Sanierung im Atlantis
Das Kuppeldach des Freizeitbades Atlantis ist während des zweiten Lockdowns saniert worden. © privat
Coronavirus

Atlantis: Eigentlich könnte es jetzt wieder losgehen

Seit November ist das Atlantis dicht. Die Zeit wurde im Bad sinnvoll für Reparaturen und Verschönerungen genutzt, doch jetzt sind fast alle Arbeiten erledigt. Es könnte wieder losgehen ...

Der Lockdown hat auch seine guten Seiten. Beim ersten im Frühjahr wurde im Atlantis die turnusmäßige Bauwerksprüfung vorgezogen. Und im zweiten Lockdown seit November ist die Mängelliste abgearbeitet worden. Ganz praktisch, könnte man meinen, doch es gibt niemanden in der städtischen Bädergesellschaft, der die monatelange Schließung von Bad, Sauna und Fitnessbereich gut findet.

Erstmals Risse in den Leimbindern

Über den Autor
Redaktionsleiter
Veränderungen gab es immer, doch nie waren sie so gravierend. Und nie so spannend. Die Digitalisierung ist für mich auch eine Chance. Meine journalistischen Grundsätze gelten weiterhin, mein Bauchgefühl bleibt wichtig, aber ich weiß nun, ob es mich nicht trügt. Das sagen mir Datenanalysten. Ich berichte also über das, was Menschen wirklich bewegt.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.