Wanderwege im Wagenbruch: CDU schlägt Alarm

CASTROP-RAUXEL CDU-Chef Hilmar Claus schlägt Alarm. Die tiefen Furchen in den Wanderwegen im Naturschutzgebiet Wagenbruch seien teilweise mit Asphaltbruch aufgefüllt worden, teilt er mit. Man könne nicht ausschließen, dass dieses Material aromatische Kohlenwasserstoffe enthalte, befürchtet der CDU-Mann.

von Ruhr Nachrichten

, 18.11.2007, 15:20 Uhr / Lesedauer: 1 min
Hilmar Claus (CDU)

Hilmar Claus (CDU)

Die Konsequenz könnte sein, dass möglicherweise enorme Entsorgungskosten auf die Stadt zukommen. Im Haupt- und Finanzausschuss hat Claus auf dieses Problem hingewiesen, seitdem sei aber nichts passiert. Jetzt erwartet er, dass sich der Umweltausschuss ausführlich mit dem Thema auseinandersetzt.

Lesen Sie jetzt