Spendenaktion

Video zeigt Friedensfest: Gemeinde sammelt mehr als 10.000 Euro

Menschen kamen an der Schutzengelkirche zusammen, spendeten Geld für die Ukraine und begingen eine Art Friedensfest. Nun gibt es ein Video der Ehrenamtler, das den Tag Revue passieren lässt.
Würstchen und Muffins und viele andere Angebote für die Ukraine gab es am vergangenen Sonntag an der Schutzengelkirche. Bei der gesamten Spendenaktion der Gemeinde kamen über 10.000 Euro zusammen. © Volker Engel

An der Schutzengelkirche in Frohlinde war einiges los in den vergangenen Tagen. Zuerst gab es am Sonntag (27.2.) eine überraschend große Resonanz auf eine kurzfristig geplante Spendenaktion für Menschen aus der Ukraine.

Es kamen so vielen Spenden zusammen, dass die Initiatoren Friedbert und Michael Wefringhaus gar nicht alle Gaben nach Dortmund bringen konnten. Erst am darauffolgenden Donnerstag (3.3.) brachte ein Lkw ein gutes Drittel der Spenden nach Polen.

Sachspenden waren reichlich zusammengekommen, aber die Cousins Friedbert und Michael hatten schon einen weiteren Plan im Sinn, nachdem sie bei der ersten Aktion auch Geldspenden erhalten hatten: eine Aktion, bei der es nur ums Geld für die Ukraine-Hilfe gehen sollte.

Am vergangenen Sonntag (6.3.) lud die Gemeinde deshalb zu Würstchen und Muffins ein – gegen eine Geldspende natürlich. 10.350 Euro seien insgesamt zusammengekommen. Am Sonntag selbst gut 8000 Euro. Ehrenamtler der Gemeinde hielten das bunte Treiben filmisch fest und stellten das Video jetzt den Ruhr Nachrichten zur Verfügung.

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.