Die Friedenswoche an der Elisabethschule in Obercastrop endete mit der Übergabe von rund 2500 Euro erlaufenen Spendengeldern für Ukraine-Hilfsprojekte.
Die Friedenswoche an der Elisabethschule in Obercastrop endete mit der Übergabe von rund 2500 Euro erlaufenen Spendengeldern für Ukraine-Hilfsprojekte. © Tobias Weckenbrock
Krieg in der Ukraine

Warum Streit mit Waffen? Grundschule und ihr Umgang mit der Ukraine-Krise

300 Grundschulkinder sammeln 2500 Euro Spenden für die Ukraine. Die Kinder, sagt eine Lehrerin, wüssten genau, was dort gerade geschieht. Ein Besuch in der Elisabethschule in Castrop-Rauxel.

Der ganze Schulhof voller Kinder. Sie haben Friedens-Fähnchen und Tauben und Peace-Zeichen gebastelt und sie angemalt: vorwiegend in Blau und Gelb, weil das die Farben der Ukraine sind. Und sie haben Umschläge in eine blau-gelbe Spendenkiste gesteckt: An der Elisabethschule in Obercastrop mit ihren 300 Schülern sind über 2500 Euro in einer Friedenswoche zusammengekommen, die nun an die Osteuropahilfe der Csilla-von-Boeselager-Stiftung gehen.

„Die machen das mit Waffen, statt miteinander zu sprechen“

Friedensaktion an der Elisabethschule

Über den Autor
Redakteur
Gebürtiger Münsterländer, Jahrgang 1979. Redakteur bei Lensing Media seit 2007. Fußballfreund und fasziniert von den Entwicklungen in der Medienwelt der 2010er-Jahre.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.