Zwei Unfälle mit Fahrerflucht in Castrop-Rauxel

Unfälle

Sowohl am Freitag als auch Samstag haben sich in Habinghorst Unfälle mit Fahrerflucht ereignet. Die Polizei sucht nun nach den Verursachern.

Habinghorst

, 27.09.2020, 13:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
An der Nordstraße ereignete sich am Wochenende einer von zwei Unfällen mit Fahrerflucht.

An der Nordstraße ereignete sich am Wochenende einer von zwei Unfällen mit Fahrerflucht. © Mario Bartlewski (Archiv)

Wie die Polizei am Sonntagmorgen mitgeteilt hat, bemerkte der 44-jährige Halter eines Mazda am Freitagnachmittag gegen 15.30 Uhr, dass sein geparktes Auto an der Wartburgstraße in Höhe der Hausnummer 100 angefahren worden war.

Laut Polizeibericht parkte der Wagen auf dem westlichen Seitenstreifen gegen die Fahrtrichtung. Die Beifahrerseite wurde beschädigt, der Sachschaden liege bei 1000 Euro. Hinweise auf den Verursacher gibt es laut Polizeibericht nicht.

Frau wich anderem Auto aus

Der zweite Unfall mit Fahrerflucht ereignete sich am Samstagmorgen gegen 9.55 Uhr ebenfalls in Habinghorst. Eine 69-jährige Castrop-Rauxelerin war mit ihrem Wagen auf der Römerstraße unterwegs. Von rechts sei ein Auto mit dem Kennzeichen RE-OB (Rest unbekannt) plötzlich auf die Römerstraße gefahren, schreibt die Polizei.

Die Frau sei nach links ausgewichen, um einen Zusammenstoß zu verhindern. Dabei sei sie mit dem linken Reifen gegen die dortige Verkehrsinsel geprallt. An ihrem Auto entstand dem Bericht zufolge ein Sachschaden in Höhe von ca. 1000 Euro. Der andere Autofahrer fuhr weiter auf der Nordstraße, ohne sich um den Unfall zu kümmern.

Der Fahrer wird als Mann mit schwarzen Haaren beschrieben.

Lesen Sie jetzt