Unser Reporter versucht, im Alltag Verpackung zu sparen. Ein Hilfsmittel ist dieser Brotbeutel, der immer mal wieder in Bäckereien zum Einsatz kommt.
Unser Reporter versucht, im Alltag Verpackung zu sparen. Ein Hilfsmittel ist dieser Brotbeutel, der immer mal wieder in Bäckereien zum Einsatz kommt. © Tobias Weckenbrock
Bäckerei

Verpackung sparen nach Corona: In vielen Bäckereien geht es jetzt wieder

Viele kleine Fortschritte zur Abfallvermeidung konnte man in unserer Gesellschaft bis vor der Pandemie schon erkennen. Dann kamen die AHA-Regeln, vieles war dahin. Und heute? Der Bäckerei-Check.

Als Corona kam, waren die vielen zum Teil mühsam erarbeiteten kleinen Schritte einkassiert: Wer Verpackungsmüll sparen wollte, der sah sich seit 2020 einem wachsenden Müllberg und hohen Hygieneanforderungen gegenüber. Konnte man bis 2020 oft einen Brotbeutel über die Bäcker-Theke reichen, war das seither ein No-Go. Plexiglas-Scheiben und strikte Regeln verhinderten dieses kleine Zeichen. Und heute? Es geht wieder. Helfen Sie mir, neue Möglichkeiten suchen.

Wir haben es einfach mal ausprobiert

Welche Erfahrungen machen Sie gerade?

Anfrage zumeist unbeantwortet

Über den Autor
Redakteur
Gebürtiger Münsterländer, Jahrgang 1979. Redakteur bei Lensing Media seit 2007. Fußballfreund und fasziniert von den Entwicklungen in der Medienwelt der 2010er-Jahre.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.