So bunt war "Castrop kocht über" 2017

Gourmetfest auf dem Altstadtmarkt

"Castrop kocht über" hat wieder auf den Altstadtmarkt gelockt: Von Mittwoch bis Sonntag servierten neun Gastronomen auf dem Marktplatz Leckereien vom "Ruhrpott Döner" bis zum Spargelauflauf. Hier gibt es alle Infos und viele Fotos zum Gourmetfest. Hat es ihre Erwartungen erfüllt? Bei uns im Artikel können abstimmen!

CASTROP-RAUXEL

14.06.2017, 16:15 Uhr / Lesedauer: 6 min

Zum ersten Mal geht "Castrop kocht über" 2017 auf dem sanierten Altstadtmarkt über die Bühne. Im Vorjahr war das Gourmetfest auf den Viehmarkt ausgelagert worden.

Hier geht es zum Eintrag für Sonntag

Hier geht es zum Eintrag für Samstag

Hier geht es zu unserem Bericht zu Freitag

Hier geht es zum Bericht von der Fortsetzung am Donnerstag

Hier geht es zum Bericht vom Auftakt am Mittwoch

Hier gibt es die wichtigsten Infos - Öffnungszeiten, Köche, Programm

Hier gibt es ein Interview mit Veranstalter Bubi Leuthold

Hier geht es zur Fotostrecke vom vergangenen Jahr

 

 

Weniger Andrang am Sonntag

Am Sonntag war der Andrang bei Castrop kocht über nicht mehr ganz so stark - "Heute war es einfach zu heiß", erklärt der Veranstalter Bubi Leuthold. Insgesamt sei das Konzept aber aufgegangen. Mit vielen verschiedenen Aufführungen von Tanzgruppen endete der letzte Tag des Gourmet-Festivals.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Castrop kocht über 2017: Der Sonntag

Am Sonntag war der Andrang bei Castrop kocht über nicht mehr ganz so stark - "Heute war es einfach zu heiß", erklärt der Veranstalter Bubi Leuthold. Insgesamt sei das Konzept aber aufgegangen. Mit vielen verschiedenen Aufführungen von Tanzgruppen endete der letzte Tag des Gourmet-Festivals.
18.06.2017
/
Castrop kocht über Tanz- und Ballettstudio Istvans Dance City© Volker Engel
Castrop kocht über Tanz- und Ballettstudio Istvans Dance City© Volker Engel
Verschiedene Tanzgruppen vom Tanz- und Ballettstudio Istvans Dance City traten am Sonntag bei Castrop kocht über auf.© Foto: Volker Engel
Verschiedene Tanzgruppen vom Tanz- und Ballettstudio Istvans Dance City traten am Sonntag bei Castrop kocht über auf.© Foto: Volker Engel
Verschiedene Tanzgruppen vom Tanz- und Ballettstudio Istvans Dance City traten am Sonntag bei Castrop kocht über auf.© Foto: Volker Engel
Verschiedene Tanzgruppen vom Tanz- und Ballettstudio Istvans Dance City traten am Sonntag bei Castrop kocht über auf.© Foto: Volker Engel
Verschiedene Tanzgruppen vom Tanz- und Ballettstudio Istvans Dance City traten am Sonntag bei Castrop kocht über auf.© Foto: Volker Engel
Verschiedene Tanzgruppen vom Tanz- und Ballettstudio Istvans Dance City traten am Sonntag bei Castrop kocht über auf.© Foto: Volker Engel
Verschiedene Tanzgruppen vom Tanz- und Ballettstudio Istvans Dance City traten am Sonntag bei Castrop kocht über auf.© Foto: Volker Engel
Verschiedene Tanzgruppen vom Tanz- und Ballettstudio Istvans Dance City traten am Sonntag bei Castrop kocht über auf.© Foto: Volker Engel
Verschiedene Tanzgruppen vom Tanz- und Ballettstudio Istvans Dance City traten am Sonntag bei Castrop kocht über auf.© Foto: Volker Engel
Verschiedene Tanzgruppen vom Tanz- und Ballettstudio Istvans Dance City traten am Sonntag bei Castrop kocht über auf.© Foto: Volker Engel
Verschiedene Tanzgruppen vom Tanz- und Ballettstudio Istvans Dance City traten am Sonntag bei Castrop kocht über auf.© Foto: Volker Engel
Verschiedene Tanzgruppen vom Tanz- und Ballettstudio Istvans Dance City traten am Sonntag bei Castrop kocht über auf.© Foto: Volker Engel
Verschiedene Tanzgruppen vom Tanz- und Ballettstudio Istvans Dance City traten am Sonntag bei Castrop kocht über auf.© Foto: Volker Engel
Verschiedene Tanzgruppen vom Tanz- und Ballettstudio Istvans Dance City traten am Sonntag bei Castrop kocht über auf.© Foto: Volker Engel
Verschiedene Tanzgruppen vom Tanz- und Ballettstudio Istvans Dance City traten am Sonntag bei Castrop kocht über auf.© Foto: Volker Engel
Verschiedene Tanzgruppen vom Tanz- und Ballettstudio Istvans Dance City traten am Sonntag bei Castrop kocht über auf.© Foto: Volker Engel
Verschiedene Tanzgruppen vom Tanz- und Ballettstudio Istvans Dance City traten am Sonntag bei Castrop kocht über auf.© Foto: Volker Engel
Verschiedene Tanzgruppen vom Tanz- und Ballettstudio Istvans Dance City traten am Sonntag bei Castrop kocht über auf.© Foto: Volker Engel
Verschiedene Tanzgruppen vom Tanz- und Ballettstudio Istvans Dance City traten am Sonntag bei Castrop kocht über auf.© Foto: Volker Engel
Verschiedene Tanzgruppen vom Tanz- und Ballettstudio Istvans Dance City traten am Sonntag bei Castrop kocht über auf.© Foto: Volker Engel
Verschiedene Tanzgruppen vom Tanz- und Ballettstudio Istvans Dance City traten am Sonntag bei Castrop kocht über auf.© Foto: Volker Engel
Verschiedene Tanzgruppen vom Tanz- und Ballettstudio Istvans Dance City traten am Sonntag bei Castrop kocht über auf.© Foto: Volker Engel
Verschiedene Tanzgruppen vom Tanz- und Ballettstudio Istvans Dance City traten am Sonntag bei Castrop kocht über auf.© Foto: Volker Engel
Verschiedene Tanzgruppen vom Tanz- und Ballettstudio Istvans Dance City traten am Sonntag bei Castrop kocht über auf.© Foto: Volker Engel
Verschiedene Tanzgruppen vom Tanz- und Ballettstudio Istvans Dance City traten am Sonntag bei Castrop kocht über auf.© Foto: Volker Engel
Verschiedene Tanzgruppen vom Tanz- und Ballettstudio Istvans Dance City traten am Sonntag bei Castrop kocht über auf.© Foto: Volker Engel
Verschiedene Tanzgruppen vom Tanz- und Ballettstudio Istvans Dance City traten am Sonntag bei Castrop kocht über auf.© Foto: Volker Engel
Verschiedene Tanzgruppen vom Tanz- und Ballettstudio Istvans Dance City traten am Sonntag bei Castrop kocht über auf.© Foto: Volker Engel
Verschiedene Tanzgruppen vom Tanz- und Ballettstudio Istvans Dance City traten am Sonntag bei Castrop kocht über auf.© Foto: Volker Engel
Verschiedene Tanzgruppen vom Tanz- und Ballettstudio Istvans Dance City traten am Sonntag bei Castrop kocht über auf.© Foto: Volker Engel
Verschiedene Tanzgruppen vom Tanz- und Ballettstudio Istvans Dance City traten am Sonntag bei Castrop kocht über auf.© Foto: Volker Engel
Verschiedene Tanzgruppen vom Tanz- und Ballettstudio Istvans Dance City traten am Sonntag bei Castrop kocht über auf.© Foto: Volker Engel
Verschiedene Tanzgruppen vom Tanz- und Ballettstudio Istvans Dance City traten am Sonntag bei Castrop kocht über auf.© Foto: Volker Engel
Verschiedene Tanzgruppen vom Tanz- und Ballettstudio Istvans Dance City traten am Sonntag bei Castrop kocht über auf.© Foto: Volker Engel
Verschiedene Tanzgruppen vom Tanz- und Ballettstudio Istvans Dance City traten am Sonntag bei Castrop kocht über auf.© Foto: Volker Engel
Verschiedene Tanzgruppen vom Tanz- und Ballettstudio Istvans Dance City traten am Sonntag bei Castrop kocht über auf.© Foto: Volker Engel
Verschiedene Tanzgruppen vom Tanz- und Ballettstudio Istvans Dance City traten am Sonntag bei Castrop kocht über auf.© Foto: Volker Engel
Verschiedene Tanzgruppen vom Tanz- und Ballettstudio Istvans Dance City traten am Sonntag bei Castrop kocht über auf.© Foto: Volker Engel
Verschiedene Tanzgruppen vom Tanz- und Ballettstudio Istvans Dance City traten am Sonntag bei Castrop kocht über auf.© Foto: Volker Engel
Verschiedene Tanzgruppen vom Tanz- und Ballettstudio Istvans Dance City traten am Sonntag bei Castrop kocht über auf.© Foto: Volker Engel
Verschiedene Tanzgruppen vom Tanz- und Ballettstudio Istvans Dance City traten am Sonntag bei Castrop kocht über auf.© Foto: Volker Engel
Verschiedene Tanzgruppen vom Tanz- und Ballettstudio Istvans Dance City traten am Sonntag bei Castrop kocht über auf.© Foto: Volker Engel
Verschiedene Tanzgruppen vom Tanz- und Ballettstudio Istvans Dance City traten am Sonntag bei Castrop kocht über auf.© Foto: Volker Engel
Verschiedene Tanzgruppen vom Tanz- und Ballettstudio Istvans Dance City traten am Sonntag bei Castrop kocht über auf.© Foto: Volker Engel
Verschiedene Tanzgruppen vom Tanz- und Ballettstudio Istvans Dance City traten am Sonntag bei Castrop kocht über auf.© Foto: Volker Engel
Verschiedene Tanzgruppen vom Tanz- und Ballettstudio Istvans Dance City traten am Sonntag bei Castrop kocht über auf.© Foto: Volker Engel
Verschiedene Tanzgruppen vom Tanz- und Ballettstudio Istvans Dance City traten am Sonntag bei Castrop kocht über auf.© Foto: Volker Engel
Verschiedene Tanzgruppen vom Tanz- und Ballettstudio Istvans Dance City traten am Sonntag bei Castrop kocht über auf.© Foto: Volker Engel
Verschiedene Tanzgruppen vom Tanz- und Ballettstudio Istvans Dance City traten am Sonntag bei Castrop kocht über auf.© Foto: Volker Engel
Verschiedene Tanzgruppen vom Tanz- und Ballettstudio Istvans Dance City traten am Sonntag bei Castrop kocht über auf.© Foto: Volker Engel
Verschiedene Tanzgruppen vom Tanz- und Ballettstudio Istvans Dance City traten am Sonntag bei Castrop kocht über auf.© Foto: Volker Engel
Verschiedene Tanzgruppen vom Tanz- und Ballettstudio Istvans Dance City traten am Sonntag bei Castrop kocht über auf.© Foto: Volker Engel
Verschiedene Tanzgruppen vom Tanz- und Ballettstudio Istvans Dance City traten am Sonntag bei Castrop kocht über auf.© Foto: Volker Engel
Verschiedene Tanzgruppen vom Tanz- und Ballettstudio Istvans Dance City traten am Sonntag bei Castrop kocht über auf.© Foto: Volker Engel
Verschiedene Tanzgruppen vom Tanz- und Ballettstudio Istvans Dance City traten am Sonntag bei Castrop kocht über auf.© Foto: Volker Engel
Verschiedene Tanzgruppen vom Tanz- und Ballettstudio Istvans Dance City traten am Sonntag bei Castrop kocht über auf.© Foto: Volker Engel
Verschiedene Tanzgruppen vom Tanz- und Ballettstudio Istvans Dance City traten am Sonntag bei Castrop kocht über auf.© Foto: Volker Engel
Verschiedene Tanzgruppen vom Tanz- und Ballettstudio Istvans Dance City traten am Sonntag bei Castrop kocht über auf.© Foto: Volker Engel
Verschiedene Tanzgruppen vom Tanz- und Ballettstudio Istvans Dance City traten am Sonntag bei Castrop kocht über auf.© Foto: Volker Engel
Verschiedene Tanzgruppen vom Tanz- und Ballettstudio Istvans Dance City traten am Sonntag bei Castrop kocht über auf.© Foto: Volker Engel
Verschiedene Tanzgruppen vom Tanz- und Ballettstudio Istvans Dance City traten am Sonntag bei Castrop kocht über auf.© Foto: Volker Engel
Verschiedene Tanzgruppen vom Tanz- und Ballettstudio Istvans Dance City traten am Sonntag bei Castrop kocht über auf.© Foto: Volker Engel
Verschiedene Tanzgruppen vom Tanz- und Ballettstudio Istvans Dance City traten am Sonntag bei Castrop kocht über auf.© Foto: Volker Engel
Verschiedene Tanzgruppen vom Tanz- und Ballettstudio Istvans Dance City traten am Sonntag bei Castrop kocht über auf.© Foto: Volker Engel
Verschiedene Tanzgruppen vom Tanz- und Ballettstudio Istvans Dance City traten am Sonntag bei Castrop kocht über auf.© Foto: Volker Engel
Verschiedene Tanzgruppen vom Tanz- und Ballettstudio Istvans Dance City traten am Sonntag bei Castrop kocht über auf.© Foto: Volker Engel
Verschiedene Tanzgruppen vom Tanz- und Ballettstudio Istvans Dance City traten am Sonntag bei Castrop kocht über auf.© Foto: Volker Engel
Verschiedene Tanzgruppen vom Tanz- und Ballettstudio Istvans Dance City traten am Sonntag bei Castrop kocht über auf.© Foto: Volker Engel
Verschiedene Tanzgruppen vom Tanz- und Ballettstudio Istvans Dance City traten am Sonntag bei Castrop kocht über auf.© Foto: Volker Engel
Verschiedene Tanzgruppen vom Tanz- und Ballettstudio Istvans Dance City traten am Sonntag bei Castrop kocht über auf.© Foto: Volker Engel
Verschiedene Tanzgruppen vom Tanz- und Ballettstudio Istvans Dance City traten am Sonntag bei Castrop kocht über auf.© Foto: Volker Engel
Verschiedene Tanzgruppen vom Tanz- und Ballettstudio Istvans Dance City traten am Sonntag bei Castrop kocht über auf.© Foto: Volker Engel
Verschiedene Tanzgruppen vom Tanz- und Ballettstudio Istvans Dance City traten am Sonntag bei Castrop kocht über auf.© Foto: Volker Engel
Verschiedene Tanzgruppen vom Tanz- und Ballettstudio Istvans Dance City traten am Sonntag bei Castrop kocht über auf.© Foto: Volker Engel
Verschiedene Tanzgruppen vom Tanz- und Ballettstudio Istvans Dance City traten am Sonntag bei Castrop kocht über auf.© Foto: Volker Engel
Verschiedene Tanzgruppen vom Tanz- und Ballettstudio Istvans Dance City traten am Sonntag bei Castrop kocht über auf.© Foto: Volker Engel
Verschiedene Tanzgruppen vom Tanz- und Ballettstudio Istvans Dance City traten am Sonntag bei Castrop kocht über auf.© Foto: Volker Engel
Verschiedene Tanzgruppen vom Tanz- und Ballettstudio Istvans Dance City traten am Sonntag bei Castrop kocht über auf.© Foto: Volker Engel
Verschiedene Tanzgruppen vom Tanz- und Ballettstudio Istvans Dance City traten am Sonntag bei Castrop kocht über auf.© Foto: Volker Engel
Verschiedene Tanzgruppen vom Tanz- und Ballettstudio Istvans Dance City traten am Sonntag bei Castrop kocht über auf.© Foto: Volker Engel
Verschiedene Tanzgruppen vom Tanz- und Ballettstudio Istvans Dance City traten am Sonntag bei Castrop kocht über auf.© Foto: Volker Engel
Verschiedene Tanzgruppen vom Tanz- und Ballettstudio Istvans Dance City traten am Sonntag bei Castrop kocht über auf.© Foto: Volker Engel
Verschiedene Tanzgruppen vom Tanz- und Ballettstudio Istvans Dance City traten am Sonntag bei Castrop kocht über auf.© Foto: Volker Engel
Verschiedene Tanzgruppen vom Tanz- und Ballettstudio Istvans Dance City traten am Sonntag bei Castrop kocht über auf.© Foto: Volker Engel
Verschiedene Tanzgruppen vom Tanz- und Ballettstudio Istvans Dance City traten am Sonntag bei Castrop kocht über auf.© Foto: Volker Engel
Verschiedene Tanzgruppen vom Tanz- und Ballettstudio Istvans Dance City traten am Sonntag bei Castrop kocht über auf.© Foto: Volker Engel
Verschiedene Tanzgruppen vom Tanz- und Ballettstudio Istvans Dance City traten am Sonntag bei Castrop kocht über auf.© Foto: Volker Engel
Verschiedene Tanzgruppen vom Tanz- und Ballettstudio Istvans Dance City traten am Sonntag bei Castrop kocht über auf.© Foto: Volker Engel
Verschiedene Tanzgruppen vom Tanz- und Ballettstudio Istvans Dance City traten am Sonntag bei Castrop kocht über auf.© Foto: Volker Engel
Verschiedene Tanzgruppen vom Tanz- und Ballettstudio Istvans Dance City traten am Sonntag bei Castrop kocht über auf.© Foto: Volker Engel
Verschiedene Tanzgruppen vom Tanz- und Ballettstudio Istvans Dance City traten am Sonntag bei Castrop kocht über auf.© Foto: Volker Engel
Verschiedene Tanzgruppen vom Tanz- und Ballettstudio Istvans Dance City traten am Sonntag bei Castrop kocht über auf.© Foto: Volker Engel
Verschiedene Tanzgruppen vom Tanz- und Ballettstudio Istvans Dance City traten am Sonntag bei Castrop kocht über auf.© Foto: Volker Engel
Verschiedene Tanzgruppen vom Tanz- und Ballettstudio Istvans Dance City traten am Sonntag bei Castrop kocht über auf.© Foto: Volker Engel
Verschiedene Tanzgruppen vom Tanz- und Ballettstudio Istvans Dance City traten am Sonntag bei Castrop kocht über auf.© Foto: Volker Engel
Verschiedene Tanzgruppen vom Tanz- und Ballettstudio Istvans Dance City traten am Sonntag bei Castrop kocht über auf.© Foto: Volker Engel
Verschiedene Tanzgruppen vom Tanz- und Ballettstudio Istvans Dance City traten am Sonntag bei Castrop kocht über auf.© Foto: Volker Engel
Verschiedene Tanzgruppen vom Tanz- und Ballettstudio Istvans Dance City traten am Sonntag bei Castrop kocht über auf.© Foto: Volker Engel
Schlagworte

Politiker zeigten am Samstag beim Showkochen ihr Können

Am Samstag wurden aus Politikern wie Bürgermeister Rajko Kravanja Spitzenköche: Beim Show-Kochen banden sie sich grüne Schürzen um die Hüften, schnappten sich die Küchenutensilien und begannen tatkräftig mit den Schnibbelarbeiten. Eine Jury aus drei Zuschauern kostete das Essen anschließend und bewertete die Kochkünste mit Punkten.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Castrop kocht über 2017: Der Samstag

Am Samstag wurden aus Politikern wie Bürgermeister Rajko Kravanja Spitzenköche: Beim Show-Kochen banden sie sich grüne Schürzen um die Hüften, schnappten sich die Küchenutensilien und begannen tatkräftig mit den Schnibbelarbeiten. Eine Jury aus drei Zuschauern kostete das Essen anschließend und bewertete die Kochkünste mit Punkten.
18.06.2017
/
Eindrücke vom Samstag bei "Castrop kocht über" 2017.© Foto: Volker Engel
Eindrücke vom Samstag bei "Castrop kocht über" 2017.© Foto: Volker Engel
Eindrücke vom Samstag bei "Castrop kocht über" 2017.© Foto: Volker Engel
Eindrücke vom Samstag bei "Castrop kocht über" 2017.© Foto: Volker Engel
Eindrücke vom Samstag bei "Castrop kocht über" 2017.© Foto: Volker Engel
Eindrücke vom Samstag bei "Castrop kocht über" 2017.© Foto: Volker Engel
Eindrücke vom Samstag bei "Castrop kocht über" 2017.© Foto: Volker Engel
Eindrücke vom Samstag bei "Castrop kocht über" 2017.© Foto: Volker Engel
Eindrücke vom Samstag bei "Castrop kocht über" 2017.© Foto: Volker Engel
Eindrücke vom Samstag bei "Castrop kocht über" 2017.© Foto: Volker Engel
Eindrücke vom Samstag bei "Castrop kocht über" 2017.© Foto: Volker Engel
Eindrücke vom Samstag bei "Castrop kocht über" 2017.© Foto: Volker Engel
Eindrücke vom Samstag bei "Castrop kocht über" 2017.© Foto: Volker Engel
Eindrücke vom Samstag bei "Castrop kocht über" 2017.© Foto: Volker Engel
Eindrücke vom Samstag bei "Castrop kocht über" 2017.© Foto: Volker Engel
Eindrücke vom Samstag bei "Castrop kocht über" 2017.© Foto: Volker Engel
Eindrücke vom Samstag bei "Castrop kocht über" 2017.© Foto: Volker Engel
Eindrücke vom Samstag bei "Castrop kocht über" 2017.© Foto: Volker Engel
Eindrücke vom Samstag bei "Castrop kocht über" 2017.© Foto: Volker Engel
Eindrücke vom Samstag bei "Castrop kocht über" 2017.© Foto: Volker Engel
Eindrücke vom Samstag bei "Castrop kocht über" 2017.© Foto: Volker Engel
Eindrücke vom Samstag bei "Castrop kocht über" 2017.© Foto: Volker Engel
Eindrücke vom Samstag bei "Castrop kocht über" 2017.© Foto: Volker Engel
Eindrücke vom Samstag bei "Castrop kocht über" 2017.© Foto: Volker Engel
Eindrücke vom Samstag bei "Castrop kocht über" 2017.© Foto: Volker Engel
Eindrücke vom Samstag bei "Castrop kocht über" 2017.© Foto: Volker Engel
Eindrücke vom Samstag bei "Castrop kocht über" 2017.© Foto: Volker Engel
Eindrücke vom Samstag bei "Castrop kocht über" 2017.© Foto: Volker Engel
Eindrücke vom Samstag bei "Castrop kocht über" 2017.© Foto: Volker Engel
Eindrücke vom Samstag bei "Castrop kocht über" 2017.© Foto: Volker Engel
Eindrücke vom Samstag bei "Castrop kocht über" 2017.© Foto: Volker Engel
Eindrücke vom Samstag bei "Castrop kocht über" 2017.© Foto: Volker Engel
Eindrücke vom Samstag bei "Castrop kocht über" 2017.© Foto: Volker Engel
Eindrücke vom Samstag bei "Castrop kocht über" 2017.© Foto: Volker Engel
Eindrücke vom Samstag bei "Castrop kocht über" 2017.© Foto: Volker Engel
Eindrücke vom Samstag bei "Castrop kocht über" 2017.© Foto: Volker Engel
Eindrücke vom Samstag bei "Castrop kocht über" 2017.© Foto: Volker Engel
Eindrücke vom Samstag bei "Castrop kocht über" 2017.© Foto: Volker Engel
Eindrücke vom Samstag bei "Castrop kocht über" 2017.© Foto: Volker Engel
Eindrücke vom Samstag bei "Castrop kocht über" 2017.© Foto: Volker Engel
Eindrücke vom Samstag bei "Castrop kocht über" 2017.© Foto: Volker Engel
Eindrücke vom Samstag bei "Castrop kocht über" 2017.© Foto: Volker Engel
Eindrücke vom Samstag bei "Castrop kocht über" 2017.© Foto: Volker Engel
Eindrücke vom Samstag bei "Castrop kocht über" 2017.© Foto: Volker Engel
Eindrücke vom Samstag bei "Castrop kocht über" 2017.© Foto: Volker Engel
Eindrücke vom Samstag bei "Castrop kocht über" 2017.© Foto: Volker Engel
Eindrücke vom Samstag bei "Castrop kocht über" 2017.© Foto: Volker Engel
Eindrücke vom Samstag bei "Castrop kocht über" 2017.© Foto: Volker Engel
Eindrücke vom Samstag bei "Castrop kocht über" 2017.© Foto: Volker Engel
Eindrücke vom Samstag bei "Castrop kocht über" 2017.© Foto: Volker Engel
Eindrücke vom Samstag bei "Castrop kocht über" 2017.© Foto: Volker Engel
Eindrücke vom Samstag bei "Castrop kocht über" 2017.© Foto: Volker Engel
Eindrücke vom Samstag bei "Castrop kocht über" 2017.© Foto: Volker Engel
Eindrücke vom Samstag bei "Castrop kocht über" 2017.© Foto: Volker Engel
Eindrücke vom Samstag bei "Castrop kocht über" 2017.© Foto: Volker Engel
Eindrücke vom Samstag bei "Castrop kocht über" 2017.© Foto: Volker Engel
Eindrücke vom Samstag bei "Castrop kocht über" 2017.© Foto: Volker Engel
Schlagworte

 

Am Freitag feiern die Gäste im Jäckchen und im Pullover 

Der dritte Tag, der Freitagabend bei Castrop kocht über, fand bei rund 19 Grad und trockenem Wetter statt. Mit Jäckchen oder im Pullover ließ es sich auf dem Altstadtmarkt zur Musik von Steven Wels und Freunden gut feiern. Die Gäste hatten Freude - die Musiker und die Gastronomen bei dem guten Besuch sicher auch.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Castrop kocht über 2017: Der Freitag

"Castrop kocht über" 2017 in der dritten Runde: Am Freitagabend blieben die Temperaturen zwar etwas hinter den Vortagen zurück, aber es war trocken - und die Stimmung bei Musik von Steven Wels und Freunden richtig gut. Ckü 2017 nimmt Anlauf fürs Wochenende.
16.06.2017
/
Die Gäste feierten bei Castrop kocht über am Freitag auf dem Marktplatz bei rund 19 Grad und trockenem Wetter. Am Wochenende sollen die Temperaturen noch steigen.© Foto: Tobias Weckenbrock
Die Gäste feierten bei Castrop kocht über am Freitag auf dem Marktplatz bei rund 19 Grad und trockenem Wetter. Am Wochenende sollen die Temperaturen noch steigen.© Foto: Tobias Weckenbrock
Die Gäste feierten bei Castrop kocht über am Freitag auf dem Marktplatz bei rund 19 Grad und trockenem Wetter. Am Wochenende sollen die Temperaturen noch steigen.© Foto: Tobias Weckenbrock
Die Gäste feierten bei Castrop kocht über am Freitag auf dem Marktplatz bei rund 19 Grad und trockenem Wetter. Am Wochenende sollen die Temperaturen noch steigen.© Foto: Tobias Weckenbrock
Die Bürger-Stadtteilvereine waren die Starköche beim Showkochen am Freitagabend bei Castrop kocht über. Aus Ickern, Merklinde, Habinghorst und Deininghausen kamen sie, um mit Rainer Schorer vom Parkbad Süd etwas Gutes zu kreieren. Sie sammelten damit 30 Punkte bei der Jury ein - die Top-Punktzahl.© Foto: Tobias Weckenbrock
Die Bürger-Stadtteilvereine waren die Starköche beim Showkochen am Freitagabend bei Castrop kocht über. Aus Ickern, Merklinde, Habinghorst und Deininghausen kamen sie, um mit Rainer Schorer vom Parkbad Süd etwas Gutes zu kreieren. Sie sammelten damit 30 Punkte bei der Jury ein - die Top-Punktzahl.© Foto: Tobias Weckenbrock
Die Bürger-Stadtteilvereine waren die Starköche beim Showkochen am Freitagabend bei Castrop kocht über. Aus Ickern, Merklinde, Habinghorst und Deininghausen kamen sie, um mit Rainer Schorer vom Parkbad Süd etwas Gutes zu kreieren. Sie sammelten damit 30 Punkte bei der Jury ein - die Top-Punktzahl.© Foto: Tobias Weckenbrock
Die Bürger-Stadtteilvereine waren die Starköche beim Showkochen am Freitagabend bei Castrop kocht über. Aus Ickern, Merklinde, Habinghorst und Deininghausen kamen sie, um mit Rainer Schorer vom Parkbad Süd etwas Gutes zu kreieren. Sie sammelten damit 30 Punkte bei der Jury ein - die Top-Punktzahl.© Foto: Tobias Weckenbrock
Die Bürger-Stadtteilvereine waren die Starköche beim Showkochen am Freitagabend bei Castrop kocht über. Aus Ickern, Merklinde, Habinghorst und Deininghausen kamen sie, um mit Rainer Schorer vom Parkbad Süd etwas Gutes zu kreieren. Sie sammelten damit 30 Punkte bei der Jury ein - die Top-Punktzahl.© Foto: Tobias Weckenbrock
Die Bürger-Stadtteilvereine waren die Starköche beim Showkochen am Freitagabend bei Castrop kocht über. Aus Ickern, Merklinde, Habinghorst und Deininghausen kamen sie, um mit Rainer Schorer vom Parkbad Süd etwas Gutes zu kreieren. Sie sammelten damit 30 Punkte bei der Jury ein - die Top-Punktzahl.© Foto: Tobias Weckenbrock
Die Bürger-Stadtteilvereine waren die Starköche beim Showkochen am Freitagabend bei Castrop kocht über. Aus Ickern, Merklinde, Habinghorst und Deininghausen kamen sie, um mit Rainer Schorer vom Parkbad Süd etwas Gutes zu kreieren. Sie sammelten damit 30 Punkte bei der Jury ein - die Top-Punktzahl.© Foto: Tobias Weckenbrock
Die Bürger-Stadtteilvereine waren die Starköche beim Showkochen am Freitagabend bei Castrop kocht über. Aus Ickern, Merklinde, Habinghorst und Deininghausen kamen sie, um mit Rainer Schorer vom Parkbad Süd etwas Gutes zu kreieren. Sie sammelten damit 30 Punkte bei der Jury ein - die Top-Punktzahl.© Foto: Tobias Weckenbrock
Die Bürger-Stadtteilvereine waren die Starköche beim Showkochen am Freitagabend bei Castrop kocht über. Aus Ickern, Merklinde, Habinghorst und Deininghausen kamen sie, um mit Rainer Schorer vom Parkbad Süd etwas Gutes zu kreieren. Sie sammelten damit 30 Punkte bei der Jury ein - die Top-Punktzahl.© Foto: Tobias Weckenbrock
Die Bürger-Stadtteilvereine waren die Starköche beim Showkochen am Freitagabend bei Castrop kocht über. Aus Ickern, Merklinde, Habinghorst und Deininghausen kamen sie, um mit Rainer Schorer vom Parkbad Süd etwas Gutes zu kreieren. Sie sammelten damit 30 Punkte bei der Jury ein - die Top-Punktzahl.© Foto: Tobias Weckenbrock
Die Bürger-Stadtteilvereine waren die Starköche beim Showkochen am Freitagabend bei Castrop kocht über. Aus Ickern, Merklinde, Habinghorst und Deininghausen kamen sie, um mit Rainer Schorer vom Parkbad Süd etwas Gutes zu kreieren. Sie sammelten damit 30 Punkte bei der Jury ein - die Top-Punktzahl.© Foto: Tobias Weckenbrock
Die Gäste feierten bei Castrop kocht über am Freitag auf dem Marktplatz bei rund 19 Grad und trockenem Wetter. Am Wochenende sollen die Temperaturen noch steigen.© Foto: Tobias Weckenbrock
Die Gäste feierten bei Castrop kocht über am Freitag auf dem Marktplatz bei rund 19 Grad und trockenem Wetter. Am Wochenende sollen die Temperaturen noch steigen.© Foto: Tobias Weckenbrock
Die Gäste feierten bei Castrop kocht über am Freitag auf dem Marktplatz bei rund 19 Grad und trockenem Wetter. Am Wochenende sollen die Temperaturen noch steigen.© Foto: Tobias Weckenbrock
Die Gäste feierten bei Castrop kocht über am Freitag auf dem Marktplatz bei rund 19 Grad und trockenem Wetter. Am Wochenende sollen die Temperaturen noch steigen.© Foto: Tobias Weckenbrock
Die Gäste feierten bei Castrop kocht über am Freitag auf dem Marktplatz bei rund 19 Grad und trockenem Wetter. Am Wochenende sollen die Temperaturen noch steigen.© Foto: Tobias Weckenbrock
Die Gäste feierten bei Castrop kocht über am Freitag auf dem Marktplatz bei rund 19 Grad und trockenem Wetter. Am Wochenende sollen die Temperaturen noch steigen.© Foto: Tobias Weckenbrock
Die Gäste feierten bei Castrop kocht über am Freitag auf dem Marktplatz bei rund 19 Grad und trockenem Wetter. Am Wochenende sollen die Temperaturen noch steigen.© Foto: Tobias Weckenbrock
Die Gäste feierten bei Castrop kocht über am Freitag auf dem Marktplatz bei rund 19 Grad und trockenem Wetter. Am Wochenende sollen die Temperaturen noch steigen.© Foto: Tobias Weckenbrock
Die Gäste feierten bei Castrop kocht über am Freitag auf dem Marktplatz bei rund 19 Grad und trockenem Wetter. Am Wochenende sollen die Temperaturen noch steigen.© Foto: Tobias Weckenbrock
Die Gäste feierten bei Castrop kocht über am Freitag auf dem Marktplatz bei rund 19 Grad und trockenem Wetter. Am Wochenende sollen die Temperaturen noch steigen.© Foto: Tobias Weckenbrock
Die Gäste feierten bei Castrop kocht über am Freitag auf dem Marktplatz bei rund 19 Grad und trockenem Wetter. Am Wochenende sollen die Temperaturen noch steigen.© Foto: Tobias Weckenbrock
Die Gäste feierten bei Castrop kocht über am Freitag auf dem Marktplatz bei rund 19 Grad und trockenem Wetter. Am Wochenende sollen die Temperaturen noch steigen.© Foto: Tobias Weckenbrock
Die Gäste feierten bei Castrop kocht über am Freitag auf dem Marktplatz bei rund 19 Grad und trockenem Wetter. Am Wochenende sollen die Temperaturen noch steigen.© Foto: Tobias Weckenbrock
Die Gäste feierten bei Castrop kocht über am Freitag auf dem Marktplatz bei rund 19 Grad und trockenem Wetter. Am Wochenende sollen die Temperaturen noch steigen.© Foto: Tobias Weckenbrock
Die Gäste feierten bei Castrop kocht über am Freitag auf dem Marktplatz bei rund 19 Grad und trockenem Wetter. Am Wochenende sollen die Temperaturen noch steigen.© Foto: Tobias Weckenbrock
Die Gäste feierten bei Castrop kocht über am Freitag auf dem Marktplatz bei rund 19 Grad und trockenem Wetter. Am Wochenende sollen die Temperaturen noch steigen.© Foto: Tobias Weckenbrock
Die Gäste feierten bei Castrop kocht über am Freitag auf dem Marktplatz bei rund 19 Grad und trockenem Wetter. Am Wochenende sollen die Temperaturen noch steigen.© Foto: Tobias Weckenbrock
Das Trio Pinao spielten auf der Bühne auf dem Altstadtmarkt am Freitagabend zu Castrop kocht über auf.© Foto: Tobias Weckenbrock
Das Trio Pinao spielte auf der Bühne auf dem Altstadtmarkt am Freitagabend zu Castrop kocht über auf.© Foto: Tobias Weckenbrock
Das Trio Pinao spielte auf der Bühne auf dem Altstadtmarkt am Freitagabend zu Castrop kocht über auf.© Foto: Tobias Weckenbrock
Das Trio Pinao spielte auf der Bühne auf dem Altstadtmarkt am Freitagabend zu Castrop kocht über auf.© Foto: Tobias Weckenbrock
Das Trio Pinao spielte auf der Bühne auf dem Altstadtmarkt am Freitagabend zu Castrop kocht über auf.© Foto: Tobias Weckenbrock
Das Trio Pinao spielte auf der Bühne auf dem Altstadtmarkt am Freitagabend zu Castrop kocht über auf.© Foto: Tobias Weckenbrock
Castrop kocht über 2017 am Freitagabend: Es war dabei ähnlich voll wie am Mittwochabend zum Auftakt des Festivals.© Foto: Tobias Weckenbrock
Castrop kocht über 2017 am Freitagabend: Es war dabei ähnlich voll wie am Mittwochabend zum Auftakt des Festivals.© Foto: Tobias Weckenbrock
Castrop kocht über 2017 am Freitagabend: Es war dabei ähnlich voll wie am Mittwochabend zum Auftakt des Festivals.© Foto: Tobias Weckenbrock
Castrop kocht über 2017 am Freitagabend: Es war dabei ähnlich voll wie am Mittwochabend zum Auftakt des Festivals.© Foto: Tobias Weckenbrock
Castrop kocht über 2017 am Freitagabend: Es war dabei ähnlich voll wie am Mittwochabend zum Auftakt des Festivals.© Foto: Tobias Weckenbrock
Castrop kocht über 2017 am Freitagabend: Es war dabei ähnlich voll wie am Mittwochabend zum Auftakt des Festivals.© Foto: Tobias Weckenbrock
Castrop kocht über 2017 am Freitagabend: Es war dabei ähnlich voll wie am Mittwochabend zum Auftakt des Festivals.© Foto: Tobias Weckenbrock
Castrop kocht über 2017 am Freitagabend: Es war dabei ähnlich voll wie am Mittwochabend zum Auftakt des Festivals.© Foto: Tobias Weckenbrock
Castrop kocht über 2017 am Freitagabend: Es war dabei ähnlich voll wie am Mittwochabend zum Auftakt des Festivals.© Foto: Tobias Weckenbrock
Castrop kocht über 2017 am Freitagabend: Es war dabei ähnlich voll wie am Mittwochabend zum Auftakt des Festivals.© Foto: Tobias Weckenbrock
Am Freitag kochten die Bürgervereine beim Showkochen bei CKÜ 2017.© Foto: Sarah Rütershoff
Am Freitag kochten die Bürgervereine beim Showkochen bei CKÜ 2017.© Foto: Sarah Rütershoff
Am Freitag kochten die Bürgervereine beim Showkochen bei CKÜ 2017.© Foto: Sarah Rütershoff
Am Freitag kochten die Bürgervereine beim Showkochen bei CKÜ 2017.© Foto: Sarah Rütershoff
Am Freitag kochten die Bürgervereine beim Showkochen bei CKÜ 2017.© Foto: Sarah Rütershoff
Am Freitag kochten die Bürgervereine beim Showkochen bei CKÜ 2017.© Foto: Sarah Rütershoff
Am Freitag kochten die Bürgervereine beim Showkochen bei CKÜ 2017.© Foto: Sarah Rütershoff
Am Freitag kochten die Bürgervereine beim Showkochen bei CKÜ 2017.© Foto: Sarah Rütershoff
Am Freitag kochten die Bürgervereine beim Showkochen bei CKÜ 2017.© Foto: Sarah Rütershoff
Am Freitag kochten die Bürgervereine beim Showkochen bei CKÜ 2017.© Foto: Sarah Rütershoff
Am Freitag kochten die Bürgervereine beim Showkochen bei CKÜ 2017.© Foto: Sarah Rütershoff
Schlagworte

 

Regenaussichten trüben Laune am Donnerstag

Der Fronleichnams-Feiertag bei „Castrop kocht über“ war in diesem Jahr nicht der große Gäste-Magnet: Aufgrund der Wetteraussichten am Nachmittag – Regen war angesagt und eine Unwetterwarnung wurde herausgegeben – war es nicht so voll, wie es sonst schon mal war auf dem Altstadtmarkt in Castrop. Als dann gegen 17.30 Uhr ein kräftiger, aber kurzer Regenguss herunter kam, gingen noch ein paar der Gäste nach Hause.

Das Publikum verteilte sich aber vor allem unter den Pagodenzelten, wo man auch bei Regen trocken sitzen konnte. Um 17 Uhr fand der erste Teil des Showkochens statt: Charly Plücker moderierte, Michael Wurst und Christian Stackelbeck kochten mit den Leuten vom Restaurant Goldschmieding. Allerdings war das Showkochen recht kurz: etwa 20 Minuten, dann war die Nummer zu Ende. Drei Gäste durften das Essen probieren, das war’s. Um 18 Uhr legten dann die „Country Boys“ los.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Castrop kocht über 2017: Der Donnerstag

Der Fronleichnams-Feiertag bei „Castrop kocht über“ war in diesem Jahr nicht der große Gäste-Magnet. Schuld daran war vor allem das Wetter. Die Besucher, die da waren, hatten trotzdem eine Menge Spaß – unter anderem mit den Köchen Michael Wurst und Christian Stackelbeck. Wir haben die Bilder des Tages.
16.06.2017
/
Der zweite Tag von "Castrop kocht über" an Fronleichnam: Viele Menschen genossen die Getränke und das Essen der neun Gastronomen auf dem Altstadtmarkt.© Foto: Angelika Thiele
Die Promis beim Showkochen am Donnerstag: Michael Wurst (l.) vom FC Frohlinde und Christian Stackelbeck vom TuS Henrichenburg machten den Auftakt zu der Veranstaltungsreihe über vier der fünf Ckü-Tage. Sie kochten mit der Küche von Goldschmieding auf der Bühne.© Foto: Angelika Thiele
Der zweite Tag von "Castrop kocht über" an Fronleichnam: Viele Menschen genossen die Getränke und das Essen der neun Gastronomen auf dem Altstadtmarkt.© Foto: Angelika Thiele
Die Band "Country Boys" spielte nach dem Regenschauer am Fronleichnams-Abend bei "Castrop kocht über".© Foto: Angelika Thiele
Der zweite Tag von "Castrop kocht über" an Fronleichnam: Viele Menschen genossen die Getränke und das Essen der neun Gastronomen auf dem Altstadtmarkt.© Foto: Angelika Thiele
Neun Gastronomiebetriebe veranstalten das Fest "Castrop kocht über" in diesem Jahr gemeinsam. Zwei neue kamen in diesem Jahr hinzu. Die Stimmung an den ersten beiden Tagen war gut.© Foto: Angelika Thiele
Der zweite Tag von "Castrop kocht über" an Fronleichnam: Viele Menschen genossen die Getränke und das Essen der neun Gastronomen auf dem Altstadtmarkt.© Foto: Angelika Thiele
Der zweite Tag von "Castrop kocht über" an Fronleichnam: Viele Menschen genossen die Getränke und das Essen der neun Gastronomen auf dem Altstadtmarkt.© Foto: Angelika Thiele
Der zweite Tag von "Castrop kocht über" an Fronleichnam: Viele Menschen genossen die Getränke und das Essen der neun Gastronomen auf dem Altstadtmarkt.© Foto: Angelika Thiele
Der zweite Tag von "Castrop kocht über" an Fronleichnam: Viele Menschen genossen die Getränke und das Essen der neun Gastronomen auf dem Altstadtmarkt.© Foto: Angelika Thiele
Neun Gastronomiebetriebe veranstalten das Fest "Castrop kocht über" in diesem Jahr gemeinsam. Zwei neue kamen in diesem Jahr hinzu. Die Stimmung an den ersten beiden Tagen war gut.© Foto: Angelika Thiele
Strandkorb-Gefühle kommen auf: "Castrop kocht über" ist an unterschiedlichen Stellen auf dem Marktplatz unterschiedlich eingerichtet. Die meisten Sitzplätze bieten sich aber auf den Bierbänken.© Foto: Angelika Thiele
Der zweite Tag von "Castrop kocht über" an Fronleichnam: Viele Menschen genossen die Getränke und das Essen der neun Gastronomen auf dem Altstadtmarkt.© Foto: Angelika Thiele
Showkochen am Fronleichnamstag: Jan Langer, Chefkoch im Haus Goldschmieding, Michael Wurst und Christian Stackelbeck, 2. Vorsitzender TuS Henrichenburg und Kevin Rabe, Koch im Restaurant Goldschmieding.© Foto: Angelika Thiele
Die Küche ist bereitet auf der Bühne fürs Showkochen bei Castrop kocht über 2017.© Foto: Angelika Thiele
Jan Langer, Chefkoch im Haus Goldschmieding, und Koch Kevin Rabe im Gespräch mit Moderator Charly Plücker bei Castrop kocht über 2017.© Foto: Angelika Thiele
Der zweite Tag von "Castrop kocht über" an Fronleichnam: Viele Menschen genossen die Getränke und das Essen der neun Gastronomen auf dem Altstadtmarkt.© Foto: Angelika Thiele
Der zweite Tag von "Castrop kocht über" an Fronleichnam: Viele Menschen genossen die Getränke und das Essen der neun Gastronomen auf dem Altstadtmarkt.© Foto: Angelika Thiele
Der zweite Tag von "Castrop kocht über" an Fronleichnam: Viele Menschen genossen die Getränke und das Essen der neun Gastronomen auf dem Altstadtmarkt.© Foto: Angelika Thiele
Showkochen auf der Bühne am Fronleichnamstag: Charly Plücker im Interview mit der Jury, die Noten für das Essen gab, das Michael Wurst und Christian Stackelbeck mit den Profi-Köchen aus dem Restaurant Goldschmieding zubereiteten.© Foto: Angelika Thiele
Der zweite Tag von "Castrop kocht über" an Fronleichnam: Viele Menschen genossen die Getränke und das Essen der neun Gastronomen auf dem Altstadtmarkt.© Foto: Angelika Thiele
Christian Stackelbeck, "Promi" aus dem Vorstand des TuS Henrichenburg, am Fronleichnamstag beim Showkochen: Er kredenzte seinen Speisen im Publikum.© Foto: Angelika Thiele
Der zweite Tag von "Castrop kocht über" an Fronleichnam: Viele Menschen genossen die Getränke und das Essen der neun Gastronomen auf dem Altstadtmarkt.© Foto: Angelika Thiele
Der zweite Tag von "Castrop kocht über" an Fronleichnam: Viele Menschen genossen die Getränke und das Essen der neun Gastronomen auf dem Altstadtmarkt.© Foto: Angelika Thiele
Zwischenzeitlich brauchte man am zweiten Tag von Ckü 2017 einen Regenschirm. Aber das große Gewitter blieb aus.© Foto: Angelika Thiele
Der zweite Tag von "Castrop kocht über" an Fronleichnam: Viele Menschen genossen die Getränke und das Essen der neun Gastronomen auf dem Altstadtmarkt.© Foto: Angelika Thiele
Der zweite Tag von "Castrop kocht über" an Fronleichnam: Viele Menschen genossen die Getränke und das Essen der neun Gastronomen auf dem Altstadtmarkt.© Foto: Angelika Thiele
Schlagworte

 

Stimmungsvoller Auftakt am Mittwoch

Als die Sonne hinter den Fassaden der Altstadt unterging, da tauchten LED-Stelen und die weitere Beleuchtung den Marktplatz am Mittwochabend in ein farbenfrohes Lichterspiel: Nach einem Tag mit perfektem Wetter fand das neue alte „Castrop kocht über“ einen stimmungsvollen Auftakt.

Den Fassanstich, die offizielle Eröffnung, vollzog Bürgermeister Rajko Kravanja: Fast drei Tage war er mit dem Vorstand der Stadtverwaltung in Klausur im Hotel Goldschmieding. Jetzt konnte er, wie viele der Gäste, die Arbeit abhaken. Und mitfeiern.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Castrop kocht über 2017: Der Mittwoch

Der erste Abend bei "Castrop kocht über" war einer zum Eingewöhnen: Nach dem Umzug im vergangenen Jahr zum Viehmarkt mussten sich die Gäste an den alten neuen Marktplatz noch herantasten. Aber um 19 Uhr war das schon gelungen: Die Mittelbühne, die mittellaute Musik, die Möglichkeit zum Quatschen, die Rand-Moderation, der Aufbau generell: All das passte. Ckü 2017 erlebte einen tollen ersten Abend mit wundervollem Wetter und guter Stimmung. Wir haben die Bilder des Abends.
14.06.2017
/
Der erste Abend bei Castrop kocht über 2017: Vom Gretenkordhaus hat man einen wunderbaren Überblick.© Foto: B.R.
Die Gäste und Gastronomen genossen den Auftakt: Das Wetter perfekt, die Stimmung gut, der Marktplatz richtig gut gefüllt.© Foto: Tobias Weckenbrock
"Castrop kocht über": Das Fest hatte einen gelungenen Auftakt. So sah es am ersten Abend aus dem 4. OG im Gretenkordhaus aus.© Foto: Tobias Weckenbrock
Ab 19 Uhr etwa kamen die Gäste auf den Marktplatz. Schnell war es so voll, dass man die Sitzplätze an den Tischreihen schon suchen musste.© Foto: Tobias Weckenbrock
Ab 19 Uhr etwa kamen die Gäste auf den Marktplatz. Schnell war es so voll, dass man die Sitzplätze an den Tischreihen schon suchen musste.© Foto: Tobias Weckenbrock
"Castrop kocht über": Das Fest hatte einen gelungenen Auftakt. So sah es am ersten Abend aus dem 4. OG im Gretenkordhaus aus.© Foto: Tobias Weckenbrock
"Castrop kocht über": Das Fest hatte einen gelungenen Auftakt. So sah es am ersten Abend aus dem 4. OG im Gretenkordhaus aus.© Foto: Tobias Weckenbrock
"Castrop kocht über": Das Fest hatte einen gelungenen Auftakt. So sah es am ersten Abend aus dem 4. OG im Gretenkordhaus aus.© Foto: Tobias Weckenbrock
Ab 19 Uhr etwa kamen die Gäste auf den Marktplatz. Schnell war es so voll, dass man die Sitzplätze an den Tischreihen schon suchen musste.© Foto: Tobias Weckenbrock
Ab 19 Uhr etwa kamen die Gäste auf den Marktplatz. Schnell war es so voll, dass man die Sitzplätze an den Tischreihen schon suchen musste.© Foto: Tobias Weckenbrock
Ab 19 Uhr etwa kamen die Gäste auf den Marktplatz. Schnell war es so voll, dass man die Sitzplätze an den Tischreihen schon suchen musste.© Foto: Tobias Weckenbrock
Ab 19 Uhr etwa kamen die Gäste auf den Marktplatz. Schnell war es so voll, dass man die Sitzplätze an den Tischreihen schon suchen musste.© Foto: Tobias Weckenbrock
Ab 19 Uhr etwa kamen die Gäste auf den Marktplatz. Schnell war es so voll, dass man die Sitzplätze an den Tischreihen schon suchen musste.© Foto: Tobias Weckenbrock
Ab 19 Uhr etwa kamen die Gäste auf den Marktplatz. Schnell war es so voll, dass man die Sitzplätze an den Tischreihen schon suchen musste.© Foto: Tobias Weckenbrock
Here comes Johnny: So ist der Name der Band, die am Eröffnungstag für die Musik auf der Bühne mitten auf dem Marktplatz sorgte. Eine 360-Grad-Bühne - das war neu.© Foto: Tobias Weckenbrock
Here comes Johnny: So ist der Name der Band, die am Eröffnungstag für die Musik auf der Bühne mitten auf dem Marktplatz sorgte. Eine 360-Grad-Bühne - das war neu.© Foto: Tobias Weckenbrock
Here comes Johnny: So ist der Name der Band, die am Eröffnungstag für die Musik auf der Bühne mitten auf dem Marktplatz sorgte. Eine 360-Grad-Bühne - das war neu.© Foto: Tobias Weckenbrock
Here comes Johnny: So ist der Name der Band, die am Eröffnungstag für die Musik auf der Bühne mitten auf dem Marktplatz sorgte. Eine 360-Grad-Bühne - das war neu.© Foto: Tobias Weckenbrock
Die Gäste und Gastronomen genossen den Auftakt: Das Wetter perfekt, die Stimmung gut, der Marktplatz richtig gut gefüllt.© Foto: Tobias Weckenbrock
Die Gäste und Gastronomen genossen den Auftakt: Das Wetter perfekt, die Stimmung gut, der Marktplatz richtig gut gefüllt.© Foto: Tobias Weckenbrock
Die Gäste und Gastronomen genossen den Auftakt: Das Wetter perfekt, die Stimmung gut, der Marktplatz richtig gut gefüllt.© Foto: Tobias Weckenbrock
Die Gäste und Gastronomen genossen den Auftakt: Das Wetter perfekt, die Stimmung gut, der Marktplatz richtig gut gefüllt.© Foto: Tobias Weckenbrock
Die Gäste und Gastronomen genossen den Auftakt: Das Wetter perfekt, die Stimmung gut, der Marktplatz richtig gut gefüllt.© Foto: Tobias Weckenbrock
Die Gäste und Gastronomen genossen den Auftakt: Das Wetter perfekt, die Stimmung gut, der Marktplatz richtig gut gefüllt.© Foto: Tobias Weckenbrock
Die Gäste und Gastronomen genossen den Auftakt: Das Wetter perfekt, die Stimmung gut, der Marktplatz richtig gut gefüllt.© Foto: Tobias Weckenbrock
Die Gäste und Gastronomen genossen den Auftakt: Das Wetter perfekt, die Stimmung gut, der Marktplatz richtig gut gefüllt.© Foto: Tobias Weckenbrock
Die Gäste und Gastronomen genossen den Auftakt: Das Wetter perfekt, die Stimmung gut, der Marktplatz richtig gut gefüllt.© Foto: Tobias Weckenbrock
Die Gäste und Gastronomen genossen den Auftakt: Das Wetter perfekt, die Stimmung gut, der Marktplatz richtig gut gefüllt.© Foto: Tobias Weckenbrock
Die Gäste und Gastronomen genossen den Auftakt: Das Wetter perfekt, die Stimmung gut, der Marktplatz richtig gut gefüllt.© Foto: Tobias Weckenbrock
Die Gäste und Gastronomen genossen den Auftakt: Das Wetter perfekt, die Stimmung gut, der Marktplatz richtig gut gefüllt.© Foto: Tobias Weckenbrock
Die Gäste und Gastronomen genossen den Auftakt: Das Wetter perfekt, die Stimmung gut, der Marktplatz richtig gut gefüllt.© Foto: Tobias Weckenbrock
Elmar Bök (Brauhaus Rütershoff) und Frank Philipp (Haus Hölter) im Smalltalk.© Foto: Tobias Weckenbrock
Bürgermeister Rajko Kravanja eröffnete das Fest mit seinen Hammerschlägen auf den Zapfhahn.© Foto: Tobias Weckenbrock
Charly Plücker moderierte 25 Mal "Castrop kocht über". Im vergangenen Jahr, als es keine Bühne gab, setzte er aus. Ansonsten war bei bei Ckü immer dabei - so auch 2017.© Foto: Tobias Weckenbrock
Charly Plücker moderierte 25 Mal "Castrop kocht über". Im vergangenen Jahr, als es keine Bühne gab, setzte er aus. Ansonsten war bei bei Ckü immer dabei - so auch 2017.© Foto: Tobias Weckenbrock
Charly Plücker moderierte 25 Mal "Castrop kocht über". Im vergangenen Jahr, als es keine Bühne gab, setzte er aus. Ansonsten war bei bei Ckü immer dabei - so auch 2017.© Foto: Tobias Weckenbrock
Bubi Leuthold gilt als Orga-Chef für "Castrop kocht über". Der Tante-Amanda-Chef war gut gelaunt am Eröffnungsabend.© Foto: Tobias Weckenbrock
Pinar Scolaro vom Restaurant Martins.© Foto: Tobias Weckenbrock
Die neun Gastronomen kamen zum Start am Eröffnungsabend auf die Bühne.© Foto: Tobias Weckenbrock
Roland Wischermann, Wirt in der Kulisse an der Münsterstraße, auf der Bühne beim Eröffnungstag. Sein Lokal bespielte einen der Pavillons der neun Wirte.© Foto: Tobias Weckenbrock
Das Restaurant Jade war als einer von neun Gastronomen bei Ckü 2017 vertreten.© Foto: Tobias Weckenbrock
Frank Philipp vom Haus Hölter in Henrichenburg: Sein Lokal setzt bei Castrop kocht über viel auf Fisch. Sein Pavillon ist mit Spundwänden verziert - ein Sinnbild für die Lage am Kanal.© Foto: Tobias Weckenbrock
Die Gastronomen auf der Bühne bei Castrop kocht über.© Foto: Tobias Weckenbrock
Frank Philipp vom Haus Hölter in Henrichenburg: Sein Lokal setzt bei Castrop kocht über viel auf Fisch. Sein Pavillon ist mit Spundwänden verziert - ein Sinnbild für die Lage am Kanal.© Foto: Tobias Weckenbrock
SPD-Ratsherr Bernd Goerke bei Castrop kocht über 2017.© Foto: Tobias Weckenbrock
Charly Plücker im Gespräch mit Bürgermeister Rajko Kravanja. Der hob das Engagement der Sponsoren in seiner Eröffnungsrede hervor und bat die Gäste inbrünstig: "Unterstützt den heimischen Einzelhandel. Die großen Filialisten, die Versandhändler - die tun für Castrop-Rauxel gar nichts. Casconcept hat dafür gesorgt, dass wir auf dem Marktplatz diese stimmungsvolle Beleuchtung haben."© Foto: Tobias Weckenbrock
© Foto: Tobias Weckenbrock
Die Gastwirte bei Castrop kocht über am Eröffnungstag auf der Bühne.© Foto: Tobias Weckenbrock
Der Bürgermeister kurz vor dem Fassanstich.© Foto: Tobias Weckenbrock
Der Fassanstich bei Ckü 2017. Danach gab es Freibier für die Gäste an der Mittelbühne. Ansonsten kostete das Pils 3 Euro.© Foto: Tobias Weckenbrock
Der Fassanstich bei Ckü 2017. Danach gab es Freibier für die Gäste an der Mittelbühne. Ansonsten kostete das Pils 3 Euro.© Foto: Tobias Weckenbrock
Der Fassanstich bei Ckü 2017. Danach gab es Freibier für die Gäste an der Mittelbühne. Ansonsten kostete das Pils 3 Euro.© Foto: Tobias Weckenbrock
Der Fassanstich bei Ckü 2017. Danach gab es Freibier für die Gäste an der Mittelbühne. Ansonsten kostete das Pils 3 Euro.© Foto: Tobias Weckenbrock
Der Fassanstich bei Ckü 2017. Danach gab es Freibier für die Gäste an der Mittelbühne. Ansonsten kostete das Pils 3 Euro.© Foto: Tobias Weckenbrock
Der Fassanstich bei Ckü 2017. Danach gab es Freibier für die Gäste an der Mittelbühne. Ansonsten kostete das Pils 3 Euro.© Foto: Tobias Weckenbrock
Franz-Josef "Bubi" Leuthold zapfte aus dem Fässchen, das Bürgermeister Kravanja angestochen hatte. Freibier für die, die wollten.© Foto: Tobias Weckenbrock
Franz-Josef "Bubi" Leuthold zapfte aus dem Fässchen, das Bürgermeister Kravanja angestochen hatte. Freibier für die, die wollten.© Foto: Tobias Weckenbrock
Der Bürgermeister und die Gastronomen verteilten Freibier.© Foto: Tobias Weckenbrock
Der Bürgermeister und die Gastronomen verteilten Freibier.© Foto: Tobias Weckenbrock
Der Bürgermeister und die Gastronomen verteilten Freibier.© Foto: Tobias Weckenbrock
Der Bürgermeister und die Gastronomen verteilten Freibier.© Foto: Tobias Weckenbrock
Der Bürgermeister und die Gastronomen verteilten Freibier.© Foto: Tobias Weckenbrock
Der Bürgermeister und die Gastronomen verteilten Freibier.© Foto: Tobias Weckenbrock
Der Bürgermeister und die Gastronomen verteilten Freibier.© Foto: Tobias Weckenbrock
Franz-Josef "Bubi" Leuthold zapfte aus dem Fässchen, das Bürgermeister Kravanja angestochen hatte. Freibier für die, die wollten.© Foto: Tobias Weckenbrock
Franz-Josef "Bubi" Leuthold zapfte aus dem Fässchen, das Bürgermeister Kravanja angestochen hatte. Freibier für die, die wollten.© Foto: Tobias Weckenbrock
Der Bürgermeister und die Gastronomen verteilten Freibier.© Foto: Tobias Weckenbrock
Der Bürgermeister und die Gastronomen verteilten Freibier.© Foto: Tobias Weckenbrock
Der Bürgermeister und die Gastronomen verteilten Freibier.© Foto: Tobias Weckenbrock
Der Bürgermeister und die Gastronomen verteilten Freibier.© Foto: Tobias Weckenbrock
Den Gästen gefiel der Auftakt zu Castrop kocht über 2017.© Foto: Tobias Weckenbrock
Charly Plücker genießt in der Moderationspause ein kühles Pils vom Fass.© Foto: Tobias Weckenbrock
Der Bürgermeister und die Gastronomen verteilten Freibier.© Foto: Tobias Weckenbrock
Der Bürgermeister und die Gastronomen verteilten Freibier.© Foto: Tobias Weckenbrock
Rainer Schorer von der Gastronomie im Parkbad Süd beim Eröffnungstag von Castrop kocht über 2017.© Foto: Tobias Weckenbrock
Der Bürgermeister und die Gastronomen verteilten Freibier.© Foto: Tobias Weckenbrock
Der Bürgermeister und die Gastronomen verteilten Freibier.© Foto: Tobias Weckenbrock
Der Bürgermeister und die Gastronomen verteilten Freibier.© Foto: Tobias Weckenbrock
Der Bürgermeister und die Gastronomen verteilten Freibier.© Foto: Tobias Weckenbrock
© Foto: Tobias Weckenbrock
© Foto: Tobias Weckenbrock
Der Bürgermeister und die Gastronomen verteilten Freibier.© Foto: Tobias Weckenbrock
"Castrop kocht über": Das Fest hatte einen gelungenen Auftakt. So sah es am ersten Abend aus dem 4. OG im Gretenkordhaus aus.© Foto: Tobias Weckenbrock
"Castrop kocht über": Das Fest hatte einen gelungenen Auftakt. So sah es am ersten Abend aus dem 4. OG im Gretenkordhaus aus.© Foto: Tobias Weckenbrock
Der Bürgermeister und die Gastronomen verteilten Freibier.© Foto: Tobias Weckenbrock
Der erste Abend bei Castrop kocht über 2017: Vom Gretenkordhaus hat man einen wunderbaren Überblick.© Foto: B.R.
Der erste Abend bei Castrop kocht über 2017: Vom Gretenkordhaus hat man einen wunderbaren Überblick.© Foto: B.R.
Der erste Abend bei Castrop kocht über 2017: Vom Gretenkordhaus hat man einen wunderbaren Überblick.© Foto: B.R.
Schlagworte

 

Castrop kocht über ist eröffnet. Bürgermeister Rajko Kravanja mit anderthalb Schlägen. #MeinCkü17 #castroprauxel #cas

Ein Beitrag geteilt von Ruhr Nachrichten (@rnlive) am 14. Jun 2017 um 12:01 Uhr

Interessant: Am Eröffnungstag war um 22.04 Uhr Schluss mit Musik. Als „Es geht mir gut“ von Westernhagen verklungen war, machten „Here comes Johnny“ Schluss mit ihren Rocksounds. Das war so geplant: Aufgrund von Beschwerden eines Anwohners darf die Party nicht länger dauern. Wer weiter feiern und tanzen wollte, musste am Abend ins Parkbad Süd zur „After Show Party“. Das wird an den folgenden Abenden ebenso sein, nachdem das Ordnungsamt in den vergangenen Jahren hatte einschreiten müssen.

 

 

Die Eröffnungs-Lob- und Dankrede des Bürgermeisters bei #MeinCkü17 #castroprauxel #cas

Ein Beitrag geteilt von Ruhr Nachrichten (@rnlive) am 14. Jun 2017 um 12:56 Uhr

 

Fest zieht auch "Auswanderer" zurück in die alte Heimat

Geboren und aufgewachsen ist Daniela Hennrich in Castrop-Rauxel. Wie aber das Leben so spielt, zog sie zunächst nach Bielefeld und lebt mittlerweile in Wien. Um dieses Jahr bei "Castrop kocht über" dabei zu sein, reist sie extra an. Sie hat uns erzählt, warum sie den langen Weg auf sich nimmt.

Jetzt lesen

 

360 Grad Rundumblick am Morgen des Starttages

.holder_1497433982789 { margin:auto; position: relative; width: 100%; border-radius:5px; border: 5px solid #000000; display: block; background-color: rgba(255,255,255,0.0); box-sizing: border-box; } .holder_1497433982789:before{ content: ""; display: block; } .aspectratio_1497433982789:before { padding-top: 33.333333333333336%; } .pano_1497433982789 { position: absolute !important; left:0px; top:0px; bottom:0px; right:0px; width: 100%; height: 100%; display: block; background-color: #000000; border:1px solid #959595; border-radius:0px; box-sizing: border-box; }  

Fahren sie mit dem Mauszeiger über das Bild und klicken sie auf das Symbol "Play" um den Rundumblick zu starten.

Das sagt der Chef des Brauhaus Rütershoff kurz vor Beginn

Der Aufbau für Castrop kocht über steht. Bei herrlich strahlend blauem Himmel trafen wir am Mittwochmorgen Elmar Bök, den Chef des Brauhauses Rütershoff. Er ist mit einem Stand als einer von neun Gastronomen bei „Castrop kocht über“ dabei. Was er über den neuen Aufbau, seine Vorfreude und die leise Musik im Vorfeld sagt – hier zum Anhören:

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Castrop kocht über 2017: Alles startklar

Der Aufbau für Castrop kocht über steht. Bei herrlich strahlend blauem Himmel und einem kleinen Rundgang über den so gut wie fertig vorbereiteten Marktplatz trafen wir am Mittwochmorgen unter anderem Elmar Bök, den Chef des Brauhauses Rütershoff, einen von neun Gastronomen. Er zeigte sich gespannt nach dem Umzug vom Viehmarkt zurück auf den Marktplatz. "Das Fest gehört aber auch hierher", sagte er. Gespannt seit er vor allem, wie das Musikprogramm in leiserer Form beim Publikum ankommen wird. Der Rundgang jedenfalls bei so herrlichem Wetter machte schon Vorfreude aufs Fest. "Ckü 2017" kann beginnen!
14.06.2017
/
Die Nacht vor Ckü 2017: In der Dämmerung ist schon zu sehen, wie farbenfroh es bei "Castrop kocht über" auf dem sanierten Marktplatz in der Altstadt zugehen könnte, wenn das Wetter mitspielt.© Foto: B. R.
"Castrop kocht über": Der Aufbau ist abgeschlossen. Es kann losgehen.© Foto: Tobias Weckenbrock
"Castrop kocht über": Der Aufbau ist abgeschlossen. Es kann losgehen.© Foto: Tobias Weckenbrock
Die Nacht vor Ckü 2017: In der Dämmerung ist schon zu sehen, wie farbenfroh es bei "Castrop kocht über" auf dem sanierten Marktplatz in der Altstadt zugehen könnte, wenn das Wetter mitspielt.© Foto: B. R.
Die Nacht vor Ckü 2017: In der Dämmerung ist schon zu sehen, wie farbenfroh es bei "Castrop kocht über" auf dem sanierten Marktplatz in der Altstadt zugehen könnte, wenn das Wetter mitspielt.© Foto: B. R.
"Castrop kocht über": Der Aufbau ist abgeschlossen. Es kann losgehen.© Foto: Tobias Weckenbrock
"Castrop kocht über": Der Aufbau ist abgeschlossen. Es kann losgehen.© Foto: Tobias Weckenbrock
"Castrop kocht über": Der Aufbau ist abgeschlossen. Es kann losgehen.© Foto: Tobias Weckenbrock
"Castrop kocht über": Der Aufbau ist abgeschlossen. Es kann losgehen.© Foto: Tobias Weckenbrock
"Castrop kocht über": Der Aufbau ist abgeschlossen. Es kann losgehen.© Foto: Tobias Weckenbrock
"Castrop kocht über": Der Aufbau ist abgeschlossen. Es kann losgehen.© Foto: Tobias Weckenbrock
"Castrop kocht über": Der Aufbau ist abgeschlossen. Es kann losgehen.© Foto: Tobias Weckenbrock
"Castrop kocht über": Der Aufbau ist abgeschlossen. Es kann losgehen.© Foto: Tobias Weckenbrock
"Castrop kocht über": Der Aufbau ist abgeschlossen. Es kann losgehen.© Foto: Tobias Weckenbrock
"Castrop kocht über": Der Aufbau ist abgeschlossen. Es kann losgehen.© Foto: Tobias Weckenbrock
"Castrop kocht über": Der Aufbau ist abgeschlossen. Es kann losgehen.© Foto: Tobias Weckenbrock
"Castrop kocht über": Der Aufbau ist abgeschlossen. Es kann losgehen.© Foto: Tobias Weckenbrock
"Castrop kocht über": Der Aufbau ist abgeschlossen. Es kann losgehen. Auch für Elmar Bök vom Brauhaus Rütershoff.© Foto: Tobias Weckenbrock
"Castrop kocht über": Der Aufbau ist abgeschlossen. Es kann losgehen.© Foto: Tobias Weckenbrock
"Castrop kocht über": Der Aufbau ist abgeschlossen. Es kann losgehen.© Foto: Tobias Weckenbrock
"Castrop kocht über": Der Aufbau ist abgeschlossen. Es kann losgehen.© Foto: Tobias Weckenbrock
"Castrop kocht über": Der Aufbau ist abgeschlossen. Es kann losgehen.© Foto: Tobias Weckenbrock
"Castrop kocht über": Der Aufbau ist abgeschlossen. Es kann losgehen.© Foto: Tobias Weckenbrock
"Castrop kocht über": Der Aufbau ist abgeschlossen. Es kann losgehen.© Foto: Tobias Weckenbrock
"Castrop kocht über": Der Aufbau ist abgeschlossen. Es kann losgehen.© Foto: Tobias Weckenbrock
"Castrop kocht über": Der Aufbau ist abgeschlossen. Es kann losgehen.© Foto: Tobias Weckenbrock
"Castrop kocht über": Der Aufbau ist abgeschlossen. Es kann losgehen.© Foto: Tobias Weckenbrock
Die Nacht vor Ckü 2017: In der Dämmerung ist schon zu sehen, wie farbenfroh es bei "Castrop kocht über" auf dem sanierten Marktplatz in der Altstadt zugehen könnte, wenn das Wetter mitspielt.© Foto: Barbara Ruttkowski
Den ganzen Dienstag über wuchsen die weißen Pagodenzelte in den Himmel.© Foto: Barbara Ruttkowski
Den ganzen Dienstag über wuchsen die weißen Pagodenzelte in den Himmel.© Foto: Barbara Ruttkowski
Der Aufbau auf dem Marktplatz am Dienstagmorgen.© Foto: Barbara Ruttkowski
Der Aufbau auf dem Marktplatz am Mittwochmorgen.© Foto: Barbara Ruttkowski
Die Nacht vor Ckü 2017: In der Dämmerung ist schon zu sehen, wie farbenfroh es bei "Castrop kocht über" auf dem sanierten Marktplatz in der Altstadt zugehen könnte, wenn das Wetter mitspielt.© Foto: Barbara Ruttkowski
Die Nacht vor Ckü 2017: In der Dämmerung ist schon zu sehen, wie farbenfroh es bei "Castrop kocht über" auf dem sanierten Marktplatz in der Altstadt zugehen könnte, wenn das Wetter mitspielt.© Foto: Barbara Ruttkowski
Schlagworte

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Castrop kocht über 2017: Der Aufbau

Ein Jahr musste das Fest auf den benachbarten Viehmarkt ausweichen, 2017 ist es zurück auf dem Marktplatz in der guten Stube der Altstadt: „Castrop kocht über“ kehrt zurück. Die Pagodenzelte wachsen seit Montagmorgen in den heiteren bis wolkigen Himmel. Wir haben uns auf dem Marktplatz beim Aufbau umgesehen.
13.06.2017
/
Der Aufbau von "Castrop kocht über" begann am Montag. Am Dienstagabend waren die Pagodenzelte fertig. Mittwochmorgen konnten die Gastronomen dann die letzten Arbeiten in den Zelten regeln. Am Abend gegen 18 Uhr sind die ersten Besucher da.© Foto: B. R.
Der Aufbau von "Castrop kocht über" begann am Montag. Am Dienstagabend waren die Pagodenzelte fertig. Mittwochmorgen konnten die Gastronomen dann die letzten Arbeiten in den Zelten regeln. Am Abend gegen 18 Uhr sind die ersten Besucher da.© Foto: B. R.
Der Aufbau von "Castrop kocht über" begann am Montag. Am Dienstagabend waren die Pagodenzelte fertig. Mittwochmorgen konnten die Gastronomen dann die letzten Arbeiten in den Zelten regeln. Am Abend gegen 18 Uhr sind die ersten Besucher da.© Foto: B. R.
Der Aufbau von "Castrop kocht über" begann am Montag. Am Dienstagabend waren die Pagodenzelte fertig. Mittwochmorgen konnten die Gastronomen dann die letzten Arbeiten in den Zelten regeln. Am Abend gegen 18 Uhr sind die ersten Besucher da.© Foto: B. R.
Seit Montagmorgen wird auf dem Altstadtmarkt aufgebaut für "Castrop kocht über". Wir haben uns am Dienstagvormittag angeschaut, wie der Aufbau vorankommt. Mittwoch um 17 Uhr beginnt das Programm, um 18 Uhr spielt die erste Band. Neun regionale Gastronomen bieten dazu Speisen und Getränke an.© Foto: Zoé Kozlowski
Seit Montagmorgen wird auf dem Altstadtmarkt aufgebaut für "Castrop kocht über". Wir haben uns am Dienstagvormittag angeschaut, wie der Aufbau vorankommt. Mittwoch um 17 Uhr beginnt das Programm, um 18 Uhr spielt die erste Band. Neun regionale Gastronomen bieten dazu Speisen und Getränke an.© Foto: Zoé Kozlowski
Seit Montagmorgen wird auf dem Altstadtmarkt aufgebaut für "Castrop kocht über". Wir haben uns am Dienstagvormittag angeschaut, wie der Aufbau vorankommt. Mittwoch um 17 Uhr beginnt das Programm, um 18 Uhr spielt die erste Band. Neun regionale Gastronomen bieten dazu Speisen und Getränke an.© Foto: Zoé Kozlowski
Seit Montagmorgen wird auf dem Altstadtmarkt aufgebaut für "Castrop kocht über". Wir haben uns am Dienstagvormittag angeschaut, wie der Aufbau vorankommt. Mittwoch um 17 Uhr beginnt das Programm, um 18 Uhr spielt die erste Band. Neun regionale Gastronomen bieten dazu Speisen und Getränke an.© Foto: Zoé Kozlowski
Seit Montagmorgen wird auf dem Altstadtmarkt aufgebaut für "Castrop kocht über". Wir haben uns am Dienstagvormittag angeschaut, wie der Aufbau vorankommt. Mittwoch um 17 Uhr beginnt das Programm, um 18 Uhr spielt die erste Band. Neun regionale Gastronomen bieten dazu Speisen und Getränke an.© Foto: Zoé Kozlowski
Seit Montagmorgen wird auf dem Altstadtmarkt aufgebaut für "Castrop kocht über". Wir haben uns am Dienstagvormittag angeschaut, wie der Aufbau vorankommt. Mittwoch um 17 Uhr beginnt das Programm, um 18 Uhr spielt die erste Band. Neun regionale Gastronomen bieten dazu Speisen und Getränke an.© Foto: Zoé Kozlowski
Seit Montagmorgen wird auf dem Altstadtmarkt aufgebaut für "Castrop kocht über". Wir haben uns am Dienstagvormittag angeschaut, wie der Aufbau vorankommt. Mittwoch um 17 Uhr beginnt das Programm, um 18 Uhr spielt die erste Band. Neun regionale Gastronomen bieten dazu Speisen und Getränke an.© Foto: Zoé Kozlowski
Seit Montagmorgen wird auf dem Altstadtmarkt aufgebaut für "Castrop kocht über". Wir haben uns am Dienstagvormittag angeschaut, wie der Aufbau vorankommt. Mittwoch um 17 Uhr beginnt das Programm, um 18 Uhr spielt die erste Band. Neun regionale Gastronomen bieten dazu Speisen und Getränke an.© Foto: Zoé Kozlowski
Seit Montagmorgen wird auf dem Altstadtmarkt aufgebaut für "Castrop kocht über". Wir haben uns am Dienstagvormittag angeschaut, wie der Aufbau vorankommt. Mittwoch um 17 Uhr beginnt das Programm, um 18 Uhr spielt die erste Band. Neun regionale Gastronomen bieten dazu Speisen und Getränke an.© Foto: Zoé Kozlowski
Seit Montagmorgen wird auf dem Altstadtmarkt aufgebaut für "Castrop kocht über". Wir haben uns am Dienstagvormittag angeschaut, wie der Aufbau vorankommt. Mittwoch um 17 Uhr beginnt das Programm, um 18 Uhr spielt die erste Band. Neun regionale Gastronomen bieten dazu Speisen und Getränke an.© Foto: Zoé Kozlowski
Seit Montagmorgen wird auf dem Altstadtmarkt aufgebaut für "Castrop kocht über". Wir haben uns am Dienstagvormittag angeschaut, wie der Aufbau vorankommt. Mittwoch um 17 Uhr beginnt das Programm, um 18 Uhr spielt die erste Band. Neun regionale Gastronomen bieten dazu Speisen und Getränke an.© Foto: Zoé Kozlowski
Seit Montagmorgen wird auf dem Altstadtmarkt aufgebaut für "Castrop kocht über". Wir haben uns am Dienstagvormittag angeschaut, wie der Aufbau vorankommt. Mittwoch um 17 Uhr beginnt das Programm, um 18 Uhr spielt die erste Band. Neun regionale Gastronomen bieten dazu Speisen und Getränke an.© Foto: Zoé Kozlowski
Seit Montagmorgen wird auf dem Altstadtmarkt aufgebaut für "Castrop kocht über". Wir haben uns am Dienstagvormittag angeschaut, wie der Aufbau vorankommt. Mittwoch um 17 Uhr beginnt das Programm, um 18 Uhr spielt die erste Band. Neun regionale Gastronomen bieten dazu Speisen und Getränke an.© Foto: Zoé Kozlowski
Seit Montagmorgen wird auf dem Altstadtmarkt aufgebaut für "Castrop kocht über". Wir haben uns am Dienstagvormittag angeschaut, wie der Aufbau vorankommt. Mittwoch um 17 Uhr beginnt das Programm, um 18 Uhr spielt die erste Band. Neun regionale Gastronomen bieten dazu Speisen und Getränke an.© Foto: Zoé Kozlowski
Seit Montagmorgen wird auf dem Altstadtmarkt aufgebaut für "Castrop kocht über". Wir haben uns am Dienstagvormittag angeschaut, wie der Aufbau vorankommt. Mittwoch um 17 Uhr beginnt das Programm, um 18 Uhr spielt die erste Band. Neun regionale Gastronomen bieten dazu Speisen und Getränke an.© Foto: Zoé Kozlowski
Seit Montagmorgen wird auf dem Altstadtmarkt aufgebaut für "Castrop kocht über". Wir haben uns am Dienstagvormittag angeschaut, wie der Aufbau vorankommt. Mittwoch um 17 Uhr beginnt das Programm, um 18 Uhr spielt die erste Band. Neun regionale Gastronomen bieten dazu Speisen und Getränke an.© Foto: Zoé Kozlowski
Seit Montagmorgen wird auf dem Altstadtmarkt aufgebaut für "Castrop kocht über". Wir haben uns am Dienstagvormittag angeschaut, wie der Aufbau vorankommt. Mittwoch um 17 Uhr beginnt das Programm, um 18 Uhr spielt die erste Band. Neun regionale Gastronomen bieten dazu Speisen und Getränke an.© Foto: Zoé Kozlowski
Seit Montagmorgen wird auf dem Altstadtmarkt aufgebaut für "Castrop kocht über". Wir haben uns am Dienstagvormittag angeschaut, wie der Aufbau vorankommt. Mittwoch um 17 Uhr beginnt das Programm, um 18 Uhr spielt die erste Band. Neun regionale Gastronomen bieten dazu Speisen und Getränke an.© Foto: Zoé Kozlowski
Seit Montagmorgen wird auf dem Altstadtmarkt aufgebaut für "Castrop kocht über". Wir haben uns am Dienstagvormittag angeschaut, wie der Aufbau vorankommt. Mittwoch um 17 Uhr beginnt das Programm, um 18 Uhr spielt die erste Band. Neun regionale Gastronomen bieten dazu Speisen und Getränke an.© Foto: Zoé Kozlowski
Seit Montagmorgen wird auf dem Altstadtmarkt aufgebaut für "Castrop kocht über". Wir haben uns am Dienstagvormittag angeschaut, wie der Aufbau vorankommt. Mittwoch um 17 Uhr beginnt das Programm, um 18 Uhr spielt die erste Band. Neun regionale Gastronomen bieten dazu Speisen und Getränke an.© Foto: Zoé Kozlowski
Schlagworte

 

Das erwartet der Veranstalter

Seit Montag läuft der Aufbau für Castrop kocht über auf dem sanierten Altstadtmarkt: Immer mittendrin - Veranstalter Bubi Leuthold. Wir haben mit ihm gesprochen: Was erwartet er von der 2017er-Auflage des Gourmetfestivals? Was ist neu? 

 

 

 

 

Alle Infos zu Castrop kocht über 2017 

 

Die Köche:

„Castrop kocht über“ ist ein Gourmet-Festival – das besagt ja auch schon der Name. Die Gastronomen stehen im Mittelpunkt des Ganzen, auch wenn sie sich als Ring um das Zentrum, eine Bühne, scharen. Das sind die Gastronomen, die in diesem Jahr ihre Leckereien a nbieten: 

  • Parkbad Süd
  • Haus Hölter (beide vorm Gretenkordhaus)
  • Haus Goldschmieding
  • Brauhaus Rütershoff
  • Partyservice Schmitz (alle vor der Sparkasse)
  • Ristorante Martins
  • Kulisse
  • China-Restaurant Jade (alle auf dem Boulevard)
  • Tante Amanda (am Reiterbrunnen)

Neben den Getränkeständen gibt es auch eine Cocktail-Bar (vor der Sparkasse). Hier gibt es einen Überblick über die angebotenen Gerichte.

 

Die Zeiten:

Zum Überblick: Das Programm beginnt am Mittwoch um 18 Uhr. Ab 18.30 Uhr spielt die erste Band, um 20.30 Uhr ist Fassanstich. An den anderen vier Tagen ist schon ab 11 Uhr geöffnet. Um Mitternacht schließen die Stände, am Abschlussabend am Sonntag um 22 Uhr. Jeden Tag ab Donnerstag um 17 Uhr ist Showkochen. Donnerstag und Sonntag gibt es um jeweils 15 Uhr Tanzvorführungen.

 

Die Musiker:

  • Mittwoch, 18.30 Uhr: „Here comes Johnny“ mit der Soulstimme Dave Cary, Balladen-Freund Ingo Bentrup und Frontmann Johnny Grandt – der an diesem Tag Geburtstag hat.
  • Donnerstag, 18 Uhr: „Country Boys“ mit den beiden Gitarristen und Sängern Bernd Jäkel und Albert Bus. Markenzeichen: rockiger Sound und warme Stimme. Stil: Rock, Oldies, Country.
  • Freitag, 18 Uhr: Trio Pinao mit Kontrabassist Maik Rosenkiewicz, Pianistin und Sängerin Stefanie Kirsten, Gitarrist, Percussionist und Sänger Steven Wels. Sie spielen Feel-Good-Music zum entspannen.
  • Samstag, 18 Uhr: Steven Wels und Freunde. Bunter Rundgang durch die Musikgeschichte mit verschiedenen anderen Musikern.
  • Sonntag, 18 Uhr: Die Jazz‘is. Sängerin Sabina Schmid, Saxofonistin Dorothee Pilavas, Schlagzeuger Jochen Dietrich, am Klavier Peter Hünnemeyer, Gitarrist Stefan Weigelt, Jörg Faust (Bass). Neben Jazz von Interpreten wie Diana Krall, Michael Bolton und Frank Sinatra gibt’s Bossa-Rhythmen, Latin und gelegentlich eigene Interpretationen bekannter Hits.

 

Ckü setzt 2017 auf neues Musikkonzept

Laute Partymusik mit krachender Rockmusik – das war lange fester Bestandteil von „Castrop kocht über“. Die Lokalmatadoren von Seven Cent waren Dauergäste. Einen Anwohner des Altstadtmarktes störte die laute Beschallung jedoch – wiederholt kam es zu Beschwerden.  Beim Umzug auf den Viehmarkt 2016 fiel das Musikprogramm dann weg – und kehrt dieses Jahr auch nicht wieder, zumindest nicht in seiner ursprünglichen Form.

2017 setzen die Veranstalter bewusst auf eher ruhigere, leisere Töne. Auf der Mittelbühne stehen lokale Bands, die begleitend zum Essen unter anderem Blues,  Soul  und Feel-Good-Music zum Entspannen spielen. 

 

Die Tanzgruppen: 

Donnerstag um 15 Uhr ist die Tanz-Etage (Brückenweg 3), eine Gruppe von Barbara Manegold, auf der Bühne zu sehen. Klassisches Ballett, Jazztanz, Modern Dance, HipHop – all das gehört zum Reportoire. Seit 18 Jahren trainiert die Tanzlehrerin Turniertanz-Formationen. Sonntag um 15 Uhr tritt das Tanz- und Ballettstudio Istvan‘s Dance City mit dem Programm „Tanz ist Magie“ auf. Tanz vebinde die Welt – und das vermittelte man seit 25 Jahren den eigenen Tanzschülern.

 

Das Showkochen:

„Einige Köche der Restaurants werden mit Leuten aus Castrop-Rauxeler Vereinen kochen“, sagt Veranstalter Bubi Leuthold. Das geschieht ab Donnerstag jeden Tag um 17 Uhr: Am Donnerstag kocht das Restaurant des Hotels Goldschmieding mit Michael Wurst (Stadionsprecher VfL Bochum / Trainer FC Frohlinde) und Christian Stackelbeck, dem 2. Vorsitzenden des TuS Henrichenburg. Am Freitag sind Marc Frese, Willi Müller, Axel Bleck und Andrea Arnken als Vorsitzende der vier Stadtteil-Bürgervereine mit Rainer Schorer vom Parkbad Süd in der Miniküche auf der Bühne. Am Samstag kocht Leuthold persönlich mit Bürgermeister Rajko Kravanja, dem Bundestagsabgeordneten Frank Schwabe und CDU-Bundestagskandidat Michael Breilmann. Und am Sonntag kochen Tante Amanda und Leutholds 1910 mit Regina Kleff, Aufsichtsrats-Vorsitzende, und Geschäftsführer Jens Langensiepen von den Stadtwerken, die das Fest sponsern. Eine Jury bewertet das Essen mit Punkten. Die Sieger stehen am Sonntag fest.

 

Der Bürgermeister:

Am Mittwoch, 14. Juni, hat er die Aufgabe, das Fass anzustechen und damit das Fest zu eröffnen. Rajko Kravanja ist aber auch beim Showkochen zusammen mit Genosse Frank Schwabe und CDU-Kollege Michael Breilmann gefragt. Vorab schreibt der Bürgermeister in einem Grußwort für das Begleitheft: „Dieses Event der Sonderklasse hat in all den Jahren so viel Zuspruch erfahren, dass es aus dem Castrop-Rauxeler Veranstaltungsleben nicht mehr wegzudenken ist. Hier trifft man sich, hier feiert man, hier genießt man. (...) Der Marktplatz verwandelt sich zu einer Erlebniszone, in der Langeweile eine unbekannte Größe ist. ‚Castrop kocht über‘ hat sich zu einem Dauerbrenner etabliert.“

 

Der Mann am Mikro:

Ihn muss man eigentlich niemandem mehr erklären, denn er ist eine Castrop-Rauxeler Größe: Charly Plücker, einst bekanntester Discjockey der Stadt, Kolumnenschreiber für unsere Zeitung und Moderator von diversen Veranstaltungen, ist auch dieses Jahr wieder der Mann am Mikro. Er wird die Programmpunkte anmoderieren und so von der Bühne aus und auch rundherum das Publikum mitnehmen. Mal schauen, wie das in gedämpfter Lautstärke bei den speisenden und trinkenden Gästen ankommt.

 

 

So war Castrop kocht über 2016:

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

So war Castrop kocht über 2016

2016 macht alles neu: "Castrop kocht über" hat dieses Jahr einen neuen Platz am Viehmarkt und die Live-Musik fehlt.Zur Halbzeit des Gastronomie-Festivals ist der Tenor aber besser als von vielen befürchtet: Das Wetter spielte bislang gut mit, Zulauf und Essen sind gut. Aber über die fehlende Musik gibt es gespaltene Meinungen: Den einen fehlt die Livemusik-Atmosphäre schon, andere freuen, dass man sich ohne besser unterhalten kann.
27.05.2016
/
Gute Laune, leckeres Essen, ordentliche Drinks: Das alles gab es auch am Samstag beim Gastronomie-Fest. Das Fazit zum neuen Standort fiel am Wochenende jedoch gespalten aus: Einige Besucher und Wirte bemängelten die fehlende Musikbühne.© Foto: Volker Engel
Auch die Jüngsten sind bei CKÜ dabei, wenn auch noch nicht als Kunden.© Foto: Angelika Thiele
Gute Laune, leckeres Essen, ordentliche Drinks: Das alles gab es auch am Samstag beim Gastronomie-Fest. Das Fazit zum neuen Standort fiel am Wochenende jedoch gespalten aus: Einige Besucher und Wirte bemängelten die fehlende Musikbühne.© Foto: Volker Engel
Annemarie Krüger (li.):
„Das Essen ist lecker – wie immer. Mir gefällt die Aufmachung und die schöne Stimmung am Abend, wenn die ganzen Bäume angeleuchtet werden!“© Foto: Uschi Bläss
Can Akbal (li.)und Dogan Kivkkilic: „Hier ist eine richtig gute Stimmung, das Wetter spielt auch mit. Wir vermissen nichts!“© Foto: Uschi Bläss
Klaus Mönch: „Jetzt kann man sich auf Ckü wenigstens ungestört unterhalten. Das war ja bei der lauten Musik auf dem Markt nicht so gut möglich. Für die herkömmliche Version hätte man das Motto ändern müssen: Castrop feiert! Jetzt kocht Castrop wirklich über und man kann das Essen wirklich genießen!“© Foto: Uschi Bläss
Fanziska Wejer und Jaqueline Lindner (li.) sind Kellnerinnen und Azubis von Goldschmieding.

Franzi: „Ein bisschen fehlt mir die Musik!“
Jaqueline: „Ich finde es hier angenehmer, weil man sich besser unterhalten kann. Außerdem ist der Besucherstrom gleichmäßiger, weil es keine Events gibt!“© Foto: Uschi Bläss
Gastronom Volker Kastrup: „Mir gefällt diese Ausgabe von Ckü sehr gut. Der neue Ort hat uns gar keine Nachteile gebracht. Das sehen die anderen Gastronomen genauso!“© Foto: Uschi Bläss
Lisa Brandt (li.): „Heute, beim dem sonnigen Wetter leckeres Essen genießen, was will man (Frau) mehr?“
Florian Brandt: „Ich finde es aber auch ein bisschen schade, dass die Musik von Seven Cent fehlt!“© Foto: Uschi Bläss
Castrop-Rauxeler CDU-Partei und Fraktionsvorsitzende Michael Breilmann: „Ich finde es hier am Viehmarkt wesentlich gemütlicher. Aber für Samstag vermisse ich Seven Cent!“© Foto: Uschi Bläss
Tine Wölk: „Hier ist es total gemütlich. Die Umgebung der Natursteine und der Bäume schaffen eine tolle Atmosphäre.“© Foto: Uschi Bläss
Das Wetter spielte an den ersten Tagen gut mit, so dass viele Gäste draußen saßen.© Foto: Angelika Thiele
Bei leckeren Erdbeertörtchen wird ein jeder schwach.© Foto: Angelika Thiele
Bei CKÜ lässt sich die Welt sehr gut erklären.© Foto: Angelika Thiele
Im Brauhaus Rütershoff wird traditionell deftig gekocht.© Foto: Angelika Thiele
An den Gabionen zu den Grünflächen der Freiheit herrscht Urlaubsstimmung.© Foto: Angelika Thiele
In dieser westfälischen Reihe herrscht noch Ordnung: Der Mann trinkt Bier, die Frau Wein oder halt Kaffee.© Foto: Angelika Thiele
Offenbar nicht so ganz zufrieden: Brauhaus-Chef Elmar Bök (l.) Neben ihm Mitarbeiter Jens Dorny.© Foto: Angelika Thiele
Blick durch die Mittelreihe.© Foto: Angelika Thiele
Das Stadtfest wird nicht nur von den Alteingesessenen gern angenommen.© Foto: Angelika Thiele
Atmosphärisch schön: Das Fest unter den Platanen, die nach Einbruch der Dunkelheit illuminiert werden.© Foto: Angelika Thiele
Sehr zum Wohle!© Foto: Angelika Thiele
Gute Laune, leckeres Essen, ordentliche Drinks: Das alles gab es auch am Samstag beim Gastronomie-Fest. Das Fazit zum neuen Standort fiel am Wochenende jedoch gespalten aus: Einige Besucher und Wirte bemängelten die fehlende Musikbühne.© Foto: Volker Engel
Gute Laune, leckeres Essen, ordentliche Drinks: Das alles gab es auch am Samstag beim Gastronomie-Fest. Das Fazit zum neuen Standort fiel am Wochenende jedoch gespalten aus: Einige Besucher und Wirte bemängelten die fehlende Musikbühne.© Foto: Volker Engel
Gute Laune, leckeres Essen, ordentliche Drinks: Das alles gab es auch am Samstag beim Gastronomie-Fest. Das Fazit zum neuen Standort fiel am Wochenende jedoch gespalten aus: Einige Besucher und Wirte bemängelten die fehlende Musikbühne.© Foto: Volker Engel
Gute Laune, leckeres Essen, ordentliche Drinks: Das alles gab es auch am Samstag beim Gastronomie-Fest. Das Fazit zum neuen Standort fiel am Wochenende jedoch gespalten aus: Einige Besucher und Wirte bemängelten die fehlende Musikbühne.© Foto: Volker Engel
Gute Laune, leckeres Essen, ordentliche Drinks: Das alles gab es auch am Samstag beim Gastronomie-Fest. Das Fazit zum neuen Standort fiel am Wochenende jedoch gespalten aus: Einige Besucher und Wirte bemängelten die fehlende Musikbühne.© Foto: Volker Engel
Schlagworte

.holder_1497433982789 { margin:auto; position: relative; width: 100%; border-radius:5px; border: 5px solid #000000; display: block; background-color: rgba(255,255,255,0.0); box-sizing: border-box; } .holder_1497433982789:before{ content: ""; display: block; } .aspectratio_1497433982789:before { padding-top: 33.333333333333336%; } .pano_1497433982789 { position: absolute !important; left:0px; top:0px; bottom:0px; right:0px; width: 100%; height: 100%; display: block; background-color: #000000; border:1px solid #959595; border-radius:0px; box-sizing: border-box; }

Lesen Sie jetzt