Hier wird mit Lehm und Getreide gehandelt: Wer ist der Beste in „Siedler von Catan“?

Turnier des CVJM

Es geht um Lehm und Getreide. Wer baut die meisten Dörfer und Häfen? Der CVJM lädt Ende Februar zu einem Siedler-von-Catan-Turnier ein. Jeder kann mitmischen.

Castrop-Rauxel

, 27.02.2020, 07:19 Uhr / Lesedauer: 1 min
Einen spannenden Wettkampf um Dörfer und Häfen verspricht das Siedler-Turnier des CVJM Castrop-Rauxel.

Einen spannenden Wettkampf um Dörfer und Häfen verspricht das Siedler-Turnier des CVJM Castrop-Rauxel. © CVJM

Regelmäßig im Februar führt der CVJM Castrop-Rauxel (Christlicher Verein Junger Menschen) ein Siedler-von-Catan-Turnier durch. Diesmal findet es am Samstag, 29. Februar, statt. Dazu sind alle spielbegeisterten Vereinsmitglieder, aber auch Gäste eingeladen. Beginn ist um 14 Uhr im Wichernhaus, Brückenweg 30.

Bei dem Gesellschaftsspiel erbauen die Spieler auf der fiktiven Insel Catan Siedlungen, die Rohstoffeinnahmen bringen. Damit können sie Straßen, neue Siedlungen und Städte bauen oder Ritter zur Verteidigung erwerben. Für erbaute Siedlungen und Städte gibt es Punkte, ebenso wie für die längste Handelsstraße und die größte Rittermacht.

Spiel des Jahres 1995

Als „Spiel des Jahres“ 1995 ist es geeignet für Spieler ab zehn Jahren. Mittlerweile gibt es diverse Erweiterungen und auch eine Junior-Version, die das gleiche Prinzip hat, aber nicht ganz so lange dauert.

Bei dem Turnier des CVJM sind Anfänger und Fortgeschrittene gleichermaßen willkommen, heißt es in einer Ankündigung. „Diejenigen, denen das Kult-Spiel ‚Siedler von Catan‘ unbekannt ist, können es schnell lernen und sofort mitspielen“, so die Veranstalter weiter. Geplant ist eine Turnierdauer bis etwa 18 Uhr.

Lesen Sie jetzt