Streckensperrung am Wochenende: Zwischen Herne und Dortmund fährt kein Zug

Abellio und Eurobahn

Nach nächtlichen Bauarbeiten rollt am Wochenende (7.2. bis 10.2.) zwischen Herne und Dortmund durch Castrop-Rauxel gar kein Zug. Neben Schienenersatzverkehr gibt es weitere Alternativen.

Castrop-Rauxel

, 06.02.2020, 15:30 Uhr / Lesedauer: 1 min
Streckensperrung am Wochenende: Zwischen Herne und Dortmund fährt kein Zug

Die Fahrpläne am Hauptbahnhof Castrop-Rauxel hängen bereits. Am Wochenende fahren zwischen Dortmund Hauptbahnhof und Herne/Recklinghausen Busse im Schienenersatzverkehr. © Uwe von Schirp

Alle Signale auf „Rot“. Am Wochenende ist die Köln-Mindener-Bahnstrecke zwischen Herne und dem Dortmunder Hauptbahnhof komplett gesperrt. Betroffen sind der Regionalexpress 3, die Regionalbahn 32 sowie die S-Bahn-Linie 2. Die Vollsperrung beginnt am Freitag (7.2.) um 19.20 Uhr. Sie dauert bis Montag (10.2.), 5 Uhr.

Die Bahnunternehmen Abellio (RB 32 und S 2) und Eurobahn (RE 3) richten einen Schienenersatzverkehr ein. Am Hauptbahnhof Castrop-Rauxel steht bereits das provisorische Haltestellen-Schild mit den Fahrplänen für den Schienenersatzverkehr.

Busse fahren im Schienenersatzverkehr

Die Busse fahren alle Bahnhöfe und Haltepunkte von RB 32 und S 2 an. Schienenersatzverkehr gibt es ebenfalls bei der stündlichen Verbindung der S 2 nach Recklinghausen Hauptbahnhof. Der Verkehrsverbund verweist für beide Richtungen auf Alternativen: etwa auf die Emschertalbahn (RB 43) zwischen Dortmund und Herne. Sie fährt vom Haltepunkt Castrop-Rauxel-Süd ab.

Jetzt lesen

Der Regionalexpress 3 fährt zwischen Dortmund-Hauptbahnhof und Wanne-Eickel Hauptbahnhof eine Umleitung ohne Zwischenhalt. Von Castrop-Rauxel Hauptbahnhof fahren Busse in beide Richtungen. In Richtung Dortmund fahren die Busse stündlich um .06 Uhr; Zwischenhalt ist in Dortmund-Mengede. In Richtung Wanne-Eickel (Zwischenhalt in Herne) fahren die Busse um .49 Uhr vor dem Hauptbahnhof ab.

Lesen Sie jetzt
Halterner Zeitung Römerstraße gesperrt
Umleitung über Lange Straße: „Und die nächsten Monate ballern die Lkw hier durch“ (mit Video)