Nadja Pleßmann von der Buchhandlung König in der Dorstener Innenstadt berichtet von vielen Bestellungen und Abholungen und freut sich über die Unterstützung der Kunden für den lokalen Buchhandel.
Nadja Pleßmann von der Buchhandlung König in der Dorstener Innenstadt berichtet von vielen Bestellungen und Abholungen und freut sich über die Unterstützung der Kunden für den lokalen Buchhandel. © Bastian Becker
Coronakrise

Buchhandel in Dorsten behauptet sich in der Krise

Das Weihnachtsgeschäft brummte trotz Lockdowns, der Abholservice wird gerne von Kunden genutzt: Dorstener Buchhandlungen trotzen der Krise - auch weil Kunden treu sind und neue dazukommen.

Als ihr Geschäft im Frühjahr 2020 erstmals schließen mussten, haben sich Mitarbeiter der Buchhandlung König in der Dorstener Innenstadt noch aufs Fahrrad geschwungen, um Kunden bestellte Bücher nach Hause zu bringen. Inzwischen ist das nur noch in Ausnahmefällen nötig, weil fast alle Kunden den Abholservice in Anspruch nehmen.

Kontaktlose Abholung ist erlaubt

In der Krise steigt die Lust am Lesen

Das Buch zum Abholen

Über den Autor
Redakteur
Einst aus Sachsen nach Westfalen rübergemacht. Dort in Münster und Bielefeld studiert und nebenbei als Sport- und Gerichtsreporter gearbeitet. Jetzt im Ruhrpott gelandet. Seit 2016 bei Lensing Media.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.