Thomasstraße wird saniert: Bahnübergang ist teilweise gesperrt

Bauarbeiten

Die Thomasstraße wird gerade zwischen der Oberen Münsterstraße und der Engelsburgstraße saniert. Das führt zu Sperrungen auch des Bahnübergangs, der nur eingeschränkt passierbar bleibt.

Castrop

, 25.11.2020, 16:40 Uhr / Lesedauer: 1 min
Wegen der Sanierung der Thomasstraße ist der Bahnübergang Obere Münsterstraße von der Altstadt aus nicht passierbar.

Wegen der Sanierung der Thomasstraße ist der Bahnübergang Obere Münsterstraße von der Altstadt aus nicht passierbar. © Thomas Schroeter

Die Sanierung des Gehweges in der Thomasstraße in Castrop hat begonnen. Im Zuge der Arbeiten wurde nun der Abschnitt zwischen Obere Münsterstraße und Engelsburgstraße komplett für den Verkehr gesperrt.

Auch der Bahnübergang an der Oberen Münsterstraße ist nach Mitteilung des Stadtbetriebs EUV für einen Zeitraum von voraussichtlich zwei Wochen aufgrund der Maßnahme nur eingeschränkt passierbar.

So können Fußgänger den Bahnübergang nur auf der westlichen Seite überqueren. Zudem gilt am Bahnübergang für Fahrzeuge eine Einbahnstraßenregelung: Fahrzeuge können den Bahnübergang nur aus Richtung Altstadtring kommend in südliche Richtung überqueren. Vom Münsterplatz aus kann man nicht über den Bahnübergang fahren, solange dort gebaut wird.

Sperrung für den Durchgangsverkehr

Nach Abschluss der Arbeiten am Bahnübergang wandert die Baustelle abschnittsweise weiter nach Osten. Für die Maßnahme muss die Thomasstraße in den Teilbereichen für den Durchgangsverkehr gesperrt werden. Fußgänger können die jeweiligen Baustellenbereiche passieren. Die Maßnahme soll voraussichtlich bis Ende des Jahres abgeschlossen sein.

Im Zuge der Arbeiten wird an der Einmündung Obere Münsterstraße eine Straßenquerung mit taktilen Elementen eingerichtet. Die Gehwege werden erneuert und die Bordsteine neu gesetzt.

Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt