Zeichen gegen Kinderarmut

CASTROP-RAUXEL Mit seiner Unterschrift setzte Bürgermeister Beisenherz ein Zeichen. Gegen die wachsende Kinderarmut in der Europastadt. „Es ist weit gekommen im Wohlfahrtstaat“, beschrieb er die Dramatik der Lage. Mehr als jedes sechste Kind unter 15 Jahren, in Zahlen ausgedrückt 693 oder mehr Kinder, leben allein in Castrop-Rauxel am Existenzminimum.

von Von Gabriele Regener

, 28.11.2007, 09:56 Uhr / Lesedauer: 1 min
Mit seiner Unterschrift setzte Bürgermeister Beisenherz ein Zeichen.

Mit seiner Unterschrift setzte Bürgermeister Beisenherz ein Zeichen.

Lesen Sie jetzt