Unnötiges Verkehrshindernis in Becklem sorgt für Ärger

Verkehrshindernis

Die Sackgasse Stoevernstraße in Becklem ist ziemlich eng. Eine gute Woche lang war sie noch schmaler: Eine Bake verengte die Straße. Dabei gibt es tagelang keinen Grund mehr, dass sie da stand.

Becklem

, 13.05.2020, 18:20 Uhr / Lesedauer: 1 min
Eine Bake hat eine Woche lang die Sackgasse Stoevernstraße in Becklem zusätzlich verengt. Nach dem Ende von Bauarbeiten stand sie dort noch einige Tage ohne ersichtlichen Grund.

Eine Bake hat eine Woche lang die Sackgasse Stoevernstraße in Becklem zusätzlich verengt. Nach dem Ende von Bauarbeiten stand sie dort noch einige Tage ohne ersichtlichen Grund. © Böddeker

Seit Mittwoch (6. Mai) hat in der Sackgasse Stoevernstraße in Becklem eine Bake gestanden. Das berichtete Anwohner Heinz-Peter Böddeker. An der Straße wurde gearbeitet. Eine private Baufirma habe einen Kombi-Anschluss für ein Haus gelegt, schreibt die Stadt auf Anfrage dieser Redaktion.

Warum die Bake noch mehrere Tage nach Ende der Arbeiten dort stand, konnte Böddeker nicht nachvollziehen. „Normalerweise ist der Teer nach ein oder zwei Tagen durchgetrocknet“, sagt er am Mittwoch (13. Mai), als die Bake immer noch nicht weggeräumt war.

Hindernis ist nachts nicht beleuchtet

Ein Nachbar hatte die Bake schon etwas zur Seite geschoben, damit die Müllabfuhr überhaupt in die Straße kam. Böddeker ärgerte sich außerdem darüber, dass die Bake nachts nicht beleuchtet war.

Zwar sei fünf Meter weiter eine Straßenlaterne. Trotzdem hätte seiner Meinung nach zusätzlich eine Baustellenlampe vor dem Verkehrshindernis warnen müssen.

Am Mittwochnachmittag teilte die Stadt auf Nachfrage unserer Redaktion mit, sie habe die private Baufirma nun kontaktiert, um die Bake wegzuräumen. Dann ging alles ganz schnell: Am Donnerstag wurde die Bake weggeräumt. Die Stoevernstraße ist wieder frei.

Lesen Sie jetzt