Tanzpalast Mythos feiert dreimal richtig groß am Karnevals-Wochenende

Karneval

Die Weiberfastnachtsparty im Tanzpalast Mythos, früher Koch-Willms, hat in Castrop-Rauxel Kultstatus. Auch dieses Jahr wird dort das Karneval-Wochenende ausgiebig gefeiert - an drei Terminen.

Habinghorst

, 26.01.2020, 07:15 Uhr / Lesedauer: 2 min
Tanzpalast Mythos feiert dreimal richtig groß am Karnevals-Wochenende

Für Veranstaltungen dieser Art wurde der Begriff Ramba Zamba geprägt: Im Tanzpalast Mythos wird auch in diesem Jahr die "Kultparty" gefeiert - anlässlich von Weiberfastnacht wird hier am Karnevalswochenende losgelegt. © jost

Den Donnerstag, 20. Februar, und die nachfolgenden Tage sollte man sich in Habinghorst, Ickern und Umgebung dick und fett markieren: Es ist Karnevalszeit, und das Mythos an der Borghagener Straße ist wie jedes Jahr dick im Rennen. Erst Weiberfastnacht, in den nachfolgenden Tagen die nächsten Sausen für Erwachsene und Kinder: Wir verraten, was wann wo und wie los ist.

Der Tanzpalast Mythos, früher mal als Koch-Willms bekannt, veranstaltet seit Jahrzehnten große Karnevals-Feten in Castrop-Rauxel.

Die größte Weiberfastnachtsparty der Stadt mit über 1000 Eingängen

Eingeläutet wird das Wochenende mit der Weiberfastnachtsparty. Mit Jahr für Jahr rund 1000 Gästen ist die Party im Mythos eine der größten Veranstaltungen zum Karneval in Castrop-Rauxel. Sie hat Kultstatus. Die Gäste werden mit Getränkespecials, Bühnenprogramm und musikalischen Highlights empfangen.

In diesem Jahr können sich die Partybesucher auf zwei Stripper, sowie zwei Happy Hours“ zu Beginn freuen: Erst gibt es Bier für 1,50 Euro, danach den Schnaps für 1 Euro. Einlass ist um 18 Uhr, in der ersten Stunde werden Ladys mit freiem Eintritt begrüßt.

Musikalisch wird die Feier begleitet von Ramon Hördemann aka. DJ Rizzy, welcher schon durch seine beliebten 90er-Partys im Mythos stadtbekannt ist. Außerdem können sich die Gäste auf den heimischen Sänger Fanel Cornelius freuen, bekannt aus der Fernseh-Show „The Voice of Germany“.

Die Karten kosten im Vorverkauf 8 Euro und sind im Restaurant & Tanzpalast Mythos in Habinghorst erhältlich. An der Abendkasse werden die Eintrittskarten 10 Euro kosten.

Wie jedes Jahr wird es auch ein Motto zur Party geben. Passend dazu wird der Saal dekoriert und das Personal schlüpft in entsprechende Kostüme. In den vergangenen Jahren gab es eine Unterwasserwelt und Weltraum. In diesem Jahr wird alles im Zeichen von Cowboys und Indianern stehen.

Jörg Dussa begrüßt die Narren mit prominenten Gästen

Am Samstag geht es weiter mit der etablierten „ultimativen Karnevalsparty“ in Kooperation mit Jörg Schlösser. Auch hier kommen feierwütige auf ihre Kosten:

„Ich möchte einfach eine andere Art Karneval an diesem Abend“, erklärt Jörg Schlösser selbst. Sein Bühnenprogramm startet um 17 Uhr und wird moderiert von dem Ickerner selbst alias Jörg Dussa.

Seine prominenten Gäste sind an diesem Abend unter anderem seine eigene Show- und Cabaret-Gruppe „Die Terrortucken“ und die Boygroup Zeit-Flug.

Willi Herren sowie Ginger Costello-Wollerheims als Sepcials-Guests verwandeln das Mythos kurzerhand in einen kleinen Ballermann und sorgen für ausgelassene Stimmung. Mitreißende Partymusik gibt es von den Power Buam, Sebastian von Mletzko und The Perfect Dream.

Karten sind ab sofort für 10 Euro im Restaurant & Tanzpalast Mythos sowie bei Jörg Schlösser selbst erhältlich. An der Abendkasse werden die Eintrittskarten 15 Euro kosten.

Wer von der Karnevalsparty aus der Agora kommt, kann sogar den kostenlosen Shuttle zum Tanzpalast nutzen. Der Open-Air-Karneval in Ickern wird von Eintracht Ickern organisiert - und auch hier wird Jörg Schlösser mit von der Partie sein.

Sonntag freuen sich die kleinen Partygänger auf den Kinder-Karneval

Am Sonntag, 23. Februar, können sich dann die jungen Gäste auf den Kinderkarneval freuen. Dieser findet von 14 bis 19 Uhr statt und kostet 3 Euro Eintritt. Die Kinder können sich auf eine lustige Kostümparty mit Ballonkünstlern, einer Tombola sowie einer Kostümprämierung einstellen.

Lesen Sie jetzt

Wenn Britney Spears singt, kann das nur bedeuten, dass die 90er-Jahre zurück sind. Zumindest für einen Abend im Mythos. Neben einem Getränke-Special gibt es eine Neuerung im Programm. Von Victoria Maiwald

Lesen Sie jetzt