Taxipreise sollen steigen

CASTROP-RAUXEL Die Dieselpreise sind in den letzten Monaten mächtig gestiegen. Was im Privatwagen schon Unmut hervorruft, macht den Taxiunternehmen das Leben erst recht schwer. Deshalb sollen die Preise steigen. Moderat zwar, aber doch spürbar.

von Von Thomas Schroeter

, 14.01.2008, 12:56 Uhr / Lesedauer: 1 min
Taxipreise sollen steigen

Taxipreise sollen steigen: Winfried Bucher, Taxi-Unternehmer aus Castrop-Rauxel, lässt keinen Zweifel an einer Erhöhung aufkommen.

Wie viel Geld mehr man als Kunde demnächst für die Taxifahrt hinblättern muss, ist noch unklar, darüber muss der Kreistag in seiner März-Sitzung entscheiden. In der Diskussion aber sind Anhebungen von 10 bis 20 Cent pro Kilometer. Zum Vergleich: derzeit kostet der Taxi-Kilometer 1,35 Euro."Wir brauchen mehr Geld"

"Wir brauchen mehr Geld", lässt Winfried Bucher vom gleichnamigen Taxi-Unternehmen in der Europastadt keinen Zweifel an der Notwendigkeit einer Erhöhung. "Für das Geld, das wir heute an der Tankstelle für die Füllung hinblättern, hätten wir früher drei Mal tanken können", meint er. Die Taxi-Preise aber sind letztmals im Jahr 2003 angehoben worden.

Auch Jens Schröder sieht die Notwendigkeit einer Preiserhöhung. "Ich habe mich lange dagegen gewehrt, denn die Leute haben ja auch nicht mehr Geld in der Tasche." Aber angesichts der drastischen Preissprünge beim Diesel sieht er die Zeit nun auch gekommen, den Preis zu erhöhen. Denn so mancher Kollege, der rein auf das Taxigeschäft angewiesen sei, kalkuliere mit seinem Geschäft am Existenzrand.

Hintergründe lesen Sie am Dienstag im Lokalteil Ihrer Ruhr Nachrichten.

 

Lesen Sie jetzt