Simone Hendrich betreibt am Biesenkamp den Laden „Hendrich Strümpfe und mehr“ und will ab Dienstag wieder für alle Kunden am Start sein. © Hendrich
Einzelhandel

Simone Hendrich kann in ihrem Laden endlich wieder Kunden empfangen

Simone Hendrich verkauft am Biesenkamp Strümpfe, Mode und Accessoires. Weil sie ein ganz spezielles Sortiment anbietet, kann sie wieder voll für ihre Kunden da sein, erzählt die Geschäftsfrau.

Simone Hendrich betreibt am Biesenkamp den Laden „Hendrich Strümpfe & Mehr“. Der Lockdown wegen der Corona-Pandemie hatte sie im Winter ganz kalt erwischt. Gerade der Januar und Februar sind für sie Hauptsaison: „Die Leute kaufen unsere Waren, wenn es draußen so richtig kalt ist. Mit dem Lockdown geht uns damit eine der wichtigsten Einnahmezeiten des Jahres verloren.“ Die Soforthilfen des Bundes, die damals zugesagt wurden, trösteten die Geschäftsfrau nicht.

Und jetzt, wie geht es ihr jetzt, da der Lockdown nur teilweise und schleppend aufgehoben werden soll? „Weil ich in meinem Geschäft auch Stützstrümpfe und Diabetiker-Socken verkaufe, kann ich jetzt eigentlich wieder ganz normal öffnen“, erklärte sie unserer Redaktion am Freitag.

Allerdings brauche sie jetzt noch ein wenig Vorbereitung, um wieder mit allen Angeboten für ihre Kundinnen und Kunden zur Verfügung stehen zu können. Darum will sie ihr Geschäft am Biesenkamp 8 erst ab Dienstag, 9. März, wieder aufsperren.

Simone Hendrich hat den Laden 2019 übernommen

„Dann können meine Kunden wieder zu mir kommen“, so Simone Hendrich, die mit ihrem kleinen Geschäft, das sie im Jahr 2019 übernommen hatte, fernab von großen Modehäusern dazu beitragen möchte, „dass unsere Innenstadt durch Inhabergeführte Einzelhandelsgeschäfte belebt und attraktiv bleibt“.

Ab Dienstag steht sie dann wieder wie außerhalb des Lockdowns gewohnt täglich von 10 bis 13 Uhr und von 15 bis 18 Uhr und samstags von 10 bis 13 Uhr parat, um die Castrop-Rauxeler Damen- und Herrenwelt mit Strümpfen, Socken und Söckchen, aber auch mit Kleidung und Accessoires zu versorgen.

Ob die Kunden dann spontan zu ihr kommen oder lieber einen Termin vereinbaren möchten, um im Laden für sich sein zu können, ist Simone Hendrich egal. „Ich gehe da auf alle Wünsche der Kunden ein“, freut sie sich über jedes Wiedersehen mit Stammkunden und über jeden Neukunden.

Der Einkauf werde natürlich nach allen gängigen Corona-Regeln und mit Gesichtsmasken abgewickelt, da müssten sich die Kunden keinerlei Sorgen machen. Wer Rückfragen an Simone Hendrich hat oder einen Termin für einen Besuch am Besenkamp abmachen möchte, kann sich bei der Geschäftsfrau melden unter Tel. 01575 – 51 81 129.

Über den Autor
Castrop-Rauxel und Dortmunder Westen
1961 geboren. Dortmunder. Jetzt in Castrop-Rauxel. Vater von drei Söhnen. Opa. Blogger. Interessiert sich für viele Themen. Mag Zeitung. Mag Online. Aber keine dicken Bohnen.
Zur Autorenseite
Avatar
Lesen Sie jetzt