Wer soll mit dem Heimatpreis der Stadt ausgezeichnet werden?

Heimatpreis

2020 vergibt die Stadt Castrop-Rauxel wieder einen Heimat-Preis. Vorschläge nimmt die Stadt ab sofort entgegen. Es gibt jedoch ein paar Kriterien zu beachten.

Castrop-Rauxel

04.11.2019, 09:20 Uhr / Lesedauer: 1 min
Wer soll mit dem Heimatpreis der Stadt ausgezeichnet werden?

In diesem Jahr hat der ADFC den Heimatpreis der Stadt bekommen. Jetzt gilt es, Vorschläge für das kommende Jahr einzureichen. © Volker Engel

Der Rat hat im vergangenen Jahr beschlossen, dass es auch 2020 einen Heimatpreis geben soll. 5.000 Euro kann Castrop-Rauxel dafür aus dem Landesförderprogramm des Ministeriums für Heimat, Kommunales, Bau und

Gleichstellung abrufen.

Die vom Stadtrat festgelegten Vergabekriterien sind:

  • ehrenamtliches Engagement
  • identitätsstiftende Ziele
  • Verwurzelung innerhalb der Stadt(-teile)
  • Anschubfinanzierung für innovative, heimatverbundene Projekte
  • Auszeichnung für langjährigen, kontinuierlichen Einsatz
  • Berücksichtigung aktueller gesellschaftlicher Aufgaben
  • Berücksichtigung lokaler Besonderheiten
  • Erhalt von Tradition und Brauchtumspflege

Vorschläge, wer mit dem Heimatpreis ausgezeichnet werden soll, nimmt die Stadt bis zum 25. November an. Per E-Mail können die Ideen an ehrenamt@castrop-rauxel.de geschickt oder per Post an die Stadtverwaltung, Büro des Bürgermeisters, Europaplatz 1, 44575 Castrop-Rauxel adressiert werden.

Interfraktionelle Jury entscheidet

Eine interfraktionelle Jury entscheidet im Dezember. Die Verleihung soll unter dem Vorbehalt der Bewilligung der Bezirksregierung beim Ehrenamtsempfang der Stadt im Februar 2020 erfolgen.

2019 wurden der Erin-Förderturm-Verein, die Kulturgemeinde und der ADFC ausgezeichnet.

Lesen Sie jetzt