Die Händler in Dorstens Innenstadt hoffen, dass ihnen „Click & Meet“ ab nächsten Montag zumindest ein bisschen mehr Kundenverkehr und Einnahmen bringt. © Stefan Diebäcker

Händler der Innenstadt dürfen ab Montag wieder „Click & Meet“ anbieten

Einigen Händlern in der Innenstadt von Dorsten steht das Wasser bis zum Hals. Jetzt gibt es einen kleinen Hoffnungsschimmer - die Rückkehr zu „Click & Meet“ ist ab Montag (10.5.) wieder möglich.

Die Situation in der Altstadt von Dorsten ist ernst. Das wurde bei der jüngsten Vorstandsrunde der Interessengemeinschaft Altstadt (DIA) in dieser Woche mal wieder deutlich. Der Handel geht am Stock angesichts der aktuellen Corona-Bestimmungen, gleichzeitig wächst der Unmut über die Ungleichbehandlung verschiedener Branchen.

Unmut über Ungleichbehandlung

„Ein Buchhändler darf keine Kunden hineinlassen, im Drogeriemarkt nebenan werden aber Bücher verkauft“, nennt DIA-Sprecher Manfred Hürland ein Beispiel, das sich beliebig ergänzen ließe. Discounter verkaufen seit über einem Jahr ohne nennenswerte Einschränkungen nicht nur Dinge des täglichen Bedarfs, gleichzeitig ist die Fußgängerzone wie ausgestorben.

Dem Vernehmen nach sind auch einige Vermieter von Ladenlokalen nicht bereit, Kompromisse einzugehen und einen Teil der Ladenmiete zu erlassen. Das belastet die Händler zusätzlich.

Fünf Tage unter Inzidenzwert von 150

Ein wenig Entspannung zeichnet sich für die kommende Woche ab. Denn ab Montag (10. Mai) dürfen Geschäfte im Kreis Recklinghausen wieder für Click & Meet öffnen – mit tagesaktuellem, negativen Corona-Test. Das teilte die Kreisverwaltung am Freitagnachmittag mit.

Die relevante Sieben-Tages-Inzidenz (RKI) im Kreises Recklinghausen liegt seit fünf aufeinanderfolgenden Werktagen unter dem Schwellenwert von 150, das Land hat dies festgestellt und in seiner Allgemeinverfügung veröffentlicht.

Für die Geschäfte gelten klare Vorgaben, wie viele Kunden gleichzeitig im Ladenlokal sein dürfen. Solange die Wocheninzidenz über 100 liegt, darf sich ein Kunde pro angefangene 20 Quadratmeter Verkaufsfläche im Geschäft aufhalten.

Sonderregeln hat das Land für Buchhandlungen und Gartenmärkte festgelegt: Der Besuch dieser Geschäfte ist unabhängig von der Inzidenz nur mit Termin und begrenzt auf einen Kunden pro angefangene 40 Quadratmeter Verkaufsfläche zulässig.

Durchgehend geöffnet sind unabhängig von der Sieben-Tages-Inzidenz Geschäfte des täglichen Bedarfs wie Supermärkte, Drogerien, Optiker oder Blumengeschäfte.

Über den Autor
Redaktionsleiter in Dorsten
Veränderungen gab es immer, doch nie waren sie so gravierend. Und nie so spannend. Die Digitalisierung ist für mich auch eine Chance. Meine journalistischen Grundsätze gelten weiterhin, mein Bauchgefühl bleibt wichtig, aber ich weiß nun, ob es mich nicht trügt. Das sagen mir Datenanalysten. Ich berichte also über das, was Menschen wirklich bewegt.
Zur Autorenseite
Avatar