Steel‘n‘-Light Arts feiert an zwei Tagen Sommerfest im ehemaligen Dehner

Ex-Dehner

Im dritten Anlauf soll es klappen: Der Termin für den Start von Steel‘n‘Light Arts im Ex-Dehner-Gartencenter steht: Am 14. und 15. September gibt es ein großes Sommerfest. Mit Pferden.

Habinghorst

, 24.08.2019, 15:25 Uhr / Lesedauer: 1 min
Steel‘n‘-Light Arts feiert an zwei Tagen Sommerfest im ehemaligen Dehner

Hypermoderne Maschinen stehen im ehemaligen Dehner-Gartencenter und warten darauf, dass Steel 'n' Light Arts durchstartet. © Schlehenkamp

Lange hat‘s gedauert, jetzt steht der Termin für den Start von Steel‘n‘Light Arts an der Siemensstraße fest: Für Samstag, 14. September, und Sonntag, 15. September, kündigt das Unternehmen ein großes Sommerfest in und an den Hallen des ehemaligen Gartencenters Dehner an. Damit verbunden ist an beiden Tagen zwischen 11 und 18 Uhr eine Feinmetallverarbeitungs- und Metalltechnikmesse, ein Tag der offenen Tür und eben die Neueröffnung von Steel‘n‘Light Arts (SLA), im vergangenen Jahr mit einem Standbein in Dortmund gegründet.

20 Aussteller, Hüpfburg und Kutschfahrten

„Auf der Messe erwarten wir 20 Aussteller“, sagt Dr. Mirsad Freiberg, Geschäftsführer von SLA und Chef von Immo-West, im Gespräch mit unserer Redaktion. Die beteiligten Firmen stellen ihre Produktpalette und Maschinen vor. Zum Rahmenprogramm an beiden Tagen gehören Hüpfburg, Pferde, Kutschfahrten, Theater und ein gastronomisches Angebot.

Und wann ist Produktionsbeginn bei Steel‘n‘Light Arts? „Das wird bald sein“, erklärt Freiberg, die ersten Aufträge seien bereits eingegangen. Das grüne Licht der Stadt Castrop-Rauxel für das Unternehmen, das Feinmetalle verarbeitet, liegt seit Juli auf dem Tisch. Laut Freiberg sei man ständig präsent an der Siemensstraße und arbeite mit aller Kraft daran, den Betrieb nach vorne zu bringen. Perspektivisch ist am Standort ein Kompetenzzentrum mit allein 14 Handwerksbetrieben geplant.

Lesen Sie jetzt