mitteilt, stahlen die Täter dabei Geld aus einer Geldbörse und beschädigten ein Handy. Schließlich konnten die beiden Castrop-Rauxeler fliehen und die Polizei alarmieren.

Polizei nimmt auch 14-Jährigen fest

Die Polizei leitete eine Fahndung ein und konnte schließlich drei Personen aufgrund der Personenbeschreibung festnehmen. Die Beamten brachten einen 14-jährigen Herner, einen 15-jährigen Lüdenscheider und einen 22-jährigen Herner zur Wache.

Die Ermittlungen dauern im zuständigen Kriminalkommissariat weiter an.

Lesen Sie jetzt