Suppenküche des Caritasverbands startet mit vielen Helfern in neue Saison

Warme Mahlzeit

Die Suppenküche des Caritasverbands für die Stadt Castrop-Rauxel ist in die 26. Saison gestartet. Bis Ostern gibt es am Lambertusplatz fünf mal pro Woche Warmes Essen - auch dank mehr Hilfe.

Castrop

, 20.11.2019, 07:05 Uhr / Lesedauer: 1 min
Suppenküche des Caritasverbands startet mit vielen Helfern in neue Saison

Die Suppenküche des Caritasverbands ist in die 26. Saison gestartet: Ingrid Graevendiek (v.l.), Nina Diring, Ingrid Sobata, Sonja Ahuja, Veronika Borghorst und Bettina Friese haben Nackensteaks, Kartoffel und Wirsinggemüse serviert. © Jessica Hauck

Nackensteaks, Kartoffeln, Möhren und Kohlrabi und Wirsinggemüse - das steht am Dienstag (19. November) auf dem Speiseplan in der Suppenküche des Caritasverbands für die Stadt Castrop-Rauxel. Um 11.30 Uhr haben die ehrenamtlichen Helfer die neue Saison gestartet. Elf Gäste kamen vorbei. „Gerade bei dem usseligen Wetter, schmeckt das“, findet Veronika Borghorst von der Caritas.

Jetzt lesen

Zum Start der Saison sind noch nicht viele Gäste da, die sich die kostenlose Mahlzeit schmecken lassen. Bald werden es mehr, schätzt Borghorst. 25 bis 30 Menschen nutzen das Angebot im Schnitt. Neben dem warmen Mittagessen, kommen die Gäste wegen der sozialen Kontakte, weiß Borghorst. Kontakte, die vielen Gästen sonst fehlen würden. „Das hier ist deren Wohnzimmer.“

Inzwischen helfen rund 50 Ehrenamtler

Inzwischen helfen rund 50 Ehrenamtler in der Suppenküche. Mehr als noch vor wenigen Jahren. Deshalb holen die Helfer nur noch einmal in der Woche das Essen von der Ambulanten Suppenküche Herne und kochen viermal in der Woche selbst. Dafür nutzen sie gespendete Tafel-Lebensmittel. Donnerstag gibt es Frühstück statt Mittagessen.

Die Suppenküche am Lambertusplatz 16 öffnet montags bis sonntags auch an Weihnachten und am Jahreswechsel jeweils von 11.30 bis 13.30 Uhr. Die letzte Ausgabe ist vor Ostern am 8. April. Eine Spende von 50 Cent wird erbeten, aber nicht gefordert.


Spenden

Zwei Sammelaktionen für die Tafel

  • Das Kinder- und Jugendparlament (KiJuPa) sammelt am Samstag, 30. November, von 10 bis 14 Uhr Lebensmittel für die Weihnachtsausgaben der Tafel im Real, Siemensstraße 10.
  • Jugendliche der katholischen Pfarrei Corpus Christi sammeln am Samstag, 14. Dezember, von 10 bis 14 Uhr Lebensmittel bei Rewe Pöttinger, Recklinghauser Straße 335, in Habinghorst.
Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt